StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Topseiten
Einmal am Tag für das Forum voten ♥
Animexx Topsites
Partner
Underworld AcademyReturn of Love RPGThe Hunger Games - We are backNew EraJanus' MansionFairy PieceShingeki no Kyoijin RPGTogameru Kage - Write your own StorySailor Moon RPG Forum - Another StoryBlack Heaven - Wo Licht ist, ist auch Schatten.Inuyasha Whole New WorldThe Iron LegacySchool Life InternatEternity of IzyaDragonball Z - Rise to the TopIdon - A World led into Chaos and DestructionShadow Hospitalfree forum
Die neuesten Themen
» Eine Geschichte von Vater und Tochter
Sa Jul 09, 2016 12:44 am von Tennō Asgar

» Yolo-Chikane
Di Jan 12, 2016 10:39 pm von Senju Azumi

» RPGZone.de
Mi Mai 27, 2015 12:40 am von Gast

» Aeda no Sekai wünscht frohe Ostern!
Sa Apr 04, 2015 8:28 pm von Gast

» Bestiae Sumus
Do Apr 02, 2015 2:43 am von Gast

» Illusion [Anfrage]
Do März 26, 2015 2:45 pm von Gast

» Bewerbung q_q
Mo März 02, 2015 11:44 pm von Senju Azumi

» Untold Stories
Do Feb 12, 2015 10:46 pm von Gast

» Tokyo Souls
Mo Feb 09, 2015 7:59 pm von Gast

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Fr Okt 24, 2014 8:34 pm
Charakterübersicht
Sunagakure
Kage
Ansatsu-Sha
Jônin
Tokubetsu-Jônin
Chûnin
Genin
Zivilist
1
2
1
0
4
1
1
Kirigakure
Kage
Oinin
Jônin
Tokubetsu-Jônin
Chûnin
Genin
Zivilist
1
2
3
1
1
3
1
Tetsu
Daimyô
Beraterstab
General
Truppenführer
Soldat
Anwärter
Zivilist

Abt
Weiser
Sôhei
Novize
1
2
1
0
0
0
1

0
0
0
1
Freigeister
Unabhängiger
Missingnin
Nukenin
Zivilist
Rônin
Ex-Sôhei
2
0
3
0
0
1

Teilen | 
 

 [EA][Hiô Shizuka][Sunagakure no Sato][Gobi no Jinchûriki] [Jônin]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Hiô Shizuka
[Mod] Shizuka of the #SWAG
[Mod] Shizuka of the #SWAG
avatar

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 21.05.14
Alter : 22
Ort : Terminus

Kurzinformationen
Alter: 20
Besonderheiten: Gobi no Jinchûriki, ziemlich brutal
Größe: 1,72

BeitragThema: [EA][Hiô Shizuka][Sunagakure no Sato][Gobi no Jinchûriki] [Jônin]   So Mai 25, 2014 1:40 pm


steckbrief von

Hiô Shizuka


The last thing I want to do is hurt you. But it's still on the list.



Persönliches


AUSSEHEN:




Shizuka besaß einst seidige und ziemlich glatte Haare, die typisch für eine Frau asiatischer Herkunft sind, sie waren damals Platinblond.  Ja richtig, sie waren. Sie war stolz auf diese Haarfarbe, hatte sie von ihrem Vater geerbt, aber nein,  Tôzaku und ihre Allianz böser Brüder fanden es unglaublich witzig, mit Haarprodukten herumspielen und es auf Shizukas Regal im Badezimmer abzustellen und dadurch wurden ihre Haare verdammt nochmal Erdbeerblond! Ihr wunderschönes Platinblond, einfach so… weg! Nachdem sie Tôzaku und Co. KG dafür mal ordentlich welche vor den Latz geknallt hatte und selbst der beste Friseur die Haarfarbe nicht mehr herausbrachte, musste sie sich damit geschlagen geben. Mittlerweile kommt sie ganz gut damit klar, wird aber immer noch von manchen als Kaugummi-Girl beschimpft, jetzt wo die Bijûgeschichte etwas abgeklungen war. Kaugummi, war das noch zu fassen?!  Ihre Haare sind nach wie vor so lang, dass sie ihr bis zur Hüfte reichen und gut gepflegt, ein Mädchen schaut ja auf sein Äußeres, ebenso sind sie ziemlich weich und riechen nach Honig oder Früchten, was aber an dem Shampoo zu liegen scheint, dass sie verwendet.  Sie hat einen ungeschnittenen Pony an der Stirn kleben, das heißt, die Stirnfransen hängen ihr knapp kurz vor den Augen ins Gesicht und gehen ihr oft auf die Nerven, aber nach dem Färbefiasko ihrer Brüder lässt sie diese nicht mehr an ihre Haare und für einen Friseur hat sie kaum Zeit oder Lust. Die Haarmähne wird bevorzugter Weise stets offen getragen, es sei denn, ein Zopf wäre dringend nötig, aber ansonsten wird man sie kaum mit irgendwelchen Accessoires sehen, sie ist immerhin keine Decora.  Ihre Signifikante Schleife auf dem Kopf von früher hatte sie mittlerweile abgenommen und durch einen schlichten Haarreifen ersetzt, weil man ihr gesagt hatte, als Jônin müsse sie etwas seriöser aussehen, sie sei doch nicht mehr im Kindergarten. Begleitet werden diese schönen Haare durch zwei völlig einwandfrei funktionierende, große, violett-blaue Augen, bei denen man meinen könnte sie würden gruselig rot aufleuchten, wenn sie wütend ist, leider ziemlich oft der Fall. Ihre Augenfarbe wird oft als komisch und doch schön bezeichnet, weil es so eine seltene Farbe ist. Der blaue Hauch wirkt ein wenig Eisig und das violette gibt dabei dann das mysteriöse und hübsche dazu. In den Augen sieht man eigentlich immer die aufgeschlossene Fröhlichkeit, aber auch ihre andere Seite, nämlich die bissige und schlagkräftige~ Man sollte sich also von ihren Seelenspiegeln nicht täuschen lassen, wenn man nicht am nächstbesten Baum landen will. Umrandet werden ihre Iriden von dichten und langen Wimpern, die sie so niedlich wirken lassen und über ihren Seelenspiegel  hat sie keinen schwarzen Dickicht als Augenbrauen, sondern feminin dünne und gepflegte, es wäre fatal wenn da so ein Buschwald wie bei Maito Gai hausieren würde, mal davon abgesehen das sich das für eine Dame sowieso nicht gehört. Die Lippen von Shizuka sind voll, normalgroß und haben einen Pfirsichfarbenen Ton, der ihre etwas blasse Haut schön abrundet. Ihre Zähne sind weiß, wobei ihre viel zu spitzen Eckzähne sofort ins Auge stechen. Man könnte meinen sie wäre ein Vampir oder irgendein wildes Tier, wenn man sie sieht. Außerdem blitzen sie bei guter Sonneneinstrahlung gefährlich auf, wenn man sie wütend macht. Die Nase ist auch recht niedlich und man findet bei genauerem Betrachten keine Hautunreinheiten im Gesicht, sprich: Keine Pickel, kein nix. Verstanden? Die Augen- und Haarfarbe kommen genau nach ihrem Vater, der für diese seltenen Aussehensbegebenheiten recht bekannt war, von ihrer Mutter hingegen dürfte sie dieses gefährliche, rote glitzern in den Augen haben so wie den extrem brutalen, angsteinflößenden und Hitzköpfigen aber doch hilfsbereiten und fröhlichen Charakter. Ebenso dürfte sie den Körperbau und die Lippen von ihrer Mutter geerbt haben. Wegen den großen Augen und dem strengen Blick kommt sie vielleicht ein wenig älter rüber, als sie eigentlich ist, obwohl sie sich gerade eigentlich in der Blüte ihres Lebens befindet. An ihren Ohren besitzt sie drei Piercings, von unten nach oben - irgendwie fand Gobi dass das cooler aussehen würde und es hatte sogar recht!


Wandern wir nun von ihrem Kopf abwärts zu ihrem Körper. Die süße Shizuka besitzt die stolze Größe von 1,72m und wiegt leichte 57kg, manchmal kommt sie direkt magersüchtig rüber, aber sie isst wie ein Schlot, also glauben viele oft, sie würde vom berüchtigten Akimichi Clan abstammen. Ihre zierliche und schlanke Gestalt sollte aber durchaus nicht überschätzt werden, da das Mädchen durchaus sehr viel Kraft in ihren Gliedmaßen hat, ihre langen Beine können schon mal wehtun, oh ja. Obwohl sie leidenschaftlich gerne und wie gesagt viel isst, vor allem Fleisch, ist sie sehr schlank und vor allem beweglich. Sie ist ein wahrer Schlangenmensch! In ihren langen Beinen steckt eine ganz schöne Sprungkraft und allgemein kann sie sich super verbiegen. Ihr Körperbau ist, un-überraschenderweise, sehr weiblich. Sie hat diese Sanduhrfigur, vermutlich weil sie immer herum rennt wie eine Irre, ob das wohl die überschüssige Energie von Gobi ist? Begleitet wird ihre schlanke Figur von einem vielleicht leicht zu großen Dekolleté, das, wie sie immer zu sagen pflegt, leider präsent ist und sie oft beim Kämpfen behindert. Sie bindet sie eigentlich immer ab, allerdings ist es schon oft passiert, dass man während des Kampfes ein reißen hörte. Nein, entgegen vieler Wünsche männlicher Gegner waren es nicht ihre Kleidungsstücke, sondern der Verband samt Klebeband. Verdammt, als Frau hatte man es wirklich schwer!  Ihr Hautfarbton ist ziemlich blass, was wohl wieder auf ihre Mutter zurück zu führen ist, die blässer war als eine Wasserleiche im Winter. Zumindest ist sie nicht ganz so bleich wie ihre Mutter, so dass man sie als Transparent verwenden konnte, es geht sogar noch in den normalen Bereich. Am Rücken hat sie eine Narbe, die ihr der Mörder ihrer Eltern zugesetzt hat. Nein, sie bekommt keine Krise dass dies ihre „Schönheit“ zerstören könnte, im Gegenteil. Diese Narbe spornt sie an und erinnert sie, außerdem ist es ihr sowieso egal, wie sie aussieht, was nicht heißt, dass sie sich überhaupt nicht pflegt. Nur benutzt sie eben keinerlei  Makeup oder etwas in der Art, weil sie Schminke im Gesicht hasst, genauso wie Riesentitten oder alte Euter, wie sie sie auch gerne bezeichnet. Die Narbe sitzt eher mittig am Rücken und sieht fast aus wie ein Blitz, aber wirkt auch genauso schmerzhaft.  Shizuka redet nicht gerne darüber und wenn sie mit jemandem darüber sprechen sollte, dann entweder wenn sie dieser Person voll und ganz vertraut oder wenn sie es für angemessen hält, es jemandem, den es interessiert, zu erzählen. Obwohl diese Narbe eine Art Motivation bildet, ist sie nicht gerade begeistert darüber, da es noch nie schön war wenn man Leute hinter sich tuscheln hörte, weil man dieses „Ding“ gesehen hat. Manchmal ist sie sogar dazu bereit, für diese Wunde dann doch Make-up zu verwenden, um sie zu verdecken. An ihrem linken Oberarm hat sie sich ein Tattoo stechen lassen, dessen Farbe leider Gobi aussuchen durfte. Es hat ein schnörkeliges Muster, dass die Nummer "03" ummantelt. Grund für die Nummer war ein Zeitpunkt, bei dem sie gelernt hatte den dritten Schwanz zu kontrollieren. Bei diesem Ereignis, fingen sie und Gobi an, sich zum ersten mal gegenseitig zu verstehen, was das erste Fundament für ihre nun enge Zusammenarbeit war.


Ein Mädchen geht gerne shoppen und liebt Klamotten und Schuhe, für nichts auf der Welt gibt es mehr Geld aus und nichts macht es glücklicher – Nyeeeeeh! Wenn ihr das glaubt seid ihr bei Shizuka an die Falsche geraten, sie mag es nicht unbedingt, shoppen zu gehen obwohl es ihr am Ende dann doch Spaß macht, vor allem wenn sie mit ihren Brüdern gehen kann. Passend zu ihren Zähnen ist Shizu nämlich ein kleiner Wildfang, trägt aber dafür für den überraschenden Kontrast dann doch mädchenhafte Kleidung. Aber so lebensfroh sie auch ist aber bitte… Sommerkleidchen und Miniröcke und… und Blumenoberteile und ieeeeeh, da könnte ihr das große Kotzen kommen, so etwas mag sie gar nicht! Und wahrscheinlich interessiert es hier sowieso die wenigsten, was sie überhaupt trägt, weil es einfach nur eine lange und unnötige Aufzählung ist, aber man kann ja es ja auch überfliegen. Shizuka mag es, obwohl ihr so viel passen würde, eher schlicht, deswegen zieht sie es auch vor sich für eine Kunoichi angemessen zu kleiden sprich unauffällig und Kampftauglich. Bei manchen kann sie sowieso nicht verstehen, wie sogar das Kampfoutfit perfekt abgestimmt sein muss, wenn es doch eh dreckig wird oder kaputt geht. Ihr Kleidungsstil hatte sich nach ihrer jugendlichen Jugend etwas beschränkt, mittlerweile hüpft sie in einem Shihakushô herum, den Tôzaku ihrem weiblichen Körper angepasst hat. Die Schleife, die sie sonst immer am Kopf trug, hat sie nun um die Hüfte, umgebaut als funktionstüchtiger Gürtel, an dem ihre Werkzeugtaschen befestigt sind. Für den Notfall, falls mal wieder das ein oder andere reißen sollte, hat sie natürlich auch Kleidung parat, was muss das muss und für ihre Shinobi Karriere würde sie sowieso keine Kosten scheuen. Das nächste für den Notfall wäre dann eine schwarze Hotpants, die wie immer eng anliegt und ein trägerloses  violettes Top. Darüber folgt eine enge schwarze Jacke, die aber dafür weite Ärmel hat. Es wirkt ein wenig wie Leder, ist aber doch in gewisser Maßen aus Stoff und Feuerfest. Hinzu kommt eine Art schwarzes Tuch, das von ihrer linken Hüfte herunter hängt, aber nicht gerade lang ist. Dazu trägt sie noch einen Gürtel und die Jacke ist noch mit weißen Stickmustern verziert. Alles in allem eigentlich doch recht stylish, aber ihr ist ja letztlich doch egal, was sie anzieht und außerdem suchen sowieso alles ihre Brüder aus. Zu diesem Outfit trägt sie normale Ninjaschuhe für Kunoichi , die einen kleinen Absatz haben, aber auch nur, damit sie besser zutreten kann. Im Alltag ist es ihr mittlerweile egal, was sie trägt. Hauptsache es ist luftig und locker und einfach bequem. Eben so bequem, dass sie anderen Leuten noch ihre Popos versohlen kann, sollten sie ihr auf den Nerv gehen. Meistens sind es Tops oder T-Shirts mit kurzen Hosen, wenn alle Stricke reißen müssen ihre Brüder etwas hergeben – ob sie nun wollen oder nicht.

Kleine Bildergalerie:
 

NACHNAME:
Der Nachname von Shizuka lautet Hiô, Hi bedeutet Scharlachrot und das ô steht für Kirschblüten. Ein sehr ungewöhnlicher Name und auch eine komische Kombination, vor allem das Hi, was auch Feuer heißen kann und von dem hat die Gute wirklich genug, charakterlich versteht sich. Das mit den Kirschblüten passt zu ihr, aber irgendwie auch wieder nicht. Diese „Blumen“ sind anmutig und schön  – Nun, diese Attribute kann man ihr sehr wohl zuschreiben, vor allem beim Kämpfen, allerdings widersprechen sie sich auch. Hinter dem netten Fräulein steckt nämlich ein kleines Teufelchen, dass nur wartet heraus zu kommen~

VORNAME:
Ja, der Name Shizuka passt definitiv nicht zu ihr. Shizuka bedeutet nämlich so viel wie ruhig, sanft oder auch still und keines dieser drei Adjektive kann man der nun Erdbeerblonden zuschreiben, weil sie nämlich nicht einmal im Entferntesten still oder ruhig ist, geschweige denn sanft. Immer laut, ein loses Mundwerk, ja, das klingt schon eher nach ihr. Was sich die beiden Eltern, die beide ebenfalls weder still, sanft noch ruhig waren, dabei gedacht haben, weiß niemand, sie waren ja schon immer ein Fall für sich. Fakt ist, dass der Name einen schönen Klang hat und man ihn mit Shizu abkürzen kann, was die Namensträgerin persönlich am besten findet, weil sie ihren Namen nicht wirklich leiden kann. Shizuka… pah, das ist ihr viel zu langweilig und öde! Alle ihre Brüder haben tolle Namen und sie, sie hat den der nur so von purer Langeweile aus jedem Loch trieft… aber naja, was soll’s sie hat ihn nun schon so lange, also muss sie auch damit leben und sie kommt trotzdem damit durch.

ALTER:
Shizuka ist stolze 20 Jahre alt und hat somit die nervigsten Jahre schon hinter sich – denkste! Sie sah schon als Jugendliche immer älter aus, als sie eigentlich war und wirkte sogar körperlich etwas frühreif. Das Ganze hat sich nun ausgezahlt und ihr „Ich seh Älter aus als ich es bin“-Körper hatte sich nun darauf beschränkt, ihrem alter entsprechend auszusehen. Auch wenn sich manche Regionen wie die Brust vielleicht zu gut entwickelt hatten. Zwar mag sie nun ein recht reifes und erwachsenes Alter haben, ist aber immer noch genau so Vorlaut wie früher. Ihr ist es nach wie vor Wurst, was andere darüber sagen – denn sollten sie es übertreiben, werden sie sehen, das früher nicht alles besser war, weil sie ihnen genau so eine vor den Latz knallt wie früher auch, nur dass sie sich mit 20 Jahren etwas besser beherrschen kann.

RANG:
Yo, endlich hatte sie es erreicht und darf sich nun stolz mit dem Rang Jônin betiteln. Nach harter Arbeit, heftigen Bitchfights und Versöhnungsversuchen mit Gobi,  hatte sie es endlich geschafft und war mit ihren großen Brüdern gleich auf, ihre Mutter im Himmel stolz, die dem weinenden Vater gleich mal eine wolkige Wolke in den Rand gestopft hatte. Trotz dessen sieht Shizuka ihre Karriere als Shinobi noch nicht als vollendet an, immerhin gibt es weitere Ziele zu erreichen. Ihre Mutter sagte einst, dass man mehr erreichen kann, wenn man nie zufrieden mit seiner Stärke ist, sondern weiterhin hart daran arbeitet.

CLAN:
Shizuka ist in keinem Clan, auch wenn ihre Familie groß genug wäre um einen eröffnen zu können.

WOHNORT:
It isn't the mountain ahead that wears you out; it's the grain of sand in your shoe.

Shizuka wohnt in dem sandigen Sandkasten Suna – Gakure, gemeinsam mit ihren 6 Brüdern und wohnt also in einem Männerhaushalt mitten in der Pampa. Zumindest profitiert sie hier von der Berühmtheit ihrer Eltern und vor allem von ihrem Ruf, als kleine Schlägerbraut. Ebenfalls würde sie hier keinesfalls wegwollen, weil sie so an ihren Brüdern hängt - ohne sie gibt es auch keine Shizuka und vermutlich wäre sie ohne sie auch nicht so Vorlaut und wild geworden, aber was will man schon von einer Frau erwarten, die unter lauter Männern aufgewachsen ist?

GEBURTSORT:
Das Mädchen wurde, genauso wie ihre Brüder, im heißen Suna – Gakure, geboren. Sie wohnten so ziemlich am Rand, etwas abgeschieden also. Da dort nicht viel Leute wohnten, war es für  die junge Dame anfangs ziemlich langweilig, weil sie sich mit niemandem von diesen „Dorfdeppen“ anfreunden konnte. Nach dem Tod ihrer Eltern haben sich ihre Brüder dazu entschieden, sich zentral niederzulassen und somit  gegen den Wunsch der Eltern zu handeln – Da Shizuka aber sowieso ein kleiner Wildfang war, wäre sie in der Wildnis besser aufgehoben gewesen, aber man kann sich sein Geburtreich ja leider nicht aussuchen.

FAMILIE:

Spoiler:
 


Zuletzt von Hiô Shizuka am Sa Aug 16, 2014 12:54 am bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hiô Shizuka
[Mod] Shizuka of the #SWAG
[Mod] Shizuka of the #SWAG
avatar

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 21.05.14
Alter : 22
Ort : Terminus

Kurzinformationen
Alter: 20
Besonderheiten: Gobi no Jinchûriki, ziemlich brutal
Größe: 1,72

BeitragThema: Re: [EA][Hiô Shizuka][Sunagakure no Sato][Gobi no Jinchûriki] [Jônin]   So Mai 25, 2014 1:46 pm


steckbrief von

Hiô Shizuka, Teil 2


Charakterinformationen



CHARAKTEREIGENSCHAFTEN:
The early bird might get the worm, but the second mouse gets the cheese. And good girls are bad girls that never get caught.”

Shizuka ist nicht gerade eine Frau, wie man sie sich vorstellt. Normalerweise erwartet man von den weiblichen Wesen, eher zart besaitet zu sein, einfach feminin, auf seine Figur und auf das Aussehen achtend – Allerdings ist das bei der frischgebackenen Jônin überhaupt nicht so. Die 20-jährige ist ziemlich schlagkräftig und ist sich auch nicht zu  schade, anderen ihre Meinung zu sagen, auf ihre ganz spezielle Art und Weise. Von vielen wird sie oft als brutal und nicht gerade mädchenhaft bezeichnet, weil sie sich in Kämpfe und Prügeleien regelrecht hineinwirft und dabei auch ihre volle Kraft einsetzt. Den Grundstein für dieses Wesen hatte ihre Mutter gesetzt, die wollte, dass ihre Tochter nicht so ein Verweichlichtes Etwas wie ihr Erster Sohn Tôzaku wird. Deshalb genoss Shizuka eine Erziehung die ihr den nötigen Respekt vor Älteren und Höhergestellten beibrachte, ihr aber auch gleichzeitig zeigte sich so gut wie nichts gefallen zu lassen und Selbstbewusst seinen Kopf durch jede Wand zu  stoßen. Die nun leider Erdbeerblonde weiß, was sie will und stößt deshalb auch nie an ihrem Ziel vorbei, auch würde sie nie vor einer Sache wegrennen sondern sich dem Ganzen entgegenstellen wie ein Fels in der Brandung. Es ist nichts neues, dass man durch ganz Suna mal einen Schrei hallen  oder dumpfe Geräusche, meist entstanden durch Küchenutensilien, hört – Einem Großteil der dortigen Bevölkerung sollte bereits bekannt sein, woher das kommt. Da sie in einem Haushalt voller Männer groß geworden ist, ist sie auch nicht gerade eine, die sich für Frauengespräche und Klamotten interessiert sondern  viel lieber mit ihren Brüdern schlägert oder gemeinsam trainiert. Die Jônin zieht es vor, lieber Angsteinflößend und Selbstbewusst rüber zu kommen, anstatt für andere Leute als  Fußabtreter zu gelten. Jinchûriki sind nicht mehr ganz so verhasst, aber es gab ja immer wieder Ausnahmen, die die Regel machten – Und das war ihr durch eigene Erfahrungen mehr als nur bekannt, deswegen wollte sie ihren Charakter abhärten um von Worten des Hasses und der Verachtung nicht getroffen werden zu können. Natürlich ist sie nicht nur eines der brutalsten weiblichen Wesen dieses Planeten, sondern hat auch so ihre sanfte Seite, die allerdings so gut wie nie zum Vorschein kommt. Solange sie es nicht mit dem Tod eines lieben Menschen oder wichtigen Personen in Gefahr zu tun hat, wird man Shizuka nicht gerade als lächelndes Individuum vor sich sehen. Schuld an dem Ganzen hat auch der Tod ihrer Eltern, wegen welchem sie diese Amazonen-Fassade überhaupt aufgebaut hatte. Ihr Dahinscheiden war für sie ein harter Schlag, auch wenn sie viele Brüder besitzt, die die Familie nicht gerade kleiner machen. Es war für sie so schlimm, dass sie sich dazu entschied, lieber hart aber herzlich zu bleiben um sich nicht unnötig viele Freunde zu machen. Denn wenn sie sterben würden, würde es doch nur unendlich Schmerz bereiten  – deswegen zieht sie es vor, sich eigentlich nur auf Personen einzulassen, bei denen es auch wirklich nötig ist. Die menschlichen Wesen, die ihre Freunde oder Familie sind, behandelt sie mit besonderer Sorgfalt – diese „kleinen“ und „liebevollen“ Einheiten von Faust und Fuß sind schon fast alltäglicher Umgang dafür. Sollte auch nur einer von ihnen durch Andere geärgert  oder angegriffen werden, dann würde sie sie wie eine blutrünstige Amazone von Xena verteidigen und sogar ihr Möglichstes tun, ihre wenigen Freunde aufzuheitern. Egal ob es  nun mit ihrem eigenen Team ist oder auf Aushilfsmissionen: Sie ist immer die Faust, die das Ziel mit einer zärtlichen Brutalität von Thors Hammer näher zieht. Shizuka ist eine kleine Zynikerin,  die alles immer mit ein wenig makaberem oder schwarzem Humor sieht. Sarkasmus ist bei ihr eine gut eingebaute Eigenschaft und  fühlt nicht ernst genommen oder veralbert, wenn andere über sie lachen, wenn diese ihr Verhalten mal wieder lustig fanden. Aufgrund ihres eher Furchteinflößenden, zynischen und Hitzköpfigen Charakters, ist sie sehr leicht zu provozieren, was in überstürztes Handeln übergeht und sie oft in nicht gerade Vorteilhafte Situationen bringt. Sie hat eine schlechte Angewohnheit von ihrem Vater und Bruder Kazuya vererbt bekommen, eine gruselige Lache von sich zu geben, wenn sie jemand rasend wütend macht oder ein Individuum, welches sie nicht leiden kann, gerade besonders viel Unglück hat. Sie ist mehr oder weniger Hilfsbereit – sie kann es nicht mitansehen, wenn jemand anderes leidet, schafft es aber dann doch meistens nicht zu helfen, weil die Personen vor ihr Angst haben. Feinden bringt sie eine eiskalte Erbarmungslosigkeit entgegen und auch sonst ist sie zu den meisten Personen eher harsch, weswegen die meisten schon angefangen haben, sie „Eiskönigin“ zu nennen. Obwohl sie eine überaus Prügelbereite und brutale Kandidatin ist, die auch wirklich ohne Vorwarnung zuschlägt, hat auch sie so ihre Momente, in denen sich ihre  kümmernde und eher ruhigere Seite hervorschleichen möchte, die sie in einer Stahltruhe versiegelt hatte – allerdings sollte man dabei nicht zu viel von ihr erwarten, oder man bekommt den nächst besten Fuß oder Gegenstand in das gepflegte Antlitz. Ihr mürrischer Charakter wird durch Gobi no Irukauma, ihrem Bijû, zusätzlich noch beeinflusst, da sich die beidem vom Wesen her mehr als nur ähnlich sind, sich aber trotzdem dauernd Streiten wie ein altes Ehepaar. Zwischen all dem steckt dann aber doch ihr starker Ehrgeiz, die stärkste Kunoichi zu werden, seit es Tsunade gab und Gobi dazu zu bekommen, auch mal den Rand zu halten. Die beiden waren nun mehr oder weniger ein Herz und eine Seele, ein eingespieltes Team was sich auch auf ihren Charakter ausgewirkt hat. Sie geht nun weitaus stolzer mit ihrem Jinchûrikidasein um und hat auch enorm an Selbstvertrauen gewonnen.




AUFTRETEN:
We never really grow up, we only learn how to act in public.

Wie wirkt eine überaus brutale, unnachgiebige und laute Jinchûriki eigentlich auf Andere? Ganz sicher alles andere als lieb, süß und Unschuldig, so viel will mal sicher sein. Monströs, brutal, finster, böse, teuflisch und noch viel mehr solch bizarre Wörter, die man lieber gar nicht aufzählen sollte – so würden die meisten sie wohl beschreiben. Vom Sehen her denken oft viele, dass sie eine hübsche und anmutige junge Frau ist, wegen ihrem Aussehen. Sobald diese Beobachter ihr aber ein wenig näher treten, dann merken sie sofort, dass das so gar nicht der Fall ist. Das weite Betrachten und der View von der Nähe sind also ein Unterschied wie Tag und Nacht, denn schon allein an ihrem Gesichtsausdruck ist zu erkennen, dass sie kein fröhlicher, amoklaufender Flummi ist oder ein sozialer Schmetterling.  Jinchûriki-Verächter tritt sie mit einem matten und vor allem bösen Lächeln entgegen, dass einem das Blut in den Adern gefrieren lässt  - so mancher behauptet sogar, bei ihr entweder eine dunkle Aura sehen zu können oder blutrote und ebenso blutrünstige Teufelsaugen, die aus der Ferne her auf sie lauern. Ihre Ausstrahlung bei Kämpfen (sei es nun ein Ernstfall oder nur Training) geht von brutal bis anmutig bösartig. Fast schon ein wenig zu grazil bewegt sie ihren Körper mit ihren Fäusten, Waffen und Füßen. Ihr großes Selbstbewusstsein hilft ihr beim Kämpfen sich anderen gegenüber als  Stark und Ernst zu präsentieren. Sie will erreichen, dass die Leute verdammt nochmal Respekt vor ihr haben, sie als Kämpferin akzeptieren und nicht als dämonisches Wesen, dass Gobi in sich trägt. Sie sollen sowohl sie, als auch ihren Untermieter respektieren. Sie liebt es zu Kämpfen, sich zu prügeln – einfach, weil sie eben in einem Männerhaushalt aufgewachsen ist. Sie hat ihren Spaß daran, sich beim trainieren zu beweisen und ständig an neue Grenzen zu stoßen, deswegen finden sie viele, wenn sie sie sehen, für übertrieben Zielstrebig. Für einen Großteil stellt sie einen Wildfang dar, da es ihr richtig egal ist, ob ihre schöne Haut beim kämpfen Schaden nehmen oder sie eventuell Narben davon tragen könnte. Die Beteiligten meinen dann oft, dass sie mehr Mann als Frau ist und das nur, weil sie die Meinung besitzt, nicht auf der Welt zu sein um die Schönste zu werden sondern weil sie eine starke Kunoichi werden will, welche für ihr Dorf und ihre Freunde eine große Kraft darstellt. Andere finden sie wiederum oft sofort arrogant, weil sie sehr von sich und Gobi überzeugt ist und weiß, was sie will – sie lässt sich eben nichts gefallen und hat auch für alles einen passenden, zynischen Kommentar parat, weswegen viele die Meinung vertreten, sie sei nicht nur Brutal sondern auch Hochnäsig. Ihr Auftreten wirkt einfach allgemein unergründlich – sie ist schnell von 0 auf 1000, ist also für viele leicht reizbar und eine wahre Furie, kann dann aber auch ganz anders, wenn sie wirklich einmal von etwas tief getroffen werden sollte, das ihr Trauer bereitet. Spätestens dann ist sie richtig leise und ein wahrer Trauerklos, als würde es die wilde und brutale Amazone aus Sunas sandigem Sandkasten überhaupt nicht geben. Es gibt aber dann doch auch welche, die sie als Vorbild sehen für ihr überdimensionales Selbstbewusstsein – Da sind doch tatsächlich kleine Mädchen die zu ihr Aufblicken und sie als starke Frau sehen, die den Jungs eben mal eine knallt und sich mit ihnen schlägert, anstatt wie es normalerweise sonst das männliche Geschlecht tut. Obgleich sie nun für manche eine Vorbildfunktion darstellt, findet sie ein Großteil nach wie vor abschreckend, obwohl sie sie gar nicht richtig kennen. Immerhin kann man mit diesem Wildfang ja auch seinen Spaß haben – eine so grobe Gesellin wie Godzilla oder Hulk ist sie nicht, auch wenn sie oft so auf andere wirkt. Es wissen nicht viele, dass sie Gobi in sich trägt, aber die, die es tun und eine kleinkarierte Meinung haben, meiden sie noch zusätzlich weil sie durch ihr Verhalten denken, sie würde das aus Angst tun, da ihr Bijû jeden Moment ausbrechen könnte, weil sie zu Schwach sei es zu kontrollieren, obwohl sie schon längst Herr darüber geworden ist und sich mit Gobi im Einklang befindet. Ihr Auftreten ist also für die meisten Beteiligten genau so unergründlich wie ihr Charakter – man muss sie eben einfach näher kennen um sich wirklich ein Bild von ihr machen zu können. Mal von allem abgesehen weiß sie aber sehr wohl, wie sie sich vor Älteren und Vorgesetzten zu verhalten hat, immerhin sind das Starke Shinobi die schon mehr erreicht haben als sie, da ist es ja selbstverständlich, findet sie, bei ihnen ihre Art etwas herunter zu schrauben.



VORLIEBEN:

Training
,, Confidence comes from discipline and training.
Shizukas Lieblingsbeschäftigung dürfte wohl doch das harte Training sein – geht es dabei nun  um ihre Fäuste oder um ihren fünfschwänzigen Untermieter. Als sie  mal eine längere Zeit das Bett hüten musste, hatte sie sofort Angst einzurosten. Sie zieht es vor, dass ihr Körper weiter durchtrainiert bleibt, immerhin möchte sie ihre Beweglichkeit ja behalten und stärker werden ist sowieso das A und O bei ihr. Ob sie nun dazu ihre Brüder oder ihr Team nötigen muss ist egal, Hauptsache sie hat dabei eine Möglichkeit sich weiterzuentwickeln . Dabei ist auch noch zu erwähnen, dass sie beim Trainieren all ihren Frust und ihre Wut herauslassen kann, auch wenn dabei meist der Boden oder die Armen Bäume leiden müssen – wenn nicht sogar auch ihr Sparring-Partner.

Familie
“Do you forget that I am your brother?”
No; I’ve never been granted the opportunity to forget it.

Obwohl sie sich eigentlich ständing mit ihnen schlägert und sie oft am liebsten ins nächst beste Reich schleudern würde und auch wenn sie sich mit ihnen regelmäßig streitet – sie hat ihre Brüder als sowohl auch ihren Onkel, doch irgendwo lieb. Sie sind die letzten Überbleibsel ihrer Familie seit dem Tod ihrer Eltern und sie würde lügen, wenn sie sagen würde, dass sie sie nicht liebt. Ganz besonders an Kazuya hat sie einen Narren gefressen, genau so wie an Hiroshi. Letzterer ist zwar der größte Idiot den die Shinobigeschichte je erleben durfte, aber trotzdem ist er einer derjenigen, die ihr wirklich so richtig Nahe stehen. Bei so vielen Brüdern muss man ja irgendwie abgrenzen, mit wem man am liebsten die Zeit verbringt und welchen man am liebsten im Keller einsperren würde, weil er einem mal wieder total auf die Nerven geht. Auch wenn es nicht den Anschein macht, ist Shizuka eine ganz schöne Familienperson – selbst wenn sie sich die ganze Zeit wegen den kleinsten Dingen prügeln. Schließlich ist es nichts Neues, das es im Hause Hiô oftmals ziemlich laut zugeht – Das Haus ist ja auch voll mit fünf Männern und einem Mädchen, das eben genau mit diesen Chaoten groß geworden ist. Die Jônin hängt so stark an ihnen, dass sie sich ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen kann, auch wenn sie es hasst, wenn diese meinen sich mit ihr zum shoppen schwingen zu müssen oder über ihr Liebesleben zu diskutieren.

Schokolade
Anything is good if it's made of chocolate.

Wenn es etwas gibt, dass Shizuka noch mehr liebt als ihr Training oder sonst etwas, dann ist es Schokolade. Sie könnte sich mit diesem Kram in jeglicher Variation den ganzen lieben langen Tag vollstopfen – sie sind eine Art Stresssnack und immer genau das Richtige. Genau deswegen verteidigt Shizuka ihre Schokolade Zuhause wie ein Löwe seine Beute, fast schon wie ein Wolf knurrend gibt sie ihren Brüdern zu verstehen, dass das Berühren der Schokolade mit den Pfoten verboten ist. Sie würde diese süße Leckerei so lange Essen, bis ihr die Zähne deswegen herausfallen – es gibt doch nichts besser als dieses wohlige Gefühl, wenn man das erste Stück gegessen hat und dieses langsam auf der Zunge zergeht. Wenn nicht überhaupt müsste der Import von Kakao und Zucker hier in Suna wegen Shizuka unglaublich angestiegen sein, wenn man mal die Mengen betrachtet, die die Gute verschlingt

Lesen
Life happened because I turned the pages.

Auch wenn sie so gar nicht danach aussieht und man es genau so wenig von ihr erwartet: Shizuka liest tatsächlich gerne Bücher, wenn ihre Brüder sie nicht gerade wieder dazu zwingen sich mit ihnen irgendwelche dieser merkwürdigen Sendungen im TV anzusehen. So harsch und brutal wie sie auch ist, findet man sie doch Zuhause oft mit einer Lesebrille auf der Nase zwischen ein paar Büchern, meistens gemeinsam mit ihrem Bruder Kenji, der bald eine eigene Bibliothek aufmachen kann. Bevorzugt werden dabei Bücher über Samurai und andere Kämpfer – auch an diesen Helden-Sagen hat sie einen kleinen Narren gefressen. Fantasy-Bücher und der ganze andere Kram wie Krimis und so weiter interessieren sie aber dabei gar nicht, wer will so etwas denn schon lesen? Auch wenn sie Stille eigentlich nicht leiden kann, so ein gutes Buch hat dann doch etwas schönes an sich, denn dann hält selbst Gobi den Rand und verzehrt sich auf seinem fetten Hintern an ein paar Büchern.

Essen & Kochen
I didn't fight my way to the top of the food chain to be a vegetarian.

Neben Schokolade liebt Shizuka allgemein das Essen noch viel mehr vor allem Fleisch. Sie kann gar nicht verstehen, wie ein paar Leute sich Vegetarier schimpfen und auf den Genuss von Fleisch verzichten können. Da sie in einem Haushalt voller Kerle lebt blieb die Allesamt weder Kochen noch die Küche aufräumen können, blieb das Essen  zubereiten natürlich an der einzigen Frau hängen, nämlich an ihr. Da wird man schon mal kreativ und entwirft die ein oder andere neue Speise, damit die Herren der Schöpfung auch ja nichts zum meckern haben. Das sie zum größten Teil dabei selbst alles verschlingt, ist natürlich keine große Überraschung. Wenn sie schon diesen dämlichen Kochlöffel schwingen muss, dann hatten die anderen auch verdammt weit hinten anzustehen, wenn sie schon so unfähig waren. Auch wenn sie sich den ganzen Tag nur vollstopft, nimmt sie doch nicht zu, was vermutlich ihrem Training zu verdanken ist – Eigentlich verwunderlich, sie isst nämlich fast für einen ganzen Tisch, aber das liegt wohl irgendwie in der Familie.

ABNEIGUNGEN:

Niederlagen
Winning is habit. Unfortunately, so is losing.

Auch wenn sie es nicht gerne zugibt, Shizuka steht am Ende doch lieber auf der Gewinnerseite und hasst es zu verlieren, auch wenn sie weiß, dass man durch Niederlagen wachsen kann. Doch meistens heißt zu verlieren auch ziemlich einstecken zu müssen, womöglich kurz vor dem Tod stehen, sollte man gerade einen Feind vor sich haben. Gerade da ist es gefährlich für Shizuka – sie und Gobi regen sich in einer solchen Situation über sich selbst auf, weil sie nicht stark genug waren. Ein Verlieren ist also ein richtig herber Schlag gegen ihren Stolz – eine Enttäuschung ihrer Mutter gegenüber.

Faulheit
Some peoples laziness is exactly as the number 8. If it lays down, it becomes infinite.

Wenn die Jônin etwas nicht leiden kann, dann sin des faule Menschen oder allgemein untätiges Rumliegen. Es zeugt nicht gerade von Selbstdisziplin, wenn man sich alles von anderen in den Popo schieben lässt und sich selbst nicht viel Mühe macht. Von Nichts kommt Nichts und leider ist den meisten faulen Leuten vergönnt, großen Erfolg zu erreichen, auch wenn sie nichts tun. Oder andere für sich arbeiten lassen um das dann selbst als seine eigene Arbeit zu rühmen. Das ist ein absolutes No-Go für die Jônin, die selbst wie ein Tier arbeitet um Erfolg zu erreichen. Am liebsten würde sie diesen faulen Faultieren einen kräftigen Tritt in den Allerwertesten geben, damit sie mal in Bewegung kommen und nicht nur zur Deko rumliegen, mal von ihrem Sparmodus in den Aktiven zu wechseln.

,,Idioten”
Light travels faster than sound. This is why some people appear bright until you hear them speak.

Mit Idioten sind hierbei nicht nur Menschen der extrem niederen Intelligenz gemeint, nein, hierbei geht es vor allem um Machos, Angebern, Mobbern – einfach all diese Menschen, die gegen Intelligenz resistent zu sein scheinen. Da gibt es natürlich nicht nur männliche, sondern auch weibliche die einem mit ihrem Verhalten einfach nur gewaltig auf den Nervenkeks gehen. Shizuka ist sowieso sehr leicht reizbar – man kann schnell auf den falschen Fuß mit ihr kommen, sollte man sich wie oben genannte Individuen verhalten. Angebern würde sie oft gerne die Schneid abnehmen, Machos zeigen, dass sich eigentlich niemand um sie kümmert und Mobbern würde sie dermaßen den Hintern versohlen, dass sie es nie mehr tun würden. Herrgott, diese machen sie so wütend, dass sie fürchten muss sich selbst was anzutun.

Alkohol
Fat, drunk and stupid is no way to go through life, son.

Früher war es die Stille, heute ist es der Alkohol, den sie absolut nicht leiden kann. Sie kann ihn weder riechen noch schmecken – sie findet ihn einfach ekelhaft. Sie hat nichts dagegen, wenn Kollegen oder Freunde ihn trinken, weil sie keine verdammte Spielverderberin ist. Sie ist weitgehend nur der Meinung, dass man nicht unbedingt trinken muss um gut drauf zu sein – oder es gar zum feiern  über einen Sieg benutzen zu können. Obgleich Gobi heiß drauf ist und ihr ständig sämtliche Dinge gegen die Birne wirft, dass sie so gar nicht wie Han ist und sich ruhig einmal besaufen könnte, es würde schon aufpassen, immerhin würde es nüchtern bleiben. Da aus dem Alkohol heraus auch immer peinliche Situationen entstehen können, lässt Shizuka erst recht lieber die Finger davon.

Tod
No one can confidently say that he will still be living tomorrow.

Da ihr ihre Eltern schon relativ früh genommen wurden und sie bei dieser Sache auch beinahe draufgegangen wäre, hasst sie den Tod, sie verabscheut und fürchtet ihn. Wo man eigentlich glauben könnte sie hat vor nichts Angst, macht einem der Tod einen Strich durch die Rechnung. Sie setzt alles daran  ihre Familie zu beschützen und wenn es sie umbringt, das ist ihr egal. Sie würde lieber blind in den Tod  rennen, als dass einer weiteren geliebten Person etwas passiert. Ihr Tod macht ihr aber genau so Angst – wie sollte sie andere beschützen, wenn sie es nicht mehr kann? Doch viel größer ist ihre Furcht, wenn ihre Familie, ihre Brüder und Freunde, sterben würden. Sie würde schlussendlich daran kaputt gehen.


BESONDERHEITEN:
Besonders an der Jônin ist natürlich die Tatsache, dass sie Jinchûriki ist und die Güte besitzt Gobi in sich zu tragen und kurz vor dem Endstadium der Kontrolle zu stehen, das heißt einigermaßen seine Stärke nutzen zu können und im ewig streitenden Einklang, mehr oder weniger, mit ihm zu sein. zu sein und andere Jinchûriki unterrichten zu können. Mal davon abgesehen wäre lediglich ihr Verhalten noch etwas besonders: Sie ist nämlich eine unerschrockene und unglaublich brutale Amazone, als wäre sie direkt aus Xena entsprungen. Bemerkbar ist auch, dass sie Leute im Dorf oft nur mit einem Kochlöffel zum schweigen bringt. Des Weiteren kann man vielleicht noch erwähnen, dass sie ganze 6 Brüder hat und es in diesem chaotischen Haushalt wie wild zugeht.





Zuletzt von Hiô Shizuka am Sa Aug 16, 2014 1:04 am bearbeitet; insgesamt 8-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hiô Shizuka
[Mod] Shizuka of the #SWAG
[Mod] Shizuka of the #SWAG
avatar

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 21.05.14
Alter : 22
Ort : Terminus

Kurzinformationen
Alter: 20
Besonderheiten: Gobi no Jinchûriki, ziemlich brutal
Größe: 1,72

BeitragThema: Re: [EA][Hiô Shizuka][Sunagakure no Sato][Gobi no Jinchûriki] [Jônin]   So Mai 25, 2014 1:53 pm


steckbrief von

Hiô Shizuka Teil 3


Fähigkeiten



CHAKRAELEMENT:

Suiton + Katon = Futton


STÄRKEN:

Taijutsu
Schon in jungen Jahren wurde Shizuka explizit von ihrer Mutter und ihren Brüdern in Taijutsu trainiert und dadurch entstand auch ihr Talent dafür. Es ist anzumerken dass das Mädchen sehr fest zutreten, sprich Chakra im Fuß/in der Faust/Hand sammeln und es im richtigen Moment freisetzen kann. Shizuka hat dabei ihren ganz eigenen Stil gefunden, den sie mit ihrer Zirkusakrobatik kombinieren kann. Meist springt sie geschmeidig hinter Gegner oder schlängelt sie durch, um sie dann gezielt mit der Faust an irgendeiner Stelle zu erwischen – es sieht aus, als würde sie sie wie ein Schmetterlingsküsschen berühren, im nachhinein tut es aber ganz schön weh, da sie genau dann ihr Chakra freisetzt, wenn die Faust oder die Finger den Körper berühren.

Gobi – „Kokuô“
Gobi no Irukauma ist nun fast völlig Shizukas Stärke geworden. Seit dem die beiden sich leiden können und das Siegel praktisch nur noch minimal behindert, kann Shizuka einigermaßen auf Gobis Stärke zugeifen ohne Angst haben zu müssen, sie könne die Kontrolle verlieren. Die beiden arbeiten nun fast wie ein geöltes Uhrwerk zusammen und dadurch gewann Shizuka auch einiges an Stärke. Dank Gobi besitzt sie nicht nur das Mischelement Futton, sondern auch die Fähigkeit „Chakra bis zum Siedepunkt“ zu bringen, was ihr enorme Kraft an physischer Stärke einbringt, da Gobis Hauptkampfart auf Taijutsu basiert, was allerdings nur im Chakragewand möglich ist.

Zirkusfreak & Schnelligkeit
Shizuka ist wahrlich ein akrobatisches Wunder. Schon in jungen Jahren war sie in der Lage ohne große Mühe Räder zu schlagen oder Purzelbäume und Saltos in der Luft zu machen. Sie ist durch kontinuirliches Training extrem flink bzw. schnell und wendig. Flikflaks, Überschläge und Handstände sind für sie kein Problem und werden von ihr genutzt, um schnell den Angriffen von Feinden auszuweichen, sogar auf den Händen laufen kann sie wie eine eins. Zudem kann sie sehr hoch springen, sogar von einer stationären Position aus. Ergo kann sie also einen Gegner mal eben verwirren, wenn sie hochspringt und wie ein Schmetterling durch die Luft gleitet, auf einmal hinter einem ist.  Der Akrobatik folgend kann sie sich total verbiegen und daher nimmt sie oft die unmöglichsten Positionen ein, manchmal tut sie das sogar unbewusst. Sie ist eben wie eine Akrobatin, die dem  Zirkus entlaufen ist~

Chakrapool
Shizukas Chakrapool befindet sich in einem sehr hohen Bereich weil... nun ja, in ihr ist ein überdimensionales, nörgelndes und monströses Wesen, ein Bijû - ein Ding, dass nur so von Chakra strotzt. Daher ist ersichtlich, dass ihr ohne hin schon einigermaßen guter Chakravorrat durch ihren notorischen Untermieter nochmal ein "Push up" bekommt, deswegen geht ihr das Chakra auch nicht so schnell aus wie ihre Schokolade.

MITTELFELD:

Ninjutsu
Bei den Ninjutsu schlägt sich Shizuka weitaus weniger dämlich als bei Genjutsus. Während sie bei eben genanntem eher eine totale Miete ist, kann sie Ninjutsu eigentlich relativ mittelmäßig nutzen. Sie versucht zumindest ihr Futton endlich stärker zu erwecken und sich Hauptsächlich auf dieses Siedelement zu konzentrieren, deswegen beherrscht sie auch nicht gerade viele Ninjutsu, auch hat sie eher welche, die elementbasierend sind.

Chakrakontrolle
Ohne ihre einigermaßen gute Chakrakontrolle, könnte sie ihr Taijutsu nicht so nutzen, wie sie es möchte. Aus diesem Grund hat sie Glück, dass sie die Kontrolle im normalen Bereich halten kann und mit etwas Training aufrecht erhalten. Solange Gobi mal nicht aus „Hilfsbereitschaft“ eingreift, kommt Shizuka ganz gut damit klar, ihr eigenes Chakra einigermaßen zu balancieren und unter Kontrolle zu halten.

SCHWÄCHEN:

Genjutsu
Eine wesentliche Schwäche Shizukas ist Genjutsu. Sie ist in diesem Bereich rein gar nicht geübt und behauptet selbst, dass Genjutsu „stinkt“. Egal wie oft Kazuya es mit ihr geübt hat und üben wollte: Sie hatte nie Bock und wird auch niemals große Lust darauf haben. Es hatte sie in der Schule schon nicht interessiert, Illusionen zu erschaffen, da kann man sich ja gar nicht ins Gefecht werfen und sich Schlägern. Und da die Gute sowieso mehr für die Offensive geschaffen wurde und eher so überhaupt nicht für die Kunst der Illusionen, für die sie auch Zauberer statt Shinobi hätte werden können, hatte sie dieses Thema schlussendlich und ergreifend für sich beendet, ergo: No Genjutsu for Shizuka, bro.

Waffenkampf
Obwohl ihre Brüder und ungefähr die ganze Familie Hiô Waffenfanatiker und -koryphäen sind, hat Shizuka das Ganze etwas schleifen lassen und ist eher weniger geübt darin. Natürlich weiß sie als Jônin wie man Kunai und Shuriken benutzt, sie hatte ja nicht die Baumschule besucht, aber mit größeren Waffen kann sie teilweise bis gar nichts anfangen. Sie möchte die Schuld nicht unbedingt auf Gobi schieben aber eh, nun ja. Bijûtraining nahm und nimmt nun einmal sehr viel Zeit in Anspruch, sodass man manche Sachen die man vielleicht lieber trainieren würde, schleifen oder ganz bleiben lassen muss. Hierbei musste leider Shizukas Waffenwahn dran glauben, aber naja, wenigstens verstand sie sich nun besser mit Gobi, oder?

Dickschädel
Einen starken Willen zu haben mag vielleicht in manchen Augen als Vorteilhaft klingen, jedoch nicht für Shizuka. Da sie so lange kämpft, bis zum höchsten Grad der Erschöpfung, bringt dies meist schlimme Folgen mit sich. Sie möchte, egal wie ausweglos die Situation auch scheint, den Kampf unbedingt für sich entscheiden. Wenn sie sich in einem Kampf befindet, möchte sie ihn auch zu Ende bringen. Daher mangelt es ihr daran, im Kampf gewisse Grenzen zu setzen. Sie macht selbst weiter, auch wenn sie die schlimmsten Verletzungen mit sich trägt. Desweiteren ist sie sehr leicht reizbar und fährt dadurch sehr schnell aus der Haut. Sie ist sogar noch schneller genervt als der gute alte Shikamaru.

Fernkampf
Da Shizuka in Genjutsus mies und ihren Kampfstil Hauptsächlich auf Nahkampf aufgebaut hat, ist sie ratlos, sollte ihr Gegner auf das Gegenteil spezialisiert sein: Fernkampf. Aus der Ferne kann sie nicht draufhauen, aus der Ferne kommt sie mit ihren Ninjutsus nicht an und aus der Ferne kann sie nicht mit einem Bô oder ihrer Klinge, die sich unter ihrem Fuß befindet, angreifen. Kurzum: Sie weiß dann nicht, was sie tun soll um die Situation zu ihren Gunsten zu ändern. Mit Kunai um sich werfen wäre Äußerst töricht und sollte sie versuchen es in Nahkampf zu ändern, könnte sie ihr Gegner wohl damit leicht aus der Reserve locken.

Abwehr & Kraft
Da sie, genau so wie Gobi, eher auf den Nahkampf ausgelegt ist und somit voll und ganz offensiv kämpft, hat sie es nicht so mit der defensive. Obwohl sie im Angriff sozusagen ein Ass ist, ist ihre Verteidigung eher ziemlich bescheiden. Dazu kommt ihre schlechte Kombination von kleiner Körpergröße und niedrigem Gewicht, was ihr nicht gerade viel Körperkraft verleiht, obwohl sie so ein riesen Haudegen ist. An sich etwas unglücklich proportioniert, gemeinsam mit der eher nicht so guten Abwehr, ein Punkt, an dem sie irgendwie noch versucht etwas zu drehen, seit sie denken kann.

Narbe am Rücken
Obgleich Shizuka einen starken Eindruck macht, der erweckt, dass sie wohl unverwundbar ist, hat sie doch eine Wunde Stelle. Damals, als sie und ihre Eltern angegriffen wurden, wurde sie bei dem Versuch etwas zu machen selbst schwer Verletzt, was man an der Narbe auf ihrem Rücken erkennen kann oder wohl eher den Narben. Weiß man davon, kann man sie mit gezielten Angriffen auf ihren Rücken leicht verletzen, bei großem Kraftaufwand sogar  außer Gefecht setzen. Aufgrund dieses dämlichen Schandflecks auf ihrem Rücken besitzt sie eine eher schlechte Wundheilung und kann durch sie auch nicht gerade viel einstecken in einem Kampf. Dieses Ding ist also eine richtige Behinderung für dieses hart aber herzliche Wesen.

Ausdauer
Taijutsuliebhaberin hin oder her, Shizukas Ausdauer ist nicht gerade die beste, die Schuld lag damals meist an Gobi, da sie sich dadurch nie wirklich auf diesen Punkt konzentrieren konnte - und auch heute noch nicht gerade besser darin ist, nach ihrer gewissen Zeit ausgelaugt zu sein.

INVENTAR:
›› Nukleares Waffenarsenal
1x versteckte Klinge am Fuß
1x Kochlöffel der Hölle, verstaut in der Seitentasche

>> Tasche am Gesäß
3x10m Drahtseil
15x Kunai
15x Kibakufuda
x1 Verbandsmaterial zur ersten Hilfe

›› Schriftrolle 1 am Gürtel
Ersatzkleidung
Zelt
Decken
Schlafsack
Unverderbliche Nahrung
Wasser in  1Liter Flaschen
Aktuelles Bingobuch
Walkie-Talkie

›› Schriftrolle 2 am Gürtel
1 Stahlfeile
2 Tonfa
10 Shuriken
10 Kibakufuda
3 Blendgranaten
3 Rauchbomben


SONDERTRAINING:


Bijûtraining [Begonnen mit 13 Jahren]
Lang, lang ist es her, seit Shizuka damit anfing ihre Fähigkeiten in Sachen „Gobi tha Hipster Bijû“ zu trainieren. Zunächst lag der Fokus dabei ihre Elemente und somit das Mischelement Futton zu erwecken, auf welches Shizuka sich gemeinsam mit ihrem Taijutsu auch festgelegt hat. Das Training erhielt sie durch einen speziellen Sensei, der zwar kein Jinchûriki selbst war, sich jedoch mit dieser Gattung von Shinobi sehr gut auskannte und das nötige Know-How mit allem Fuin drum und rann besaß. Wobei zuerst an der Kontrolle der verschiedenen Schwänze gearbeitet wurde, hatten sie nebenbei auch geübt Gobi den nötigen Respekt zu zeigen und umgekehrt, denn nur so hatten sie Frieden schließen können. Spätestens bei Schwanz Nummer 4 bemerkte die frischgebackene Jônin, dass Gobi irgendwie nicht so ganz damit einverstanden war, dass sie sich nur an den Kräften bediente, ohne sein genaues Einverständnis.




Biographie


DATENBANK:


››0 Jahre: Geburt in Sunagakure no Sato und Versiegelung des Bijû
››4 Jahre: Anfang des Trainings mit der Mutter
››7 Jahre: Anfang der Akademiezeit und Tod der Eltern, erster Ausbruch Gobis
››7-13 Jahre: Akademiezeit und Training mit den Brüdern
››12 Jahre: Erwecken des ersten Elements, Suiton
››13 Jahre: Ernennung zum Genin und Erwecken des zweiten Elements, Katon, Beginn mit der Bijûausbildung
››14 Jahre: Entdecken des Mischelements Futton
››14,5 Jahre: Kontrolle der Nullschwänzigen Form
››16 Jahre: Kontrolle des ersten Schweifes
››17 Jahre: Kontrolle des zweiten Schweifes
››18 Jahre: Kontrolle von Schweif Drei
››19 Jahre: Kontrolle von Schweif Vier
››20 Jahre: Beförderung zum Jônin /// RPG-Start


ZIEL:
Shizuka möchte in die Fußstapfen ihrer Mutter treten und eine genau so starke und Respekteinflößende Kunoichi werden wie sie. Sie will beweisen, dass sie,  Jinchûriki sehr wohl einen hohen Rang erreichen können und genau so gut Schüler unterrichten  wie jeder andere. Die Jônin möchte zeigen, dass sowohl Bijû als auch ihre Wirte Respekt und Ansehen verdienen. Sie möchte jemand werden, auf den andere zählen und ihre Freunde um jeden Preis beschützen. Ihr größtes Ziel ist es, eine große militärische Streitkraft für Sunagakure zu werden und eine Lehrerin für die jungen Jinchûriki, die den Weg den sie hinter sich gebracht hatte, noch vor sich liegen haben. Und endlich mal Monsieur Gobi unter Dach und Fach bekommen, diese alte Meckerliesel.


MULTI ACCOUNT: Nicht vorhanden

SCHREIBPROBE:
Spoiler:
 

Codewort richtig - Edit by Azumi


Zuletzt von Hiô Shizuka am Sa Aug 16, 2014 12:19 am bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hiô Shizuka
[Mod] Shizuka of the #SWAG
[Mod] Shizuka of the #SWAG
avatar

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 21.05.14
Alter : 22
Ort : Terminus

Kurzinformationen
Alter: 20
Besonderheiten: Gobi no Jinchûriki, ziemlich brutal
Größe: 1,72

BeitragThema: Re: [EA][Hiô Shizuka][Sunagakure no Sato][Gobi no Jinchûriki] [Jônin]   So Mai 25, 2014 1:54 pm


Bijuuguide von

Gobi no Irukauma - Kokuô




Persönliches


AUSSEHEN:
Gobi ist weiß und hat den Körper eines Pferdes, während sein Kopf dem eines Delfins ähnelt. Auf diesem befinden sich zwei kurze und zwei lange Hörner, mit denen es seine Opfer gerne Aufspießt. Unter seinen eisblauen Augen hat es rote Augenringe, die nicht von Müdigkeit zeugen sondern sogar etwas mystisch wirken. Das Bijû ist gut gebaut und ziemlich Kräftig, eben wie es sich für ein „Pferd“ gehört. Das Fell ist glänzend und sehr weich, als würde sich Gobi darum kümmern wie Shizuka um ihre Haare. Im wahrsten Sinne des Wortes hat das Bijû eine große Klappe, sowohl im Sprechen als auch  vom Aussehen her, dahinter verbergen sich aber Messerscharfe Zähne die man lieber nicht spüren will. Wie jedes Bijû besitzt Gobi eine gewisse Anzahl an Schwänzen, die an seinem Hinterteil prangern und da es das fünfschwänzige Delfin-Pferd ist, sind dort logischerweise fünf Stück, die eine unglaubliche Zerstörungskraft besitzen. Die Füße sind die Hufe eines Pferdes und nein, da sind keine Hufeisen, weil Gobi ja „ein wilder Mustang“ ist. Von sich selbst behauptet das Bijû den schönsten Körper und das Bestaussehenste aller seiner Brüder zu sein, na, wenn es da mal nicht falsch liegt. Aber hässlich ist es auch nicht, da sein gemixtes Aussehen zwar recht merkwürdig, aber doch mystisch ist, wie ein Einhorn ungefähr. Tief in ihrem Inneren verschlossen, so dass es Gobi nicht erfährt, ist Shizuka sogar ganz stolz auf ihr Bijû beziehungsweise gerade dieses Wesen in sich zu tragen, weil es nach Nibi und Kyûbi immer noch am besten aussieht. Auch wenn die junge Frau mittlerweile vor hat Gobi auf eine Diät zu setzen, weil sie findet, dass es mittlerweile doch ein etwas sehr großes Bäuchlein bekommen hat, wo es doch normalerweise so auf seine Schlanke Linie achtet.


CHARAKTER & VERHÄLTNIS:
Gobi ist eines der umgänglichsten Bijuu-Geister. Sein Charakter ist relativ friedlich, aber auch stolz und er ist nicht darauf versessen zu zerstören wie seine Brüder. Natürlich wird er aber genauso ungern versiegelt und bis man diese Schuld nicht wieder gut gemacht hat, kann er ziemlich bockig und nachtragend sein. Sobald man es aber zurückgezahlt hat, wobei er selber bestimmt was man dafür tun muss und wann es soweit ist, ist er sehr zuverlässig und leiht seinem neuen Wirt gerne seine Stärke. Ob der Wirt das nun möchte oder nicht ist wieder eine andere Sache.
Gobi wollte sich zuerst mit Shizuka partout nicht abfinden und umgekehrt. Es hatte viel an ihr gemeckert, kritisiert, gedisst, beleidigt und ständig versucht, sie irgendwie beeinflussen zu können um endlich in die Freiheit zu gelangen. Obwohl sie nun irgendwie und fast ein Herz und eine Seele sind, zieht es  die Jônin gerne auf und kann es nicht lassen sie zu ärgern, genau so wenig wie es die Klappe halten kann. Gobi mischt sich ständig in die Gedankengänge seines Wirtes ein und gibt seinen Senf dazu wie Soße auf ein Sandwich. Es ist ein notorischer Besserwisser und die Perfektion der Perversion, allgemein fängt es zurzeit auch gerne an zu singen und rezitiert alte Lieder aus Filmen, die es vorher selber umschreibt. Schwärmen tut es immer von Han, wie schön die Zeit doch mit ihm und den anderen Jinchûriki war, aber vor allem mit ihm, der sich so gern hinter dicken, fetten Klamotten versteckte. Er ärgert seine Wirtin gerne damit, dass er so viel stärker und besser war als sie und tausendmal erträglicher. Es gibt nichts, womit das Delfin-Pferd mal zu Frieden ist und Sarkasmus ist sein zweiter Vorname. Witze und Vergleiche kennt es zu genüge und gibt auch gerne mal mit seinem umfangreichen Wissen an. Allgemein muss man doch zugeben, dass das Bijû recht Weise ist. Nur hilft es mit dieser Eigenschaft Shizuka kaum, sondern nur dann, wenn es meint, sie hätte es verdient. Gobi zeigt es nicht offen das er einen mag, deswegen macht er es der unfreiwillig Erdbeerblonden auch so schwer. Aber ganz tief drinn, hat es sie schon ziemlich gern.  Ihr Verhältnis hat sich in letzter Zeit, um es mal richtig auszudrücken, schon ein wenig gebessert. Natürlich sind sie jetzt nicht die allerbesten Freunde oder so etwas, sie verstehen sich einfach viel besser. Also kann man sagen, dass es doch so etwas wie eine gute Seite besitzt, die nur nicht oft genug ans Tageslicht kommt. Es reagiert sehr gereizt und gekränkt auf Beleidigungen, verteilt aber selber gerne welche. Es wird total wütend, wenn man den Wirt oder das Bijû selbst kränkt, gar schlecht über seine Brüder redet. Der einzige, der das nämlich darf, ist Gobi selbst, was man schon an seinen täglichen Sprüchen gegen Shizuka merkt. Gobi ist ein lustiger, aber doch recht anstrengender Zeitgenosse. Seit freundlich, habt Anstand, seid besser als Shizuka und vielleicht werdet ihr dann Bronis von Gobi~

Seit dem Shizuka es geschafft hatte, irgendwie so halb mit Gobi auf einen grünen Zweig zu kommen, verstehen sich die beiden ziemlich gut. Anfangs hatten sie sich gegenseitig gehasst und versucht den jeweils anderen fertig zu machen, aber nun waren sie wie ein Herz und eine Seele.  Das gegenseitige Verhältnis fing erst an gut zu funktionieren, als Shizuka bei der Kontrolle des vierten Schweifes angelangt war. Sie war kurz vor dem Abschluss und ihr Sensei heulte bereits Freudentränen die denen von Maito Gai Konkurrenz machten, doch dann, auf einmal, sehr zu seinem Horror, sagte Shizuka sie wolle eine Pause machen. Ihr war aufgefallen, wie leise Gobi geworden war und wie sehr ihm die Idee missfiel, dass sie einfach so anzapfen konnte, als wäre es eine Tanksäule. Aus diesem Grund entschloss sie sich dazu ihren Untermieter bei einer Meditation zu besuchen und mit ihm zu sprechen –was genau nun wieder sein Problem war. Heraus kam, natürlich nur in verschlüsselten Wörtern, dass es dem Bijû besser gefallen würde, wenn er und seine Wirtin sich verstehen würden – sowohl auf menschlicher-, als auch auf Kräftebasis. Aus diesem Grund gaben sie sich, zum allerersten Mal seit 19 Jahren, einen Brohoof und eine Abmachung – sie würden es gemeinsam versuchen. Wenn es Shizuka gelingen würde ihre negative innere Bitch zu besiegen und Gobi einen extrem, aber in Gobi-Auffassung, extrem guten Kampf liefern würde, dann würde es sich bereit erklären, mit ihr zu harmonieren – so gut wie möglich jedenfalls. Gobi hingegen nennt Shizuka jedoch nach wie vor „Failzuka“.


SIEGEL:


Das Siegel Gobis sieht aus wie zwei Wellen, die aufeinander treffen und befindet sich auf Shizukas rechtem Schlüsselbein. Es wurden deswegen Wellen gewählt, weil sie zu Gobis Natur passten und weil sie sich praktisch gegenseitig bekämpfen und sich ergänzen, damit das Siegel nicht so leicht lösbar ist. Stolz ist Shizuka über diese äußerst unfreiwillige Tätowierung  nicht gerade, reichen die Narben an ihrem Rücken nicht? Nein, es muss auch noch etwas her, dass sie ewig brandmarken wird. Das Siegel fängt an sich zu drehen,  sollten Shizuka und Gobi gemeinsam kämpfen wollen und geht immer weiter auseinander, je mehr Schwänze sich bei dem Jinchûriki bilden.


SEELENVERSTECK:

Für Bijû und Jinchûriki typisch, gibt es natürlich ein Seelenversteck. Tief in Shizukas Unterbewusstsein kann sie nun, da die beiden ja sowas wie Freunde sind, ihren Untermieter beliebig besuchen, ohne Angst haben zu müssen, sie könne irgendeinen Blödsinn anstellen. Früher endete sie dort, wenn sie während eines Kampfes das Bewusstsein verloren hatte oder nach stärke gedürstet hatte. Das Seelenversteck sieht immer gleich aus: Eine Weite Grünfläche mit Bäumen, in der Mitte ein Wasserfall, hinter dem sich die Höhle befindet, in der Gobi eingeschlossen und versiegelt ist. Dort sind keine  Vögel oder sonstige Tierchen, auch findet man dort keine Blumen. Lediglich der Wind weht ab und zu, genau so hört man nur das plätschern des Wasserfalls oder aber auch Gobis knurrende Laute, da es wahnsinnig gerne aus seinem Käfig möchte. In dieser Leblosen Gegend ist Gobi also das einzige lebendige Wesen, natürlich neben Shizuka, wenn diese sich dort wieder findet. In der Mitte Gobis fetter Gitterstäbe befindet sich das Abbild des Siegels, dass Shizuka auf ihrem Schlüsselbein trägt und Gobi daran hindert, auszubrechen. Das Siegel ist ein festes Schloss, das sich aber durchaus leicht öffnen kann, wenn Shizuka die Kontrolle verlieren würde. Es konnte also nur gebrochen werden, wenn sie die Kontrolle verloren hat oder das Siegel selbst lösen will. Neben der meckernden Zicke von Bijû hält das Seelenversteck aber auch gleichzeitig die Ansammlung Shizukas negativer Ambitionen bereit – sozusagen eine dunkle Form ihrer selbst. Die negativen Emotionen bildet meist das genaue Ebenbild der Jinchûriki, wenn auch mit leichten Abweichungen die zeigen, wie Dunkel dieses andere „ich“ ist. Wie bereits erwähnt ist dieser Doppelgänger negativ gepolt, somit das komplette Gegenteil von Shizuka. Letztere bezeichnet dieses merkwürdige Wesen, das selbst Gobi auf die Nerven geht, als Böse-Shizuka – den Namen, also wie sich dieses Ding nennt, hat sie noch nicht wirklich mitbekommen. Einzig und allein weiß sie, dass diese böse Version sehr dunkle Augen besitzt,  ganz anders als ihre Hellen. Des Weiteren trägt die böse Version der brutalen Amazone ebenfalls die Allen damals bekannte Schleife, nur ist diese völlig kaputt und zerrissen und tiefschwarz. Alles in allem ist das komplette Outfit der fiesen Gestalt schwarz, so als hätte sich Shizuka dazu entschieden plötzlich eine Goth zu werden. Es passiert nicht oft, aber manchmal kommt es dann zu Kämpfen zwischen den beiden Prügelweibern – allerdings unterliegt Shizuka solchen Kämpfen gnadenlos, gewinnt wenn überhaupt nie.



Kampftechnisches


FÄHIGKEITEN:

Wie auch alle Bijû, verfügt Gobi über gigantische Chakramengen und große physische Kraft.  Die Fähigkeit Gobis ist das Dampfelement Futton, welches normalerweise nur als Kekkei Genkai vorkommt. So hat Gobi permanent eine Rüstung aus Dampf um sich und nutzt diesen auch zum Angriff. Er kann den Dampf auch nutzen um Suiton Jutsus aufzulösen, indem er das Wasser einfach bis zum Verdampfen erhitzt und  genauso ist es auch  mit Feuer, das er einfach mit Wasser neutralisiert. Außerdem hat es eine enorme Geschwindigkeit drauf, da es ja zur Hälfte Pferd ist und somit ordentlich Pferdestärke bestitz. Kokuô verleiht seinem Wirt ebenfalls die Fähigkeit, die Temperatur von Chakra bis zum Siedepunkt zu steigern. Diese Fähigkeit formt die Basis zum „Dampf-basierenden Ninjutsu“ dass Gobi selbst, oder seinem Jinchûriki unglaubliche physische Kraft verleiht. Wenn es benutzt wird, verursacht es  beim Körper des Jinchûriki den Austritt von einer großen Menge Dampf.

STÄRKEN:
›› Mischelement Futton & Stärke
Gobi schlägt nicht nur mit dem Mischelement, das es besitzt um sich, nein, es ist auch ein wahrer Nahkämpfer. Es benutzt seine starken Hörner um seine Gegner aufzuspießen oder ihnen einen kräftigen Stoß mit dem Kopf zu geben. Ebenfalls trampelt oder schlägt es auch gerne mit seinen Hufen oder Schweifen aus und besitzt dank seinen Pferdebeinen auch eine gute Schnelligkeit. Demnach kombiniert Gobi oft grobe Stärke mit feinem ätzenden Nebel um seine Gegner außer Gefecht zu setzen.

SCHWÄCHEN:
›› Fernkampf &  Aggressivität
Obgleich Gobi nun als Charakter recht friedvoll ist, ist er im Kampf eine wahre Kriegsmaschine. Es lässt sich leicht provozieren und schlägt dann auch gleich mit voller Kraft wutentbrannt zu, was manchem talentierten Gegner schon oft die grüne Karte zum Schlag gegeben hat. Ebenfalls ist Gobi nicht gerade eine Koryphäe des Fernkampfes, man kann immerhin nicht nur mit Bijûdama um sich schießen – auch sein Futton hat nicht so einen riesigen Wirkungsbereich. Von daher verhält es sich lieber aktiv im Nahkampf.


SCHWEIFFORMEN:


Schweifformen:
 


Formen von Gobi & Shizuka, bei Kontrolle & Einklang

Spoiler:
 


Zuletzt von Hiô Shizuka am Do Aug 14, 2014 2:59 am bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arashi Keiko
Jônin » Chocolate with Strawberry
Jônin » Chocolate with Strawberry
avatar

Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 26.10.13
Alter : 22
Ort : Candyland >:D

Kurzinformationen
Alter: 30 Jahre
Besonderheiten: freches Dauergrinsen, Kiba
Größe: 178 cm

BeitragThema: Re: [EA][Hiô Shizuka][Sunagakure no Sato][Gobi no Jinchûriki] [Jônin]   Mo Mai 26, 2014 8:17 pm

Sooo und da bin ich auch schon. :3 Bei der Familie habe ich mich zwischenzeitlich köstlich amüsiert. x'DD

Persönliches

Aussehen: Nur eine kleine Ungereimtheit, bringt aber die Bedeutung sehr durcheinander - „nicht geistlich“ - muss „nicht geistig“ heißen.

Familie: Man kann die Farben in denen du geschrieben hast wegen der dunklen Hintergrundfarbe leider ganz schlecht erkennen. Bitte ändere diese.
Hiô Tôzaku: In der Übersicht hast du beim Alter „25“ stehen, in dem Fließtext aber „26 Jahre“. Bitte für eines entscheiden.


Charakterinformationen

Angenommen.


Fähigkeiten

Stäken/Schwächen: Den Chakrapool hätte ich hier noch ganz gern irgendwo gesehen. Allerdings sollte er mindestens im Mittelfeld stehen, da sie ja ein Jinchuuriki ist.

Inventar: Maße zu dem Bo bitte noch aufschreiben, sprich wie lang er ungefähr ist, wenn sie ihn auszieht und wenn er zusammen geschoben ist.


Biographie

Angenommen.


Bijuu-Guide

Angenommen.


So und das war's von meiner Seite auch schon. :3

LG

_________________
„Sprechen“ || ‚Denken‘ || Handeln


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hiô Shizuka
[Mod] Shizuka of the #SWAG
[Mod] Shizuka of the #SWAG
avatar

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 21.05.14
Alter : 22
Ort : Terminus

Kurzinformationen
Alter: 20
Besonderheiten: Gobi no Jinchûriki, ziemlich brutal
Größe: 1,72

BeitragThema: Re: [EA][Hiô Shizuka][Sunagakure no Sato][Gobi no Jinchûriki] [Jônin]   Mo Mai 26, 2014 10:29 pm

Hallöle :3 Freut mich dass die Familie dir gefallen hat, ich hatte schon Angst sie sei so verrückt, dass es nicht mehr feierlich ist xD

Aussehen: Ich glaube du hast das Alter gemeint, oder? :3 Da hab ich wohl grammatikalisch wieder gepennt xD Ich würde es gerne abändern, genau so wie bei Familie, aber jedesmal wenn ich alles ändere und auf senden klicke, dann kommt dashier:
Spoiler:
 

Familie: Das Gleiche wie oben, ich hab, nachdem es nicht geklappt hat, gedacht es würde an den Farbencodes liegen, also hab ich die weggelassen und den spoiler weggetan, aber es kam immer wieder das Gleiche :/ Alles was ich sagen kann ist: Tôzaku ist 26, ist wieder ein mitternächtlicher Schreibfehler von mir xD

Fähigkeiten: Hab den Chakrapool im Mittelfeld hinzugefügt, ich hoffe das ist so in Ordnung :3

Inventar: Für die Maße vom Bô hab ich mich jetzt an dem orientiert, den TenTen benutzt hat, und der ist ungefähr 180 cm lang, weil er den Nutzer überragen soll, wegen der Reichweite. Nicht-Ausgezogen sind sie ungefähr an die 25cm lang, wenn jetzt die Maßangaben im Internet stimmen xD

Bei der Familie und dem Alter hab ich wie gesagt kein Möglichkeit es zu ändern - Im zweiten Post funktioniert alles, aber beim ersten kommt immer wieder das im Bild.

Danke für die Bewertung :3

Edit: ich hab das Auftreten jetzt nach unten geschoben, jetzt geht es xD


Zuletzt von Hiô Shizuka am Mo Mai 26, 2014 11:01 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Miyamoto Naoya
[Admin] Eternal Calmness
[Admin] Eternal Calmness
avatar

Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 22

Kurzinformationen
Alter: 43 Jahre
Besonderheiten: Narbe über der Nase; Tätowierungen
Größe: 1,98 Meter

BeitragThema: Re: [EA][Hiô Shizuka][Sunagakure no Sato][Gobi no Jinchûriki] [Jônin]   Mo Mai 26, 2014 10:41 pm


_________________
Sprechen Handeln Denken

Wer Menschen führen will, muss hinter ihnen gehen.

Ich hab mir da was eingefangen:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hiô Shizuka
[Mod] Shizuka of the #SWAG
[Mod] Shizuka of the #SWAG
avatar

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 21.05.14
Alter : 22
Ort : Terminus

Kurzinformationen
Alter: 20
Besonderheiten: Gobi no Jinchûriki, ziemlich brutal
Größe: 1,72

BeitragThema: Re: [EA][Hiô Shizuka][Sunagakure no Sato][Gobi no Jinchûriki] [Jônin]   Mo Mai 26, 2014 11:01 pm

Edit by Azumi
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Arashi Keiko
Jônin » Chocolate with Strawberry
Jônin » Chocolate with Strawberry
avatar

Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 26.10.13
Alter : 22
Ort : Candyland >:D

Kurzinformationen
Alter: 30 Jahre
Besonderheiten: freches Dauergrinsen, Kiba
Größe: 178 cm

BeitragThema: Re: [EA][Hiô Shizuka][Sunagakure no Sato][Gobi no Jinchûriki] [Jônin]   Mo Mai 26, 2014 11:13 pm

Le perfekt. ^_^ Auch wenn's iwie doof aussieht. x'D Vielleicht hat ja wer anders ne Idee. Very Happy

Von mir gibt's nun erstmal das Angenommen zum Ersten.

_________________
„Sprechen“ || ‚Denken‘ || Handeln


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Miyamoto Naoya
[Admin] Eternal Calmness
[Admin] Eternal Calmness
avatar

Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 08.05.14
Alter : 22

Kurzinformationen
Alter: 43 Jahre
Besonderheiten: Narbe über der Nase; Tätowierungen
Größe: 1,98 Meter

BeitragThema: Re: [EA][Hiô Shizuka][Sunagakure no Sato][Gobi no Jinchûriki] [Jônin]   Mo Mai 26, 2014 11:36 pm

Hab mal bisschen umeditiert ~ Hoffe ich hab nix rausgelassen Razz sollte aber so passen.
Fertig lesen kann ich aber wohl erst morgen ~

_________________
Sprechen Handeln Denken

Wer Menschen führen will, muss hinter ihnen gehen.

Ich hab mir da was eingefangen:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Uzumaki Sora
[Admin] Skywalker
[Admin] Skywalker
avatar

Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 15.10.13
Alter : 23
Ort : o_o in der Wüste.

Kurzinformationen
Alter: 17 Jahre
Besonderheiten: Bandana um den Kopf || Ichibi no Jinchûriki
Größe: 1,71 Meter

BeitragThema: Re: [EA][Hiô Shizuka][Sunagakure no Sato][Gobi no Jinchûriki] [Jônin]   Di Mai 27, 2014 7:22 pm

*setzt Naoya in die Ausschließikisti* Nah...ich putz hier schon owo

Von mir noch mal ♥-Willkommen hier, Bijûkollegin o_o/ kommen wir aber zu der Bewerbung, die äh...durchaus sehr amüsant war. xD Würd' mich ja interessieren, ob er seine Artgenossen auch als 'Bronies' sieht. Aber äh schreiten wir zur Tat und kommen damit zum Wesentlichen.

Persönliches
Angenommen - einmal Hetalia durch den Kakao gezogen~

Charakterinformationen
Ebenfalls Angenommen Witzig im Übrigen, dass sie und Sora hier einige Gemeinsamkeiten haben was Vorlieben und Abneigungen so anbelangt xD.

Fähigkeiten

  • Stärken&&Schwächen&&Mittelfeld
    Tjaaaa...hier ham' wa dann leider 'n Problem. Mir fehlen einerseits Einsteckpotential und Ausdauer und zusätzlich...bin ich kein Freund davon, wenn ein Jinchû seinen Chakrapool im Mittelfeld hat. Ich weiß Keiko hat dir das abgenommen, aber im allgemeinen Balancing wird's 'n bisschen schwierig. Ich würd dir empfehlen, Einsteckpotential und Ausdauer in die Schwächen zu verfrachten den Chakrapool in die Stärken zu schubsen und dass sie zusätzlich in ihrer Narbe begründet eine schlechte Wundheilung besitzt.

    Lass' mich das erklären; ich will dir deinen Charakter nicht vermiesen, aber sie's ne Genin, besitzt das Chakragewand in diesem Stadium und kann zusätzlich - wenn auch nur Mittelmäßig - Futton anwenden. Hinzu kommt ihre Taijutsustärke. Ich würde an der Stelle sagen, dass du - aufgrund der Taijutsukageschichte - die Ausdauer im RPG noch verbessern dürftest, aber zumindest jetzt noch hätte ich sie gern in den Schwächen, da sie mir sonst im Geninstadium etwas zu stark erscheint.


Biographie

  • Datenbank
    Keine Sorge; nur ne Kleinigkeit. Um Futton an sich benutzen zu können, braucht sie leider auch Suiton (; - oder glücklicherweise, wie auch immer du das auslegen möchtest. Jedenfalls wär's dufte, wenn du noch - bevor sie ihr Mischelement bemerkt hat - einbauen könntest, dass sie gleichermaßen auch Suiton besitzt. Meinetwegen schubs in den 12 Jahresabschnitt rein (; oder zusätzlich in den 14 Jahreabschnitt. Ganz wie du magst.


Bijûguide
Broniemäßiges Angenommen

Bei Rückfragen darfst du dich gern hier, per PN oder aber per Skype melden o_o beiße für gewöhnlich nicht.
MfG Sora~

_________________
Sprechen Handeln denken Shukaku
〚This is happiness...〛 〚...just take my hand〛

...FLYING HIGH...
Gänsebraten:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hiô Shizuka
[Mod] Shizuka of the #SWAG
[Mod] Shizuka of the #SWAG
avatar

Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 21.05.14
Alter : 22
Ort : Terminus

Kurzinformationen
Alter: 20
Besonderheiten: Gobi no Jinchûriki, ziemlich brutal
Größe: 1,72

BeitragThema: Re: [EA][Hiô Shizuka][Sunagakure no Sato][Gobi no Jinchûriki] [Jônin]   Di Mai 27, 2014 10:13 pm

Zu aller erst: An der Stelle ein herzliches Dankeschön an Naoya für das editieren <3

Sow, hab alles editiert :3

Fähigkeiten: Ausdauer, Einsteckpotential und Wundheilung wurden den Schwächen hinzugefügt, Chakrapool bei Stärken

Biographie: Datenbank: Da hab ich das doch glatt vergessen xD Habs hinzugefügt :3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Uzumaki Sora
[Admin] Skywalker
[Admin] Skywalker
avatar

Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 15.10.13
Alter : 23
Ort : o_o in der Wüste.

Kurzinformationen
Alter: 17 Jahre
Besonderheiten: Bandana um den Kopf || Ichibi no Jinchûriki
Größe: 1,71 Meter

BeitragThema: Re: [EA][Hiô Shizuka][Sunagakure no Sato][Gobi no Jinchûriki] [Jônin]   Di Mai 27, 2014 10:29 pm

Wunderbärchen o_o und schon ham' wa alles in trockenen Tüchern.

Angenommen zum Zweiten. Viel Spaß im Inplay (:

_________________
Sprechen Handeln denken Shukaku
〚This is happiness...〛 〚...just take my hand〛

...FLYING HIGH...
Gänsebraten:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Uchiha Nanami
[Admin] Perfectly Happy
[Admin] Perfectly Happy
avatar

Anzahl der Beiträge : 378
Anmeldedatum : 31.05.14
Alter : 22

Kurzinformationen
Alter: 25 Jahre
Besonderheiten: Himbeerblondine
Größe: 1,74 Meter

BeitragThema: Re: [EA][Hiô Shizuka][Sunagakure no Sato][Gobi no Jinchûriki] [Jônin]   Do Aug 14, 2014 7:02 pm

Verschoben für Bearbeitung.

_________________
Sprechen Handeln Denken

All the things we've lost will teach us, see the pretty things in life.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Uzumaki Sora
[Admin] Skywalker
[Admin] Skywalker
avatar

Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 15.10.13
Alter : 23
Ort : o_o in der Wüste.

Kurzinformationen
Alter: 17 Jahre
Besonderheiten: Bandana um den Kopf || Ichibi no Jinchûriki
Größe: 1,71 Meter

BeitragThema: Re: [EA][Hiô Shizuka][Sunagakure no Sato][Gobi no Jinchûriki] [Jônin]   Fr Aug 15, 2014 9:50 pm

Hallöle Kollegin und baldige Sensei ò_óv an sich freu ich mich ja, dass du nun alles ausgebessert und umgeschrieben hast, lediglich 4 Schweife kontrollierst und dich wie ein Kaugummi-Girl auf den möglichen Kampf im Inplay freust, aber..."Houston, wir haben ein Problem".

Und zwar...deine Stärken und deine Schwächen;

Durch die fast gänzliche Meisterschaft fällt Genjutsu nun ein wenig...weg. Mag sein, dass Shizuka selbst keine Genjutsu anwenden kann, aber sie wird auch irgendwann nicht mehr wirklich darin gefangen sein und selbst jetzt könnte der Gobi sie bereits aus solch einem rausholen - egal welchen Rang es hätte.

Geht man außerdem davon aus, dass sie im Nahkampf und auf Mitteldistanz aufgrund des Futton nicht zu unterschätzen ist - (Ja, auch mit nem B-Rang Futtonjutsu kann man Haut verätzen, wenn man denn will 8D) - zusätzlich noch gut im Waffenkampf und Taijutsu ist, haben wir definitiv (; ein Problem. Ich wäre also dafür, dass entweder Waffenkampf oder Taijutsu in die Schwächen wandert, da sonst alle Shinobikünste irgendwie zu deinen Gunsten ausgelegt sind - mal von den 4 Schweifformen abgesehen.

Außerdem hätte ich gern den Satz im Gobi-Punkt präzisiert:
Dank Gobi besitzt sie nicht nur das Mischelement Futton, sondern auch die Fähigkeit „Chakra bis zum Siedepunkt“ zu bringen, was ihr enorme Kraft an physischer Stärke einbringt, da Gobis Hauptkampfart auf Taijutsu basiert.

An sich wäre die Anwendung der "enorme[n] Kraft an physischer Stärke" lediglich im Chakragewand möglich. Ich denke mal, du sprichst auch davon, es liest sich nur so, als sprächest du allgemein von einer gesteigerten Körperkraft auch ohne Anwendung der Schweifformen.

Ansonsten war's das auch soweit (: wenn du Fragen hast, darfst du natürlich gern fragen...so wie immer eben.
MfG May~

_________________
Sprechen Handeln denken Shukaku
〚This is happiness...〛 〚...just take my hand〛

...FLYING HIGH...
Gänsebraten:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Uzumaki Sora
[Admin] Skywalker
[Admin] Skywalker
avatar

Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 15.10.13
Alter : 23
Ort : o_o in der Wüste.

Kurzinformationen
Alter: 17 Jahre
Besonderheiten: Bandana um den Kopf || Ichibi no Jinchûriki
Größe: 1,71 Meter

BeitragThema: Re: [EA][Hiô Shizuka][Sunagakure no Sato][Gobi no Jinchûriki] [Jônin]   Sa Aug 16, 2014 1:10 am

Dann wünsch ich dir viel Spaß beim Quälen Unterrichten der nächsten Generation Jinchûriki und so. (;

Änderungen Angenommen und verschoben.

_________________
Sprechen Handeln denken Shukaku
〚This is happiness...〛 〚...just take my hand〛

...FLYING HIGH...
Gänsebraten:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [EA][Hiô Shizuka][Sunagakure no Sato][Gobi no Jinchûriki] [Jônin]   

Nach oben Nach unten
 
[EA][Hiô Shizuka][Sunagakure no Sato][Gobi no Jinchûriki] [Jônin]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Hatake Ichizoku [Sunagakure no Sato]
» Uchiha Ichizoku [Sunagakure no Sato]
» Furyoku Ichizoku [Kirigakure no Sato]
» [Terumii Ichizoku] [Kirigakure no Sato]
» [EA]Ikazuchi Yomi [Genin] [Sunagakure]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New Divide :: 
 :: Angenommene Bewerbungen :: Charaktersteckbriefe :: Sunagakure no Sato
-
Gehe zu: