StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Topseiten
Einmal am Tag für das Forum voten ♥
Animexx Topsites
Partner
Underworld AcademyReturn of Love RPGThe Hunger Games - We are backNew EraJanus' MansionFairy PieceShingeki no Kyoijin RPGTogameru Kage - Write your own StorySailor Moon RPG Forum - Another StoryBlack Heaven - Wo Licht ist, ist auch Schatten.Inuyasha Whole New WorldThe Iron LegacySchool Life InternatEternity of IzyaDragonball Z - Rise to the TopIdon - A World led into Chaos and DestructionShadow Hospitalfree forum
Die neuesten Themen
» Eine Geschichte von Vater und Tochter
Sa Jul 09, 2016 12:44 am von Tennō Asgar

» Yolo-Chikane
Di Jan 12, 2016 10:39 pm von Senju Azumi

» RPGZone.de
Mi Mai 27, 2015 12:40 am von Gast

» Aeda no Sekai wünscht frohe Ostern!
Sa Apr 04, 2015 8:28 pm von Gast

» Bestiae Sumus
Do Apr 02, 2015 2:43 am von Gast

» Illusion [Anfrage]
Do März 26, 2015 2:45 pm von Gast

» Bewerbung q_q
Mo März 02, 2015 11:44 pm von Senju Azumi

» Untold Stories
Do Feb 12, 2015 10:46 pm von Gast

» Tokyo Souls
Mo Feb 09, 2015 7:59 pm von Gast

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Fr Okt 24, 2014 8:34 pm
Charakterübersicht
Sunagakure
Kage
Ansatsu-Sha
Jônin
Tokubetsu-Jônin
Chûnin
Genin
Zivilist
1
2
1
0
4
1
1
Kirigakure
Kage
Oinin
Jônin
Tokubetsu-Jônin
Chûnin
Genin
Zivilist
1
2
3
1
1
3
1
Tetsu
Daimyô
Beraterstab
General
Truppenführer
Soldat
Anwärter
Zivilist

Abt
Weiser
Sôhei
Novize
1
2
1
0
0
0
1

0
0
0
1
Freigeister
Unabhängiger
Missingnin
Nukenin
Zivilist
Rônin
Ex-Sôhei
2
0
3
0
0
1

Austausch | 
 

 [ZA][Satsujin, Takeru][Tetsu no Mura][General]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Satsujin Takeru
Idiot mit Zigarette
Idiot mit Zigarette
avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 23.10.14
Alter : 24

Kurzinformationen
Alter:
Besonderheiten:
Größe:

BeitragThema: [ZA][Satsujin, Takeru][Tetsu no Mura][General]   So Okt 26, 2014 4:45 pm


steckbrief von

Satsujin Takeru


Persönliches


AUSSEHEN:
Takeru ist ein groß gewachsener Mann, zumindest kann man ihn mit seinen 1.86 m nicht mehr als klein bezeichnen, der einen gesund wirkenden schlanken Körper sein eigen nennt. Man sieht den jungen Mann an, dass er regemäßig trainiert. Er hat gut definierte Muskeln wo Muskeln hingehören ohne das er all zu viel auf Masse setzt. Er verfügt über eine recht helle Hautfarbe, die besonders zu seinem schwarzen Haar einen gewissen Kontrast bildet. Besagtes Haar ist kurz geschnitten, reicht ihn bis zum Nacken und macht meist einen wilden ungeordneten Eindruck. Auffallend an seinem Gesicht ist noch der durchdringende Blick seiner dunklen Augen. Allgemein kann man sagen, dass er ein eher kantiges Gesicht hat. Wer das vergnügen hat ihn ohne Kleidung zu begegnen wird auch merken das viele Narben auf seinem ganzen Körper verstreut sind, die meisten stammen jedoch nicht vom Kampf sondern vom Training.
Was seine Kleidung angeht so ist es Situationsabhängig. Meistens trägt er schlichte Kleidung, die nicht sonderlich auffällt. So greift er meistens zu einfachen dunklen Hosen, einem Hemd und eine schwarze Weste. Manchmal dazu noch eine dünne Jacke, je nach Lust und Laune. Während des Trainings und auf dem Anwesen greift er dann aber doch eher zu Traditioneller Kleidung. Meistens schlichte Kimonos.
Im Kampf greift er dagegen eher zu funktioneller praktischer Kleidung die ihn nicht behindert oder stört. Meist einfache Rüstung die ihn nicht zu sehr in seiner Bewegungsfreiheit einschränkt. Dabei trägt er meist einen Bogen und einen Köcher am Gürtel, paar Verbände um seine Gliedmaßen und ein Katana an seiner Hüfte.

Spoiler:
 

NACHNAME:
Satsujin

VORNAME:
Takeru

ALTER:
32

RANG:
General  (Wird ingame ernannt bis dahin Truppenführer)

CLAN:
Bei den Satsujin Clan handelt es sich um einen sehr alten Samurai Clan, welcher sehr viel Wert auf seine Traditionen legt. Auch wenn der Clan Loyal gegenüber Tetsu no Mura ist, so meidet man doch sich all zu sehr in die Karten zu schauen. Das Anwesen befindet sich außerhalb im Ländlichen Gebiet und auch die Mitglieder geben nur selten all zu viel von ihrem Clan preis. Grund dafür ist relativ einfach. Im Laufe der Jahrhunderte hat sich die Gesellschaft stets weiter entwickelt und genauso auch die Samurai. Viele alte Traditionen gelten heute als verpönt oder nicht mehr Zeitgemäß, der Satsujin Clan hält aber dennoch daran fest, hat aber gelernt dies nicht in der Öffentlichkeit zu tun. Man schämt sich nicht dafür, im Gegenteil, doch es werden mögliche Diskussionen vermieden. Das ist wahrscheinlich auch der Grund warum man sich immer mehr zum Selbstversorger entwickelt hat. Das große Anwesen verfügt über eigene Schmiedestellen. es grenzt ein Wald an und sie bewirtschaften ein paar Hektar Land. Auch Nutztiere werden eigenständig gezüchtet. Zwar entsprechen die  produzierten Produkte nicht der ersten Güte Klasse, aber sind auch nicht unbedingt mittelmäßig oder gar schlecht. Unter den Clanmitgliedern ist die Denkweise weitverbreitet, dass wenn man seine Ausrüstung selbst herstellt man sich auch auf keine Fremden verlassen muss. So greifen sie lieber zu nicht perfekter Ausrüstung die sie selbst hergestellt haben als Fremderzeugnisse zu nutzen.

WOHNORT:
Seine Freie Zeit verbringt Takeru im Clananwesen jedoch verfügt er auch über eine kleine Wohnung in Tetsu no Mura, die er sich genommen hat um die Wege zu verkürzen.

GEBURTSORT:
Clananwesen

FAMILIE:
Vater: Satsujin Takumi
Alter: Verstorben im Alter von 55
Rang: Truppenführer in Tetsu no Mura, Clanoberhaupt
Takerus Vater und ehemaliger Clanoberhaupt des Satsujin-Clan. Ein sehr strenger Mann, der nie sonderliches Interesse hatte seine Kinder persönlich zu erziehen oder gar eine Bindung zu diesen aufzubauen. Er lebte nur für das Samurai sein und dem Ruf des Clanes. Daher war es auch nicht verwunderlich, dass die einzige Zeit in der er sich mit seinen Kindern befasste ihre Ausbildung war. Diese überwachte er hart, brachte ihnen bei was er übers Samurai sein wusste und welche Vorstellungen er davon hatte und verprügelte sie, wenn sie Fehler machten. Es war keine sonderlich leichte Zeit mit ihm und Takeru hatte nie viel für ihn übrig.
Takeru lernte ihn das erste Mal kennen da war er fünf Jahre alt, als er anfing sich um seine Ausbildung zu kümmern, bis er einigermaßen zufrieden war und bereit war ihn anderen vorzustellen. Er stellte Takeru seinen späteren Mentor Kondou vor. Takeru erinnert sich noch gut daran, dass sein Vater am Tag der Vorstellung, behauptete dass er den kleinen noch nie Trainiert hätte er aber ein Naturtalent war. Natürlich klärte Takeru diese Lüge sofort auf was zur folge hatte das er am selben Abend noch besonders hart verprügelt wurde. Viele Jahre später glaubt Takeru zu verstehen das sein Vater ein Mensch war dem es unglaublich wichtig war was andere von ihm hielten und der wollte das man ihm bewunderte. Im Alter von 55 fiel er schließlich im Einsatz.

Mutter: Satsujin Aya
Alter: Verstorben mit 27
Rang: Zivilist
Takeru lernte seine Mutter nie kennen, da sie kurz nach seiner Geburt starb. Wie man ihm später erzählte war sie eine sehr liebevolle Frau, aus einfachen Verhältnissen. Sie kam vom Land und ihr Vater hatte eine Ordentliche Mitgift bezahlt damit Takumi sie heiratete. Stets stand sie unter den Fuchteln ihres Mannes, fand sich jedoch damit ab. Liebe gab es zwischen den beiden nie wirklich welche. Dafür liebte sie ihre Kinder. Besonders mit Natsume soll sie ein sehr inniges Verhältnis gehabt haben. Jedenfalls erzählte Natsume immer sehr gerne und sehr viel von seiner Mutter. Außerdem denkt er, dass Takeru nur so wurde wie er ist weil er sie nie kennen lernen durfte.
Am Tag der Geburt war es zum unglücklichen Zufall gekommen, dass das Clan Mitglied, welches Arzt war, nicht aufzufinden war, wie man später erfuhr hatte er einen kleinen Jagdunfall gehabt und steckte deswegen im Wald fest. Takumi weigerte sich jedoch Hilfe vom Dorf hohlen zulassen mit der Begründung, das der Clan keine Hilfe von Außerhalb annahm, solange es auch ohne ging und Frauen haben schließlich seit Jahrhunderten auch ohne Ärzte ihre Kinder zur Welt gebracht. Es kam schließlich zur Komplikationen und sie verstarb. Einzig Takeru konnte gerettet werden.

Schwester: Satsujin Mayu
Alter:  38
Rang: Zivilistin
Mayu ist eine sehr freundliche Frau, die sich stets versuchte um Takeru zu kümmern, aber meistens nicht durfte. Takumi wollte nicht, das Takeru zu viel Kontakt zu seinen Geschwistern hatte, die laut seiner Aussage von ihrer Mutter verweichlicht wurden. Wenn er dann doch mal mit ihr zu tun hatte kümmerte sie sich viel um ihn. Stets hegte sie den Wunsch ebenfalls Samurai zu werden doch wurde ihr dies immer verwehrt, da sie ja nur eine Frau war. Takeru verstand das nie so richtig. Sie war es auch die ihm das Kochen lehrte. Als sie Alt genug war zog sie nach Tetsu no Mura und fing an sich zur Ärztin ausbilden zu lassen. Das ihr das Erlaubt wurde lag wohl nur daran, das Natsume zu diesem Zeitpunkt bereits das Clanoberhaupt war und sehr gegen diese alten Traditionen ankämpfte. Takeru hat auch heute noch viel Kontakt mit ihr. Sie ist seine Schwester und er mag sie. Seit seiner Rückkehr nach Tetsu no Mura, bringt Takeru ihr nebenbei das Kämpfen bei. Wenn sie schon kein Samurai werden konnte so will sie doch wenigstens können was ein Samurai kann. Mittlerweile ist sie mit dem Mentor von Takeru verheiratet (wovon der Clan nichts weiß).

Bruder: Satsujin Natsume
Alter:  35 Jahre
Rang: Ehemaliger Clanoberhaupt /  Soldat
Natsume führte stets einen gewissen Kleinkrieg mit seinem Vater. Er warf ihm den Tod seiner Mutter sehr vor. Weigerte sich schließlich auch sich von ihm Ausbilden zu lassen und rebellierte sehr gegen die Clan Tradition. Zwar wurde er dafür oft von seinem Vater verprügelt doch das lies ihn nur sturer werden. Wahrscheinlich war dies der Grund warum Takumi versuchte Takeru von Natsume fernzuhalten, damit zumindest sein jüngster Sohn zu einem Erben wird, wie er sich ihn vorstellt.
Natürlich rebellierte Natsume auch dagegen und versuchte dennoch eine Beziehung mit seinen Bruder aufzubauen. Während der ältere sehr von dem Umgang mit seiner Mutter beeinflusst war, war Takeru eher durch den Mangelnden Menschlichen Kontakt und dem Aufwachsen ohne Eltern geprägt. Sie akzeptierten sich zwar verstanden sich aber nie richtig. Meistens versuchte Natsume dies zu verschleiern, doch es war offensichtlich das Takeru und er nie eine innige Beziehung aufbauen würde. Natsume entwickelte eher Mitleid mit seinem Bruder. Nachdem Tod seines Vaters übernahm Natsume das Clanoberhaupt, doch nur weil er die Hoffnung hatte seine Familie zu erneuern und in eine neue Zukunft zu führen. Er war es auch der Takeru erlaubte seine Trainingsreise zu beginnen.
Als Takeru wieder zurück kam hieß es auf einmal dass er den Clan und das Dorf verraten hätte. Was genau geschehen war wollte man ihm nicht erklären. Erst ein Besuch bei Mayu sorgte für Aufklärung. Natsume war innerlich an der Sturheit des Clans zerbrochen und wurde depressiv. Es ging soweit das er scheinbar bereits Selbstmord Gedanken hegte. Erst als eine Frau kennenlernte wurde es schließlich besser. Letztendlich brannte er mit dieser Frau (eine  Kunoichi), durch.

Schwager / Mentor: Kondou Isao
Alter:  45
Rang: Truppenführer
Kondou war einst ein Soldat unter Takumi und sollte später auf Wunsch Takumis der Ausbilder von Takeru werden. Lange Jahre war dieser Mann ein Rätsel für Takeru. Stets fröhlich gut gelaunt und ehrlich. Er war ein Mann der sagte was ihm auf der Zunge lag, selbst mit seinem Vater verstand er sich gut. Jedenfalls redete Takumi nur in höchsten tönen von Kondou. Selbst Takeru fing an ihn zu mögen und als Freund anzusehen. Er kam zu dem Schluss, dass man Kondou einfach nicht, nicht mögen konnte. Er bildete Takeru aus, versuchte ihn das beizubringen, was dem jüngeren früher entbehrt blieb und war stets an seiner Seite. Er schlug Takeru auch vor die Reise zu machen. Auch nach der Rückkehr war die Freundschaft der beiden noch wie sie eh und je. Er heiratete seine Schwester Mayu.

Charakterinformationen


CHARAKTEREIGENSCHAFTEN:
Takeru ist ein sehr ruhiger bedachter Mensch. Der meist in Gedanken versunken scheint. Einhergehend mit seiner Ausbildung als Samurai hat man ihn auch die richtigen Umgangsformen beigebracht, er ist stets bemüht sehr Respektvoll zu sein und vor allen beherrscht. Sich von Gefühlen leiten zu lassen käme diesen Mann nie in den Sinn. Er ist durch und durch ein Logiker. Womit wir aber auch schon zu dem Punkt kommen der immer wieder für Unverständnis sorgt bei seinen Mitmenschen. Takeru als Logiker verstand es nicht wenn Menschen sich von ihren Gefühlen leiten lassen bei Entscheidungen, er versucht immer den in seinen Augen besten Weg zu gehen, der es ermöglicht einen Auftrag erfolgreich zu beenden. Wenn dies bedeutet Leute zu opfern oder ein paar Zivilisten zu opfern um die Masse zu retten, dann würde er dies ohne zögern tun, alles andere wäre unlogisch für ihn. Stets versucht er den Weg der geringsten Opfer zu gehen, niemals würde er sowas sinnlos tun, aber er würde es tun wenn es denn nötig ist. Auch hat er Probleme mit Sozialen Interaktionen. Er versteht Menschen nicht die sich von ihren Gefühlen leiten lassen. Dementsprechend ist er auch ein ziemlich Unsensibler Mensch, zwar stets höflich doch auch immer Ehrlich. Zwar hat er gelernt das es oft besser ist den Mund zu halten, aber wenn man ihn fragt, dann antwortet er ehrlich und ungeschönt. Da er aber gemerkt hat, dass die meisten Menschen ihn nicht verstehen bleibt er meist relativ ruhig und zurückhaltend.
Von klein auf wurde ihm zudem die Mentalität aufgezogen, das wenn er etwas haben will dann soll er es sich selbst beschaffen und sich nicht abhängig von anderen machen. Diese Einstellung hat er über die Jahre hinweg weiter geführt was dazu führte, dass er meist versucht Dinge selbst zu verstehen und wenn möglich sie selbst zu erledigen.
Takeru ist zudem der Inbegriff von Loyalität. Er steht zu Tetsu no Mura, da er es nicht anders kennt. Er ist halt einfach so und es wäre für ihn zutiefst Unlogisch das Dorf zu verraten, wenn er Befehle bekommt führt er diese aus hinterfragt sie nicht und tut was Befohlen, auch wenn diese Tat für ihn kein Sinn ergibt. Er ist fest davon überzeugt, dass seine Vorgesetzten wissen was sie tun und über Hintergrund Informationen verfügen, die er nicht hat. So zumindest handhabt er es. Wenn er einen Mission leitet neigt er dazu sehr ruhig zu sprechen und nur so wenig wie möglich zu erklären. Wenn alle den Plan kennen ist ihm das Risiko zu groß das bei einer Gefangennahme alles auffliegt. Somit fordert er aber auch volles Vertrauen von seinen Untergebenen, wenn diese dazu nicht in der Lage sind entlässt er diese gleich wieder.
Anders als sein Clan ist er jedoch nicht so konventionell eingestellt, er behandelt seine Untergebenen gleich egal welches Geschlecht und erkennt den Sinn hinter Traditionen nicht. Dennoch akzeptiert er das sein Clan anders denkt und lässt sie gewähren, nimmt auch wenn nötig an verschiedenen Riten bei, wenn er keine Ausrede findet. Einfach des Friedenswillens. Hinzu kommt noch das er nicht religiös ist. Etwas, dass er jedoch auch meistens für sich behält da es oft auf unverständnis trifft.

AUFTRETEN:
Auf die meisten Menschen wirkt Takeru auf dem ersten blick noch relativ normal, vielleicht ein wenig Abweisend, aber normal. Wer ihn näher kennenlernt wird aber merken, dass etwas mit ihm nicht stimmt. Ob nun wegen der ungeschönten Ehrlichkeit, oder aber weil er einen still beobachtet. Er wirkt meist auf eine seltsame Art und Weise Distanziert, auch wenn er in einer Gruppe ist so kommt es einen oft rüber als wäre er nur ein stiller Beobachter. Manche Leute fühlen sich von ihm gar eingeschüchtert, auch wenn er nichts sagt. Sein stechender Blick, seine Ruhe und die ungewöhnliche Art mit anderen Menschen umzugehen wenn er denn mal redet wurde von vielen bereits als Unheimlich betitelt. Die meisten verstehen einfach nicht, dass er dies nicht böswillig tut sondern eher als Schutzfunktion. Ihm behagen Menschen nicht und er versucht so vielen Konflikten wie Möglich aus dem Weg zu gehen.

Im Einsatz und Untergebenen oder Kameraden gegenüber ist er dagegen sehr respekteinflößend. Anfangs hatte er damit zwar noch viele Probleme doch mittlerweile schafft er es recht gut sch Zugang zu den Soldaten zu verschaffen. Er hat dazu eine sehr Autoritäre und Gebieterische Art, die kein Zweifel an seinen Anweisungen übrig lässt. Im grunde versucht er dabei das Verhalten seines Vaters nachzuahmen, denn auch wenn er kein sehr netter Mensch war so folgten ihm die meisten dennoch stets, jedoch versucht er dies einige Nuancen gütiger als sein Vater es getan hätte um nicht so Tyrannisch zu wirken, dass man sich gegen ihn auflehnt. Die richtige Dosierung von strenge und güte zu finden viel ihm relativ schwer, meisterte er jedoch mit einiger Übung relativ gut.
Er redet stets sehr leise und ist kein Kommandant der seine Männer hinter sich bringt in dem er Laut wird, große Ansagen macht oder gar Reden schwingt. Gerne spielt er dabei mit der bedrohlichen Wirkung die von der er sich bewusst ist, dass er sie ausstrahlt.

Am zugänglichsten ist er aber seinen Freunden gegenüber. Menschen die ihn verstanden haben und dementsprechend mit ihm umgehen. Dort ist er sogar relativ offen, kann er selbst sein und fragt gerne und viel nach, wenn er etwas nicht versteht. Er muss keinen Konflikten aus dem Weg gehen oder sich verstellen. So genießt er diese Zeit regelrecht. Wirklich zu seinen Freunden zählt er aber nur sehr wenige Personen.

VORLIEBEN:
Die Jagd
- Takeru ist ein geschickter Jäger. Er findet es irgendwie Entspannend wenn er durch den Wald am Anwesen streift und völlig im Einklang mit seiner Umwelt ist um ein Tier auf herkömmliche Art und weise zu erlegen. Bevorzugen tut er dabei den Bogen. Fallen liegen ihn weniger.

Handwerkliche Betätigung
- Ebenfalls beschäftigt er sich gerne damit Sachen zu reparieren oder gar selbst herzustellen. Seine Pfeile zum Beispiel stellt er grundsätzlich selbst her und auch auf dem Anwesen legt er  gerne selbst Hand an wenn es um Reparatur Arbeiten geht. Er selbst führt diese Leidenschaft darauf zurück, dass Gegenstände logisch und verständlich aufgebaut sind anders als Menschen. Während es äußerst schwer ist Menschen und Beziehungen zu Reparieren ist es mit einem Gegenstand sehr einfach Probleme aus der Welt zu schaffen.

Training
- Takeru trainiert gerne und viel. Hält seinen Körper fit um die Anforderungen eines Samurais zu erfüllen und verbessert seine eigenen Fähigkeiten. Körperliche Belastung hat eine beinahe Entspannende Wirkung auf ihn und ermöglicht ihn gut sich abzulenken. Außerdem ist ihm aufgefallen das wenn er Trainiert er von weit aus weniger Menschen unterbrochen und gestört wird als wenn nur seinen Gedanken nachgeht.

Tee
- Er ist Leidenschaftlicher Tee Trinker, wenn man den bei ihm von Leidenschaft reden kann. Da er Alkohol meidet greift er meistens zum Tee und hat diesen zu schätzen gelernt. Er trinkt ihn jedoch immer Pur, ohne Zucker oder gar Milch.

Kochen
- Auch kochen gehört zu etwas was er relativ gerne macht. Wobei er dabei stets auf äußerste Präzision setzt, sich stur an Rezepte hält und nie auch nur ein Gramm zu viel einer gewissen Zutat verwendet. Bevorzugt bereitet er seine eigens gelegten Tiere zu nachdem er diese auch selbst geschlachtet hat. Zudem scheint er gar kein schlechter Koch zu sein, zumindest ihn schmeckt es und bisher hat sich keiner bei ihm beschwert, der kosten durfte.

Ruhe
- Takeru genießt die Stille. Er geht gerne seinen Gedanken nach und meidet es Soziale Interaktionen einzugehen, vor allen weil er dabei meist missverstanden wird was zu Konflikten führt.

Literatur
- Das Lesen von allen möglichen ist ebenfalls etwas mit der gerne seine Zeit verbringt. Hauptsächlich sieht er das als persönliche Feldstudie an um besser andere Menschen zu verstehen und deren Denkweise. Dies hatte jedoch bisher eher zweifelhaften Erfolg.

Kampfesrausch
- Etwas das Takeru lange nicht bewusst war. Während er stets logisch bedacht handelt fing er nach und nach an das Kämpfen an sich zu mögen statt es nur noch als Mittel zum Zweck zu sehen. Das Berauschende Gefühl des Kampfes wenn man einen Harten Gegner besiegt ist. Er genießt es auch wenn er dieses Gefühl nie über das Ziel des eigentlichen Einsatzes setzen würde.

Tabak
- Ein kleines Laster von Takeru welches er sich selbst lange Zeit nicht erklären konnte. Er weiß wie schädlich es ist und das es keinen Sinnvollen Zweck erfüllt. Dennoch raucht er gerne und nicht gerade wenig. Irgendwie entspannt es ihn. Wahrscheinlich schaute er es sich von seinem Vater ab, der selbst leidenschaftlicher Raucher war.


ABNEIGUNGEN:

Unselbstständigkeit
- Takeru mag es nicht wenn andere Menschen mit denen er Umgang pflegen muss, nichts selbst hinbekommen und ständig Hilfe bei jeder Kleinigkeit brauchen. Er selbst als Mensch, der gerne immer selbst anpackt und sich nicht auf andere verlassen will, ist dies eine völlig unverständliche Eigenschaft. Zumal ihm aufgefallen ist, dass viele nur um Hilfe bitten der Hilfe willens und nicht weil sie wirklich welche brauchen.

Faulheit
- Eine weitere Eigenschaft die Takeru nicht verstehen kann und daher nicht mag. Er ist jemand der sich gerne beschäftigt und sehr Diszipliniert ist, einfach weil er es nicht anders kennt. Zwar schaltet er auch gerne mal ab und tut nichts, doch würde er nie auf den Gedanken kommen dies zu tun, wenn noch Aufgaben zu erledigen sind.

Unlogik
- Wenn etwas nicht für Takeru logischen Gedankengängen folgt, dann versteht er dies nicht.  Dies wiederum zwingt ihn dazu über solche Dinge nachzudenken. Oft musste er aber feststellen dass viele einfach total unlogisch handeln ohne jeden Sinn dahinter. Takeru entwickelte eine Abneigung gegen solche Fälle da er sich in dem fall in seinen Augen unnötig mit diesen Taten beschäftigt hat.

Unhöflichkeit
- Er wurde so erzogen sich stets zu benehmen, höflich zu sein und niemals Respektlos. Menschen die dies nicht auch tun findet Takeru nicht sonderlich angenehm und meidet sie für gewöhnlich.

Alkohol
- Takeru ist kein Fan von diesem Getränk. Es vernebelt die Sinne und hindert Menschen daran klar zu denken. Außerdem sorgt es nicht selten dafür das betrunkene ihre Höflichkeit fallen lassen und sich unmöglich benehmen.

Fertiggerichte
- Da er selbst gerne kocht und dabei meist selbst gelegte und geschlachtete Tiere verwendet oder auch andere Zutaten die vom  Clans angepflanzt wurden, ist er Essen gewohnt welches eine gewisse Qualität hat. Als er dann das erste Mal ein Fertiggericht im Dorf zu sich nahm dachte er, man hätte ihn im Laden übers Ohr gehauen und stattdessen Tierfutter verkauft. Es schmeckt ihn einfach nicht und auch wenn er den Sinn dahinter erkennt so nimmt er sich doch lieber die Zeit um etwas Richtiges zu Essen.

Lärm
- Lärm ist laut und stört die eigene Konzentration was wiederum die eigenen Gedankengänge erschwert. So ist es nicht verwunderlich das es hier aufgeführt wurde. Außerdem ist ihm aufgefallen das Menschen die lauter als nötig sprechen gerne versuchen damit ihre eigene Unzulänglichkeit zu kaschieren.

Ungehorsamkeit
- Als ausgebildeter Samurai mit mehreren Jahren im Dienst von Tetsu no Mura hat man ihn stets eine Sache eingebläut. Du hast auf deinen Kommandanten zu hören egal ob du anderer Meinung bist oder nicht. Er versteht dies da der Kommandant meist über Wissen verfügt zum Ziel der Mission, welches einfache Soldaten nicht verfügen. Nie würde er auf die Idee kommen einen Befehl seines Befehlshabers zu übergehen. Doch ist er bereits auf Menschen getroffen die genau das tun, ihren eigenen Dickkopf durchsetzen meist aufgrund übertriebenen stolzes und dann das Team und die Mission in Gefahr bringen. Was zur folge hat das Takeru solche Menschen nicht um sich oder gar in seinem Team haben will.

Soziale Interaktionen
- Sie sind kompliziert unterliegen keinem logischen Konzept und sind bei jeder Person anders auszulegen. Gerade wenn es um die Gefühlsebene geht so versteht Takeru nur noch Bahnhof. Er schafft es immer wieder mit seiner sehr kühlen Logischen Art für Missverständnis zu sorgen und Konflikte zu erzeugen, weswegen er anfing jegliche Interkation mit Menschen auf ein Minimum zu beschränken, zumindest so lange es ihm möglich ist.
-
Das Gefühl beengt zu werden
- Von anderen Menschen im Sozialen Sinne beengt zu werden behagt ihm nicht sonderlich. Er wahrt gerne eine gewisse "Distanz" zu anderen Menschen.

Unordnung
- Er ist sehr penibel was seine eigene Ordnung angeht und kann es dementsprechend auch nicht leiden wenn er irgendwo hinkommt wo offenbar jemand lebt, dem das egal ist.

BESONDERHEITEN:
Man kann wohl seine fehlenden Sozialen Kompetenzen durchaus als Besonderheit ansehen. Aber auch, dass er grundsätzlich alles für sich selbst machen möchte ohne von anderen Abhängig sein zu müssen. Auch seine Ehrlichkeit, die nicht selten zu Konflikten führen kann fällt den meisten als besonders auf.
Eine weitere Besonderheit, die er jedoch nicht offen zeigt ist, dass Takeru Atheist ist. Er glaubt an keine größere Macht, an keine Götter, keine Riten oder sonstiges. Da viele das nicht akzeptieren würden bleibt dies aber geheim.

Fähigkeiten


CHAKRAELEMENT:
-

STÄRKEN:
- Kenjutsu
Als Samurai ist es wohl eine Selbstverständlichkeit mit dem Schwert umgehen zu können, doch selbst im vergleich zu anderen, zeigt sich bei Takeru, dass er äußerst geschickt ist. Er weiß mit dieser Waffe umzugehen und hat sie mit der Zeit äußerst gut gemeistert.

- Ausdauer
Takeru setzt bei Kämpfen gerne auf Zeit. Er ist in der Lage lange und Kontinuierlich zu Kämpfen ohne dabei auszupowern. Seine bevorzugte Art des Kampfes beruht auf Zermürbung und die geht nicht von einer Sekunde zu anderen. Um dies auch zu schaffen hat er sich quasi von allein nebenbei eine sehr gute Ausdauer antrainiert.

- Schütze
Er ist ein wahrlich ausgezeichneter Schütze. Egal ob Lang oder Kurz Bogen, ob auf kurze oder sehr lange Distanz. Takeru trifft sein Ziel meistens. Wahrscheinlich liegt es daran, dass er die Ruhe beim zielen genießt. Als Schütze muss man sich immer genau unter Kontrolle haben und darf nicht abhetzt sein während man Zielt. Außerdem trainiert er seine Treffsicherheit beim Jagen regelmäßig.

- Genjutsu
Eine Ungewöhnliche Stärke für einen Samurai. Gehen Genjutsus doch sehr tief ins Shinobi wissen herein. Das Täuschen, Manipulieren und verschleiern ist dennoch etwas, dass Takeru zu schätzen gelernt hat. Es Hilfe ihm im Kampf die Kontrolle zu wahren es ermöglicht das einschüchtern der Gegner und hat ihm schon einige Male gerettet. Sein Umgang mit Genjutsus ist mittlerweile so gut, dass selbst Shinobi, die mit Genjutsus bewandert sich aufpassen sollten, den denen steht er im nichts nach.

- Chakrakontrolle
Er war schon immer ein sehr präziser Mensch, der für seine Genauigkeit bekannt war. So verwundert es wohl auch nicht, dass er im Umgang mit seinem Chakra nahezu Perfekt ist. Was aber auch eine Voraussetzung ist um Genjutsus effektiv zu wirken.

- Strategie
Er ist ein gekonnter Stratege der lange in der Kunst des Krieges unterrichtet wurde. Er weiß, was er wann zu tun hat. Unzählige Szenarien und Möglichkeiten um auf verschiedenste zu Reagieren.

- Intelligenz
Takeru ist ein äußerst Intelligenter Mensch. Es fiel ihm schon immer leicht Dinge zu verstehen solange es sich nicht um Menschen handelt die Irrational handeln. Es fällt ihm auch sehr leicht sich Wissen anzueignen und dieses dann wenn nötig für seinen Vorteil zu nutzen.

- Ordnung
Funktionieren tut er am besten, wenn alles einen geregelten Ablauf hat. Wenn dies nicht der Fall ist schafft er sich diesen selbst. Auch in Kampfsituationen, versucht er eine Struktur zu erschaffen. Den Gegner dazu zu bringen zu tun was er möchte das dieser tut. Es ist für ihn wie eine Art Spiel wo er einen Zug nach den anderen setzt und überlegt wie er auf die der Gegner reagieren soll.

MITTELFELD:
- Reiten
Er weiß wie man reitet, hat auch kein Problem mit dem Umgang von Pferden. Er ist weder sonderlich geschickt dabei noch auffällig ungeschickt.

- Erste Hilfe
Kein sonderliches Problem für ihn, sicher gibt es viele  die es besser können. Doch er weiß, was er bei welcher Verletzung zu tun hat, wie man diese am besten behandelt und schafft es dann meist auch, wenn die Wunden nicht zu schlimm sind, dem Verletzten zu helfen, bis dann ein Arzt  auftaucht.

- Geschwindigkeit
Weder sehr schnell noch langsam. Er ist was seine Geschwindigkeit angeht im guten Durchschnitt verglichen zu anderen seiner Stellung.


SCHWÄCHEN:
- Jiu Jutsu
Der Waffenlose Nahkampf lag ihm noch nie besonders. Er bevorzugt es eine Waffe zu nutzen statt seiner Fäuste, findet diese effektiver und hat sich nie weiter mit dieser Art des Kampfes befasst. Mit den verschiedenen Kampfstilen und Bewegungsabläufe hatte er sich zwar einmal ausseinander gesetzt, dabei aber gemerkt das sie ihm nicht sonderlich liegen.

- Chakramenge
Takeru kann keine riesigen Mengen Chakra sein eignen nennen, weswegen er stets ein wenig haushaltet. Er bevorzugt es daher auch meist Techniken zu nutzen die nur wenig, dafür präzise Mengen besagter Energie benötigen.

- Körperliche Kraft
Wohl einer der gründe warum ihm Taijutsu nicht sonderlich liegt. Es fehlt ihn an Kraft. Zwar ist sehr Diszipliniert was sein Training angeht doch wirklich Muskel Masse baut sich bei ihm nie an.

- Ninjutsu
Während seiner Reise hat er sich nur wenig mit den Ninjutsus beschäftigt und sich mehr auf die Genjutsus befasst. Zum einen lag es daran, dass er Genjutsus interessanter fand aber zum anderen auch, das hochrangige Ninjutsus für gewöhnlich viel Chakra benötigen was es ihm schwer macht diese Effektiv im Kampf zu nutzen

- Durchhaltevermögen
Während seine Ausdauer zwar sehr gut ist, ist sein Einsteckvermögen nicht so gut. Direkte Treffer machen ihn ordentlich zu schaffen und während andere vielleicht noch unter Schmerzen wieder aufstehen würden um weiter zu machen ist bei Takeru schon ein paar Treffer früher Schluss, weswegen er versucht zu vermeiden sich treffen zu lassen.

- Das Verstehen seiner Untergebenen
Es kommt immer mal wieder vor, dass Untergebene, nicht tun was sie sollen weil sie sich beweisen wollen. Oft tun sie das auch weil sie es Moralisch für das richtige halten. Es fällt Takeru immer schwer solches Handelns voraus zu ahnen oder gar zu verstehen weil er allgemein keinerlei Verständnis für solche Dinge hat.

- Chaos
Er funktioniert am besten wenn Ordnung herrscht oder er für sich eine Struktur hinter allem erkennt, ist dies nicht gegeben, versucht er welche zu schaffen. Doch es kann auch gut mal vorkommen das sein Gegner oder der Gegnerische Kommandant einfach völlig unberechenbar handelt entgegen jeder Logik. Damit kommt der Stratege nur schlecht klar.

INVENTAR:
Am Körper:
- Katana, Klingenlänge: 92 cm, Gesamtlänge: 118 cm (Chakraleitend)
- Köcher mit 30 Pfeilen (Chakraleitend)
- Brustpanzer, aus Leder, Baumwolle und Eingewebten Bambusplatten, farbe des stoffes ist schlicht schwarz
- Ein Langmesser, am Gürtel, Klingenlänge: 36 cm, Grifflänge 14 cm(Chakraleitend)
- Zwei kleinere Messer die an seiner Hose versteckt sind, Klingenlänge: 13 cm, Grifflänge: 12 cm
- Kurzbogen, auf  seinem Rücken, 152 cm lang (Chakraleitend)
- 3 Versiegelungsrollen

Erste Hilfe Rolle
- Desinfektionsmittel
- Verbände
- Saubere Messer
- Antibiotika

Alltagsbedarf Rolle
- Camping Ausrüstung
- Proviant
- Frisches Wasser
- Jagdausrüstung: Besteht aus einen Kurzbogen 152 cm lang (nicht Chakraleitend), Köcher mit je 30 Pfeilen, Ledertasche mit verschieden langen Messern zum häuten, schlachten und verarbeiten von Tieren.
- Töpfe usw.
- Wechselkleidung
- Gewürze


Ausrüstung
- Werkzeuge
- Reparatur Flicken für Ausrüstung, Rüstung usw.
- Ersatzwaffen bestehend aus ein Katana, ein Kurzbogen, ein kurzes Messer und ein langes, exat die selben Maße wie die Kampfausrüstung und ebenfalls Chakraleitend
- Langbogen, 220 cm Lang (Chakraleitend)
- Futter für Reittier


SONDERTRAINING:

Strategie und Kriegsführung
Takeru wurde von seinem Vater ausführlich in Sachen Kriegsführung unterrichtet. Von ehemaligen Schlachten der Samurai, der Kampfarten bis hin zu den Kriegen der Shinobi. Oft sollte er im Anwesen gegen Ausgewählte Clanmitglieder, Einsätze planen und durchführen. Wie Schach nur eben mit echten Menschen. Er würde also bereits sehr früh in die Richtung eines Kommandanten geschoben.

Genjutsu
Eine Ausbildung von der sein Clan nicht weiß. Takeru fing damit an, während einer Reise durch die Länder. Grund dafür war sein Ausführliches Studium der Shinobi Techniken. Dabei fing er an sich für die Genjutsus zu interessieren und das manipulieren des feindlichen Verstandes. Er fing an sie besonders Intensiv zu studieren, suchte sich Lehrer und wurde mit der Zeit immer besser. Er baute sich ein so Grundlegendes Verständnis, dieser Techniken an, dass er mittlerweile sogar in der Lage ist eigene Techniken zu entwickeln. Er eignete sich eine besonders Subtile Art, der Genjutsu Nutzung an, die das Ziel  hat, dass der Gegner nicht mal merkt dass etwas nicht stimmt. Anders als bei vielen anderen Illusionen wo einem sofort klar wird, dass was man da sieht nicht echt sein kann.

Handwerkliche Ausbildung
Bereits früh hatte man ihn gesagt, dass wenn er es was will es selbst machen soll statt sich auf andere zu verlassen. Daraus resultierend fing er an sich verschiedene Bücher zum Thema Handwerk durchzulesen und verschiedene Sachen auszuprobieren. Angefangen bei Kleinigkeiten hat er sich über die Jahre hinweg immer mehr Kniffe angeeignet, so das man sagen kann, dass er mittlerweile ein geschickter Handwerker ist, der auch wenn er mal nicht dazu in der Lage ist etwas zu bauen, zumindest genug Wissen verfügt um es sich ohne große Probleme selbst anzueignen.

Jäger / Schlachten / Kochen
Ebenfalls wie beim handwerken fing auch hier Takeru an selbstständig zu werden. Anfangs nahm sein Vater ihn noch zur Jagd mit, zeigte ihn wie man Tiere schoss und sie noch vor Ort ausnahm. Doch dabei blieb es nicht. Takeru schaute oft den Frauen, allen voran seine Schwester Mayu, zu wenn sie das Essen zubereiteten oder selbst Tiere schlachteten, half ihn nicht selten dabei und fing irgendwann an selbst mit zu machen, meistens wenn sein Vater nicht im Anwesen war, da dieser der Meinung ist, dass sei nichts für Männer. Auch dies tat der junge eher nebenbei und eignete sich so über Jahre hinweg alles an. Heute macht er fast alles alleine und ist dabei nicht gerade schlecht.

Biographie


DATENBANK:
0 Jahre | Zivilist | Anwesen des Satsujin-Clan: Takerus Geburt / Tod seiner Mutter
0 – 4 Jahre | Zivilist | Anwesen des Satsujin-Clan: Erziehung mittels einer Amme, bekommt seinen Vater nie zu sehen. In der Zeit lernte man ihn zudem Lesen und Schreiben.
5 Jahre | Zivilist | Anwesen des Satsujin-Clan: Lernt seinen Vater kennen
6 – 9 Jahre| Zivilist | Anwesen des Satsujiin-Clan: Sein Vater übernimmt die Ausbildung von Takeru und lernt ihn die Kampftechniken der Samurai, die Clan Lebensweise und deren Philosophie. Bei Fehler wurde Takeru verprügelt.
10 Jahre | Zivilist | Tetsu no Mura: Takerus Vater nimmt ihn das erste Mal mit ins Dorf um ihn seinen zukünftigen Mentor Kondou vorzustellen.
10 - 13 Jahre | Zivilist | Tetsu no Mura: Training mit Kondou in Tetsu no Mura, erster Kontakt mit anderen Kindern in seinem Alter
13 – 16 Jahre | Anwärter | Tetsu no Mura: Kondou Intensiviert das Training von Takeru. Takeru merkt das er mit anderen Menschen nicht sonderlich gut klar kommt.
15 Jahre | Anwärter | Anwesen des Satsujin-Clan: Tod seines Vaters. Takerus Bruder Natsume wird offiziell zum neuen Clanoberhaupt  ernannt.
17 Jahre | Soldat | Tetsu no Mura: Takeru wird Offiziell zum Samurai ernannt. Kommt in Kontakt mit anderen Soldaten und merkt dass seine Probleme mit anderen Menschen immer mehr zum Problem wird
17 – 19 Jahre | Soldat | Tetsu no Mura: Kondou versucht ihn zu helfen besser mit Menschen klar zu kommen und schlägt schließlich vor, dass Takeru doch ein wenig durch die Welt reisen könnte und dort versuchen mehr über andere Menschen zu lernen
20 Jahre | Soldat | Anwesen des Satsujin-Clan: Aufbruch zur „Trainingsreise“
20 – 25 Jahre | Soldat | Reisend: Takeru reist durchs Land versucht dabei mehr über sich und andere Menschen zu lernen und deren Denkweise. Sammelt verschiedene erste Erfahrungen. Fängt zudem an Shinobi Kampftechniken zu erforschen. Besonders Genjutsus.
25 Jahre | Soldat | Anwesen des Satsujin-Clan: Takeru kehrt
zurück aufgrund der Meldung das sein Bruder Natsume das Dorf und den Clan veriet. Takeru wird neuer Clanoberhaupt
28 Jahre | Truppenführer | Tetsu no Mura: Takeru wird aufgrund seiner Leistungen zum Truppenführer ernannt.
28 – 32 Jahre |Truppenführer | Tetsu no Mura: Takeru macht durch seine Effizienz als Truppenführer zunehmend auf sich sprechen. Immer mehr Männer fangen an ihn aufgrund seiner Leistungen zu akzeptieren.
32 Jahre | Truppenführer | Tetsu no Mura: RPG-Start

ZIEL:
Ein wirklich großes Ziel hat Takeru keines. Er würde gerne all das verstehen was sich seiner Logik entzieht und versucht daher oft sich mit anderen Denkweisen auseinander zu setzen. Ansonsten will er lediglich seinem Dorf dienen.

MULTI ACCOUNT:
Zweitaccount von Ikazuchi Arai

AVATARPERSON:
Toshiro Hijikata – Gin Tama

SCHREIBPROBE:
Siehe Ikazuchi Arai




Zuletzt von Satsujin Takeru am Mo Nov 03, 2014 6:34 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Miyamoto Naoya
[Admin] Eternal Calmness
[Admin] Eternal Calmness
avatar

Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 22

Kurzinformationen
Alter: 43 Jahre
Besonderheiten: Narbe über der Nase; Tätowierungen
Größe: 1,98 Meter

BeitragThema: Re: [ZA][Satsujin, Takeru][Tetsu no Mura][General]   So Nov 02, 2014 12:28 am

Hallö ~
Sorry fürs lange Warten nochmal, aber jetzt geht's volle Kanyle loooos!
Für nen hohen Vertreter vom Dorf wünsch ich mir btw (nen paar) mehr fehlerfreie Sätze^^
Is schon arg anstrengend.

Clan
Ich weiß nicht, ob das nur so klingt, oder auch so gemeint ist, aber: So wie's da steht, heißt es wohl, dass sein Clan eigenes Land besitzt. Im feudalen System von Naruto iiiiist das ja aber weder bei den Dörfern, noch bei den Shinobi-Clans so Wink Und das ist tatsächlich auch hier so. Naoya und seiner Familie gehört das Land, die Clans haben (eventuell) wie in deinem Fall Anwesen auf diesem Land und schwören dafür dem Daimyô die Treue und unterhalten das Dorf mit, indem sie bspw Abgaben in Form von einem Teil der Ernte zahlen, dafür im Kriegsfall aber Schutz erhalten. Deswegen kann der Clan trotzdem seine noch so großen Geheimnisse haben, wollte nur, dass das so klar ist^^


Familie
Kondou soll ma 'n schnaften Nachnamen kriegen. Oder Vorname, whatever.

Auftreten
So als General fehlt mir ehrlichgesagt etwas sein Führungsstil, auch wenn mir durchaus einleuchtet, was da steht, aber im Grunde genommen läuft das ja dann nichtmehr so. Takeru kann als General nicht einfach vorn reinhopsen und sein Schwert ziehen und alle damit beeindrucken, wie gut er das macht, damit sie ihm hinterher schreiend in den Kampf folgen. Das wäre doch eher Truppenführer-like. Was er tut, ist Krieg für den Daimyô führen, oft von hinten (haha das klingt so falsch), also Kommandos geben und Truppenführer ausführen lassen. Strategien entwickeln etc. Ich hab an sich nichts gegen "Er würde opfern, wenn er muss". Das wird Naoya, wenns mal soweit ist, sicher bitter aufstoßen, aber das wird er bisher ja kaum im großen Stil gemacht haben. Mir fehlt wie gesagt bei allen Ecken und Kanten irgendwo das, was ihn auszeichnet und ihn als General auch... "würdig?" macht.

Abneigungen
Das Gefühl beengt zu werden.
So'n bisschen so'n Ding wo ich mich frag, ob man das von hinten bis vorne durchdacht hat, ne? Razz Als General wird er öfter mal mit vielen Leuten konfrontiert sein. Als Truppenführer war er bestimmt schon im Schlachtgetümmel unterwegs. Er sollte eigentlich so gut wie immer den Überblick haben Wink Ich dachte bei der Überschrift eher, es ginge in die Richtung "von Leuten privat bedrängt werden", was ja durchaus zum Charakter passt^^

Stärken&Mittelfeld&Schwächen
Genjutsu
Der Text is so an sich nicht richtig. Es gibt durchaus Genjutsuka in Tetsu und die sind weder verpönt, noch sonderlich extrem selten, nur eben eher ungewöhnlich. Traditionell wird eben in andere Richtung ausgebildet und nicht jeder kennt jemanden, von dem er Genjutsu lernen kann. Die Abneigung der Samurai gilt den Shinobi und ihrer Elementarmanipulation, die eben NICHT jeder erlernen kann, wenn er sie nicht genetisch verankert hat und die damit (in den Augen der Tetsujaner) ein "ZweiKlassenSystem" erschaffen.

Taijutsu
Einmal hierentlang. Bin mir sicher du weißt, was ich meine Very Happy

Ninjutsu
Da meinst du im Text beim letzten Satz wohl eher Ninjutsu, sonst verbockst du dir die eigene Stärke xD

Konfliktscheu
Yolo. Wenns im Kampf nich wichtig is (steht so im Text), brauchts da auch nich so zu stehen xD

Inventar
Angaben zu Maßen zum Katana fehlen.
Angaben zu Material vom Brustpanzer und Aussehen etwa? (Vermute rausgelesen zu haben, dass er keine traditionelle Samurairüstung besitzt)
Angaben zum Messer fehlen.
Angaben zu den kleinen Messern ebenfalls.
Maße zum Kurzbogen auch.
Wüsste gern was seine "Jagdausrüstung" beinhaltet.
Ersatzwaffen werden bitte auch genau genannt o_o
Maße für'n Langbogen undso ~ Und ist der Chakraleitend?


Joa... ansonsten wars das erstmal denkich owo

Wenn iwas ist, weißt du ja, wo du mich findest o_o7

Grüße ~

_________________
Sprechen Handeln Denken

Wer Menschen führen will, muss hinter ihnen gehen.

Ich hab mir da was eingefangen:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Satsujin Takeru
Idiot mit Zigarette
Idiot mit Zigarette
avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 23.10.14
Alter : 24

Kurzinformationen
Alter:
Besonderheiten:
Größe:

BeitragThema: Re: [ZA][Satsujin, Takeru][Tetsu no Mura][General]   So Nov 02, 2014 9:23 pm

1.
Hab noch mal rüber gelesen und entfernt was mir sellbst auffiel

2.
War tatsächlich so gedacht, aber gut  merke es und habs ein wenig umgeschrieben.

3.
Dabei sind volle Namen doch total überbewertet!

4.
Hm joar hab den Punkt mal etwas abgeändert

5.
Mhm war anfangs denke ich auch so gedacht, hab beim Schreiben dann irgendwie eine andere Richtung eingeschlagen. Habs abgeändert.

6.
Hm ok ich ging bei Genjutsus davon aus aber  gut hab entsprechende Textstellen entfernt.

Taijutsus habe ich ein wenig geändert hoffe mal das es das war was du gemeint hattest.

Tatsächlich kein plan wo ich da mit meinen Gedanken war. Ninjutsus abgeändert.

Schwäche entfernt

7.
Blubb
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Teruya Kairoku
[Admin] Like a Wildfire
[Admin] Like a Wildfire
avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 02.10.14
Alter : 22

Kurzinformationen
Alter:
Besonderheiten:
Größe:

BeitragThema: Re: [ZA][Satsujin, Takeru][Tetsu no Mura][General]   Mo Nov 03, 2014 7:17 pm

Yolo. Denke is dann alles erledigt und der nächste darf.
Nachdem du 'nen Avatar eingestellt hast, haste dann auch mein volles Angenommen zum Ersten!

*putzt für den Nächsten und stellt Kekse bereit*

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hatake Makoto
[Mod] Suna no Shiroi Raigeki
[Mod] Suna no Shiroi Raigeki
avatar

Anzahl der Beiträge : 207
Anmeldedatum : 03.08.14
Alter : 26

Kurzinformationen
Alter: 17 Jahre
Besonderheiten: Nintaijutsu
Größe: 1,84 m

BeitragThema: Re: [ZA][Satsujin, Takeru][Tetsu no Mura][General]   Di Nov 04, 2014 8:50 pm

Hütchen ab, hier ist ja mal ein richtig toller, interessanter Charakter entstanden! Gefällt mir sehr gut, der junge Mann. Genauso wie der Schreibstil, da hast du dich nicht lumpen lassen.^^

Ansonsten ist mir auch nichts aufgefallen, was ich nach der Erstkorrektur noch zu bemängeln hätte, fand alles ganz fein und aussagekräftig genug. Die Gewichtung stimmt meiner Meinung nach auch.

Daher: Angenommen zum Zweiten!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [ZA][Satsujin, Takeru][Tetsu no Mura][General]   

Nach oben Nach unten
 
[ZA][Satsujin, Takeru][Tetsu no Mura][General]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [ZA][Satsujin, Takeru][Tetsu no Mura][General]
» [EA]Miyoshi Chie [Anwärterin][Tetsu no Mura]
» Zimmer 01 - Takeru, Mitsuki
» Waffenloser Nahkampf - Tetsu Style (unvollständig)
» Suki Albarn [Meisterin] & Takeru Sawa [Waffe]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New Divide :: 
 :: Angenommene Bewerbungen :: Charaktersteckbriefe :: Tetsu no Mura
-
Gehe zu: