StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Topseiten
Einmal am Tag für das Forum voten ♥
Animexx Topsites
Partner
Underworld AcademyReturn of Love RPGThe Hunger Games - We are backNew EraJanus' MansionFairy PieceShingeki no Kyoijin RPGTogameru Kage - Write your own StorySailor Moon RPG Forum - Another StoryBlack Heaven - Wo Licht ist, ist auch Schatten.Inuyasha Whole New WorldThe Iron LegacySchool Life InternatEternity of IzyaDragonball Z - Rise to the TopIdon - A World led into Chaos and DestructionShadow Hospitalfree forum
Neueste Themen
» Eine Geschichte von Vater und Tochter
Sa Jul 09, 2016 12:44 am von Tennō Asgar

» Yolo-Chikane
Di Jan 12, 2016 10:39 pm von Senju Azumi

» RPGZone.de
Mi Mai 27, 2015 12:40 am von Gast

» Aeda no Sekai wünscht frohe Ostern!
Sa Apr 04, 2015 8:28 pm von Gast

» Bestiae Sumus
Do Apr 02, 2015 2:43 am von Gast

» Illusion [Anfrage]
Do März 26, 2015 2:45 pm von Gast

» Bewerbung q_q
Mo März 02, 2015 11:44 pm von Senju Azumi

» Untold Stories
Do Feb 12, 2015 10:46 pm von Gast

» Tokyo Souls
Mo Feb 09, 2015 7:59 pm von Gast

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Fr Okt 24, 2014 8:34 pm
Charakterübersicht
Sunagakure
Kage
Ansatsu-Sha
Jônin
Tokubetsu-Jônin
Chûnin
Genin
Zivilist
1
2
1
0
4
1
1
Kirigakure
Kage
Oinin
Jônin
Tokubetsu-Jônin
Chûnin
Genin
Zivilist
1
2
3
1
1
3
1
Tetsu
Daimyô
Beraterstab
General
Truppenführer
Soldat
Anwärter
Zivilist

Abt
Weiser
Sôhei
Novize
1
2
1
0
0
0
1

0
0
0
1
Freigeister
Unabhängiger
Missingnin
Nukenin
Zivilist
Rônin
Ex-Sôhei
2
0
3
0
0
1

Teilen | 
 

 [Guide] Storyline

Nach unten 
AutorNachricht
Senju Azumi
[Admin] Young Blood
[Admin] Young Blood
avatar

Anzahl der Beiträge : 935
Anmeldedatum : 15.10.13
Alter : 23

Kurzinformationen
Alter: 17 Jahre
Besonderheiten: Mokuton || Sensor || Grüne Haare
Größe: 1,56 Meter

BeitragThema: [Guide] Storyline   Sa Okt 19, 2013 3:33 pm





"Wir war'n dem Abgrund noch nie so nah'.
Und geh'n mit großen Schritten auf ihn zu."

Storyline


Die Zeit der großen Helden fand ein Ende in einem Krieg, ausgelöst von den niedersten menschlichen Trieben, dem gieren nach Macht, gleichzeitig dem Wunsch nach Veränderung, wo sie unmöglich schien.
Ein Krieg, der beendet wurde von Friedensbringern vergangener Zeiten, um das eine Gut zu wahren, das allen als das Höchste schien: Den Frieden. Die Allianz, das aus der Not geborene Bündniss gegen einen gemeinsamen Feind war Schwert und Schild zugleich im Kampf gegen das befürchtete Ende. Sie machte es möglich, dass eine der schwersten Zeiten der Geschichten so beendet werden konnte. Sie hielt den Frieden, geleitet von ihrer Galionsfigur, zu der jeder Shinobi aufsah, unabhängig von Alter und Können.
Uzumaki Naruto war der Friedensbringer der neuen Zeit, der, der alles zusammenhielt, in den Bahnen die er dafür vorhergesehen hatte. Doch auch er war nur ein Mensch, der ein Ende fand, der zwar eine Vision an die Generation nach sich weitertrug, doch auch er war machtlos gegen die Zeit. Die Zeit, die Menschen vergessen lässt, Grauen und Schrecken, die Zeit, die Menschen die Augen öffnet und ihnen zeigt, dass ein Leben in völligem Frieden und Einklang für Shinobi ein hartes Leben ist. Es gibt weniger Aufträge, mehr Menschen und weniger Mittel, eben diese Menschen zu ernähren.
Eine schwere Zeit mit schlechten Bedingungen für alle, in der man zwar versuchte, zusammen zu halten, doch letztendlich war jeder wieder auf sich selbst angewiesen und der Neid und die Missgunst taten ihr Übriges zu neuen Konflikten. Konohagakure als Dorf der großen, prestigeträchtigen Clans, als Ort des Friedens und als Heimat des Helden aller, war zweifelsohne gut versorgt und lange Zeit das einzige Dorf, das kaum unter knappen Mitteln litt. Dies förderte schlichte Gefühle, Gelüste danach, dem großen Brocken etwas von seinem Happen abzuluchsen, den er doch teilen könnte.
Doch auch das Dorf im Feuerland hatte irgendwann die gleichen Probleme, wie alle Dörfer. Dennoch musste es sich Kämpfen erwehren, die größtenteils gegen es selbst gerichtet waren. Systematisch richteten die Dörfer sich gegenseitig immer wieder mehr und mehr Schaden an, verfielen in einen Strudel aus Kämpfen der Sinnlosigkeit und des Hungers, der Not. Anstatt sich zu unterstützen unterschrieben sie ihr Todesurteil, dem überraschenderweise Konohagakure no Sato als erstes zum Opfer fiel. Doch auch Kumogakure und Iwagakure blieben genauso wenig verschont, wie die vielen kleinen Dörfer voller Shinobi, die sich in den Reichen gebildet hatten. Eines nach dem anderen fiel.
Die Abgeschiedenheit durch Wüste und Wasser rettete Sunagakure und Kirigakure den Hals. Beide Dörfer waren durch ihre Lage schon öfter mit Mittelknappheit konfrontiert worden, beide Dörfer zogen die Notbremse, als sie erkannten, was in den anderen Dörfern vor sich ging. Dennoch hielt das den Verfall nicht auf. Ein Waffenstillstandsabkommen wurde unterzeichnet, um sich auf den Erhalt der Dörfer konzentrieren zu können, während der Rest der Länder mehr oder weniger der Anarchie anheimfiel.
Was übrig blieb, waren viele Gräber, riesige Ruinen und herrenlose Shinobi, die sich wieder ihrer Clantradition zuwandten, oder allen Banden entsagten. Überfälle solcher herrenloser Shinobi, Scharmützel in kleineren Dörfern und der Untergang der Großen schürten das Misstrauen der Zivilbevölkerung in die Shinobi. Manche stellten sich sogar offen gegen sie und wohnen teilweise in kleinen Dörfern weit abseits der Ränkespiele der ehemaligen Helden oder treiben Unruhen in den Dörfern an. Immer neue Konflikte flammten auf, aber nicht mehr nur zwischen den Shinobi, sondern auch zwischen ihnen und der Zivilbevölkerung, den Samurai und den Mönchen, die zwar jahrelang im Einklang mit den Dörfern lebten, doch jetzt deutlich mehr Zulauf bekamen. Es bildeten sich Fronten, die es in der Geschichte zuvor nie gab und die sich verhärteten, bevor irgendjemand etwas dagegen tun konnte.
Im Reigen der Konflikte wuchs der Untergrund an, ruiniertes Land wurde durch mangelnde Ressourcen nie besiedelt, lediglich bis heute von unabhängigen Shinobi durchstreift, die ihr Vertrauen zu den Dörfern aufgaben, verloren oder niemals im Leben hatten. In der Hilflosigkeit suchten sich die Menschen Dinge, denen sie sich zuwenden konnten. Die Clans suchten ihre alten Traditionen genauso, wie die Samurai der Daimyou. Viele Zivilisten wandten sich dem Glauben zu und kreierten einen neueren Kult von Anhängern. Die Daimyou folgten den Dörfern, waren in die Konflikte verwickelt und sponnen ihre Machtspiele, bis sich jemand durchsetzte und sein Recht auf einen Platz bewies.
So existieren heute noch zwei geschwächte Shinobidörfer, einige herrenlose Shinobi und das Dorf Tetsumura, geboren aus dem Anwesen des ehemahligen Daimyou des Eisenreiches, das ein zu Hause für die vielen Menschen darstellt, die ihr Vertrauen in die Shinobi verloren haben. Zwischen ihnen ein großer Bereich, der von niemandem wirklich beherrscht wird, aber wohl in Zukunft beansprucht werden muss, wenn das Leben weitergehen soll.
Wie auf der Karte, gibt es nun auch in der Gesellschaft eine große Kluft zwischen den Gegnern und Befürwortern des "alten Systems", der Kunst der Shinobi und allem, was dazu gehört. Und mitten drin treibt weiterhin ein Netzwerk sein Unwesen, das seinen Zielen langsam näher kommt.

Eckpunkte



  • Wir spielen ca. 250 Jahre nach dem Ende des 4. Shinobiweltkrieges
  • Es gibt nurnoch 2 der ehemahligen Großmächte: Sunagakure und Kirigakure, beide sind geschwächt und haben teilweise Probleme mit der Versorgung der Bevölkerung
  • Im Eisenreich bildete sich ein Dorf mit ähnlicher Struktur aus Zivilisten, Samurai und Mönchen, sogenannten "Anti-Shinobi", geführt von einem Daimyou
  • Es gibt einige Unabhängige, die mittlerweile bereits außerhalb der Dörfer aufwuchsen und die Shinobikünste oder andere Künste von Abtrünnigen oder ehemahligen Einwohnern der alten Dörfer erlernten
  • Die Bevölkerung entwickelte ein neues Misstrauen den Shinobi gegenüber und sieht sie nichtmehr bedingungslos als Helden an



_________________
Sprechen Handeln Denken

Forget Regret, or life is yours to miss.

Goose:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://newdivide.forumieren.com
 
[Guide] Storyline
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New Divide :: 
 :: Guides
-
Gehe zu: