StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Topseiten
Einmal am Tag für das Forum voten ♥
Animexx Topsites
Partner
Underworld AcademyReturn of Love RPGThe Hunger Games - We are backNew EraJanus' MansionFairy PieceShingeki no Kyoijin RPGTogameru Kage - Write your own StorySailor Moon RPG Forum - Another StoryBlack Heaven - Wo Licht ist, ist auch Schatten.Inuyasha Whole New WorldThe Iron LegacySchool Life InternatEternity of IzyaDragonball Z - Rise to the TopIdon - A World led into Chaos and DestructionShadow Hospitalfree forum
Die neuesten Themen
» Eine Geschichte von Vater und Tochter
Sa Jul 09, 2016 12:44 am von Tennō Asgar

» Yolo-Chikane
Di Jan 12, 2016 10:39 pm von Senju Azumi

» RPGZone.de
Mi Mai 27, 2015 12:40 am von Gast

» Aeda no Sekai wünscht frohe Ostern!
Sa Apr 04, 2015 8:28 pm von Gast

» Bestiae Sumus
Do Apr 02, 2015 2:43 am von Gast

» Illusion [Anfrage]
Do März 26, 2015 2:45 pm von Gast

» Bewerbung q_q
Mo März 02, 2015 11:44 pm von Senju Azumi

» Untold Stories
Do Feb 12, 2015 10:46 pm von Gast

» Tokyo Souls
Mo Feb 09, 2015 7:59 pm von Gast

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Fr Okt 24, 2014 8:34 pm
Charakterübersicht
Sunagakure
Kage
Ansatsu-Sha
Jônin
Tokubetsu-Jônin
Chûnin
Genin
Zivilist
1
2
1
0
4
1
1
Kirigakure
Kage
Oinin
Jônin
Tokubetsu-Jônin
Chûnin
Genin
Zivilist
1
2
3
1
1
3
1
Tetsu
Daimyô
Beraterstab
General
Truppenführer
Soldat
Anwärter
Zivilist

Abt
Weiser
Sôhei
Novize
1
2
1
0
0
0
1

0
0
0
1
Freigeister
Unabhängiger
Missingnin
Nukenin
Zivilist
Rônin
Ex-Sôhei
2
0
3
0
0
1

Austausch | 
 

 Der Clan der Konton

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Konton Hangetsu
Nukenin
Nukenin
avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 28.04.14

Kurzinformationen
Alter: 46 Jahre
Besonderheiten: Bijuu-Jäger
Größe: 1, 94m

BeitragThema: Der Clan der Konton   Di Apr 29, 2014 12:27 am


Clanbewerbung von

KONTON


Allgemeines


NAME: Konton, oder auch Chaos war der Name welchen Orochimaru seiner ersten erfolgreichen Schöpfung gab und diesen Namen hat der Clan seit jeher beibehalten.
WAPPEN: Die wenigen Orte, an denen die Konton sich während ihrer seltenen Rudeltreffen versammeln, sind geschmückt von einem, mit scharfzahnigen Rändern umgebenden Maul, welches die Welt selbst zu verschlingen droht. Meist in schlichtem schwarz repräsentiert, ist dieses Emblem dennoch von Ort zu Ort unterschiedlich, und so hat meist der hiesige Rudelführer das letzte Wort, wenn es um dessen Einfärbung geht.
ALTER: Technisch gesehen findet sich die Geburtsstunde des Clans in der Geburt seiner Mutter, Shirai und geht somit weit zurück, bis in die Tage von Orochimarus teuflischen Werken. Zwar wurde dieser zu einem spätere Zeitpunkt erst offiziell gegründet, doch bedeutet dies zugleich auch, dass die Entstehung der Konton bis vor den großen Krieg zurück gehen muss, was sie zu einer überraschend weit zurück gehenden Organisation macht.
URSPRUNGSORT: Hi no Kuni
GESCHICHTE: Wenngleich die kleine Gruppe, welche man heute unter dem Namen Konton-Clan kennt, erst vor einigen Jahren an die Öffentlichkeit getreten ist beginnt ihre Geschichte doch weitaus früher. Früher noch als der große Krieg als Madaras Plan noch ein weit entfernter Schrecken war und sich Konoha mit den Machenschaften eines Mannes namens Orochimaru auseinander setzen musste. Orochimaru hatte auf seiner ewigen Suche viele unglaubliche Techniken entwickelt und nannte ein beeindruckendes Gefolge von monströsen und wundersamen Personen sein Eigen, doch war dies nie genug für ihn. Die Geschichte der Konton beginnt mit den Zwillingen Sakon und Ukon und findet ihren Ursprung in ihrer Begabung der Zellenverschmelzung. Es war eine einzigartige Fertigkeit doch der verstoßene Sannin hielt auch diese Begabung noch für zu eingeschränkt und so began er seine Experimente an den Zellen der Zwillinge. Lange Zeit über schienen seine Forschungen ohne Erfolg zu bleiben doch endlich gelang es ihm. Wo die Zwillinge noch nur dazu in der Lage waren sich selbst mit anderen zu vereinen führte Orochimaru dieses Prinzip weiter und erschuf ein Wesen welches scheinbar unbegrenzte Leben in sich aufnehmen konnte. Doch die Kreatur war instabil, es gelang ihr einfach nicht eine einheitliche Form aufrecht zu erhalten und auch verfügte sie über keinen kontrollierbaren Geist. Weitere Jahre gingen ins Land und Orochimaru testete die neuen Gene an verschiedenen Gefangenenen bis er eines schönen Tages endlich jemanden fand der sich als kompatibel heraus stellte: Eine junge Frau mit Namen Shirai erwies sich der unbändigen mentalen Last als würdig und somit wurde sie die erste und zugleich stärkste der Konton. Zu gern hätte Orochimaru seine neue Kreation gegen seine Feinde eingesetzt doch gerade zu dieser Zeit trug sich auch Sasukes großer Verrat zu welcher die Labore zerstörte und den Gefangenen die Flucht ermöglichte. Auch Shirai entkam an diesem Tage und machte sich daran ihr eigenes Leben wieder zu erlangen. Lange Zeit irrte sie umher bis sie in den dichten Wälder um Konoha herum eine neue Heimat fand, denn die Erinnerung an ihre eigentliche Herkunft war längst verblaßt untergegangen in ihrer Zeit der Experimente und Gefangenschaft. Dort labte sie sich an dem mannigfaltigen Leben, nahm alles auf dessen sie habhaft werden konnte und trieb ihre Psyche bis an den Abgrund. Es dauerte nicht lang bis das plötzliche Verschwinden der Waldtiere bekannt wurde und nach nur kurzer Zeit entsandte der damalige Kage einen Suchtrupp um das Geheimnis zu lüften. die geübten Shinobi brauchten nicht lang um die Spur aufzunehmen doch kam ihre Jagd zu einem abrupten ende als sich die Gesuchte ihnen persönlich entgegen stellte. Stolz offenbarte die junge Frau sich ihren Häschern und erklärte, ohne Scham, sie sei für die Ereignisse verantwortlich. Es kümmerte sie kaum wie die Jäger über sie dachten denn aus ihrer Sicht war ihr Verhalten vollkommen natürlich gewesen. Mit selbstgerechter Stimme verlangte sie ein persönliches Gespräch mit dem Hokage zu führen. Ihre Mission vor Augen willigte der Anführer des Suchtrupps ein, war es doch ohnehin ihre Aufgabe gewesen einen möglichen Übeltäter dem Kage vor zu führen, und so führten sie die Frau hinaus aus dem Wald und hinein in das verborgene Dorf um sich dort mit dem Dorfoberhaupt zu verständigen. Niemand weiß genau worüber sich die Beiden in der verschloßenen Kammer unterhielten doch fest steht das Shirai, und all jene die nach ihr kommen sollten, nach diesem Gespräch offiziell als Teil des Dorfes anerkannt wurden. So war der Grundstein gelegt für das was einst der Clan der Konton werden sollte, und dies gerade zur rechten Zeit. Kaum hatten sie die Kammer verlassen befahl der Kage die junge Frau augenblicklich in ein Krankenhaus zu bringen denn obwohl sie auf ihrer Reise keinem Menschen begegnet zu sein schien so war sie doch schwanger nach Konoha gekommen. Shirai war zufrieden, sie hatte ihren Kindern eine neue Heimat verschafft und der Erste ihrer Nachkommen wurde in Freiheit geboren wie sie es gewünscht hatte.Der jungen Mutter und ihrem Kind wurde, auch auf eigenen Wunsch hin, ein Gebiet im dichten Wald zugewiesen. Hier sollten die zukünftigen Generationen der Konton heranwachsen und schon bald sollte der Wald wieder von Leben erfüllt sein. Doch sollte dieser Friede nicht lange währen denn der große Krieg, welcher schon bald das Antlitz der bekannten Welt verändern sollte, stand kurz bevor. Nur zu gern hätte sich Shirai an dem Gemetzel beteiligt und sicherlich wären ihre Fertigkeiten eine Bereicherung für die Seite Konohas gewesen doch wagte sie es nicht ihr neugeborenes Kind zurück zu lassen. So musste Shirai mit ansehen wie die Welt einem neuen Wandel unterworfen wurde, nicht fähig ihrer gewählten Partei hilfreich zur Seite zu stehen, während in weiten Gefilden das menschgeborene Chaos herrschte, welches das Reich des Feuers in den Grundfesten erschütterte. Nur selten wagte sich das ein oder andere Überfallkommando, vermutlich bei ihrem Versuch die Verteidigungsanlagen von Konoha zu umgehen, zu nahe an den vergleichsweise kleinen Hoheitssitz der Konton, nur um kurz darauf spurlos zu verschwinden. Doch auch diese, weit eher aus der Notwehr heraus entstandenen Attacken gegen die aufdringlichsten Invasoren, sollten nicht genügen um des Schicksals grausame Hand von diesen Reichen fern zu halten. Und als Konoha fiel, war es nur eine Frage der Zeit bis sich Shirai gezwungen sah auch ihr waldiges Gebiet zurück zu lassen um das Heil ihrer Familie in der ach stolzen Wildnis zu suchen.

Schlußendlich war es wohl nur der verschwiegenen Natur der alten Mutter und dem bis dato kaum vorhandenen Bekanntheits - Grade ihres jungen Clans zu verdanken, dass die Konton in den kommenden Jahren nicht bis auf den letzten Mann ausgerottet wurden, und hier, unter dem Deckmantel des Waldes langsam aber sicher florieren und sich ausbreiten konnten. Auch der Hokage schien sein Wort gehalten zu haben, die junge Frau nicht an seine Feinde zu verraten, hätten sich unter anderen Umständen doch weitaus mehr Krieger in das vor Gefahren strotzende Gebiet gewagt um diese seltsame Kreatur für sich zu beanspruchen. Gebunden an ihren alten Schwur hielten die heran wachsenden Konton sich von den anderen Dörfern fern, nur in entfernten Ecken das alte Erbe des zerstörten Konoha anerkennend, dem sie ihr Überleben verdankten, sich vorsichtig an so etwas wie eine tatsächliche Regierungsform heran tastend, stets begleitet von den wachsamen Augen ihrer urtümlichen Mutter. So hinterließ Shirai, als sie unerwartet verschwand, ein gestärktes Volk, willens seinen eigenen Weg zu finden ohne sich dem Joch der kriegstreiberischen Dörfer zu unterwerfen, welche ihre angestammte Heimat in ewiges Vergessen stürzten. Heutzutage jedoch sehen sich die Angehörigen dieser besonderen Familie dazu genötigt, ihre Existenz als Söldner im Dienste anderer Nationen zu verbessern, wenn sie dem ewiglichen Ränkespiel nicht früher oder später doch erliegen wollen. Und doch würde nur ein Narr die lebendigen Wälder, noch immer das geheiligte Land der Konton, ohne umfangreiche Planungen betreten, wohl wissend dass seine zahlreichen Wächter beständig an seinen Fersen kleben werden....

Mitglieder


CLANOBERHAUPT: Früher, als der Clan mehr war als bloß eine streunende Bande von Nomaden und Vogelfreien, war es Shirai, welche stes als das Oberhaupt der Familie galt. Doch auch wenn einige der Konton diese uralte Legende weiterhin als ihre spirituellle Führerin betrachten, so kann man dennoch nicht leugnen, dass die kläglichen Reste des Clans keinen anerkannten Anführer ihr Eigen nennen. Ohnehin bedürfte es eines herausragenden Mitglieds ihrer Familie um die animalischen Mitglieder dieser Vereinigung unter sich versammelt zu wissen.
MITGLIEDER:

Konton Hangetsu

Alter: 46
Rang: Nuke Nin - Rang A
Wohnort: Auf beständiger Wanderung
Bluterbe: Bestienleib

?

Alter: ?
Rang: ?
Wohnort: ?
Bluterbe: ?

?

Alter: ?
Rang: ?
Wohnort: ?
Bluterbe: ?

?

Alter: ?
Rang: ?
Wohnort: ?
Bluterbe: ?

BESONDERE EHEMALIGE: Wenngleich keine offiziellen Mitglieder des Clans sind sich die Kontons doch ihren Wurzeln bewusst und somit betrachten sie das Zwillingspaar Sakon und Ukon als so etwas wie Urväter ihrer Familie. Desweiteren wäre hierbei natürlich Konton Shirai, die Erste von Vielen und Mutter des verwildert anmutenden Clans anzumerken.

Internes


REGIERUNGSFORM: Besaßen die Konton zu Zeiten der großen Mutter noch so etwas ähnliches, wie einen festen Regierungsvorsitz, haben sich in heutigen Tagen selbst diese so alten Bande aufgelöst, um einer weit brachialeren Methodik den Platz frei zu machen. Simpel gesagt, und dies scheint für Aussenstehende so auch meist der Fall zu sein, besitzen die Konton keine als solche zu definierende "Regierung" oder aber eine geeinte Führung, wie man es von anderen Clans gewohnt sein mag. Doch bedeutet dies nicht das nicht dennoch Ambitionen oder das Verlangen zu führen, in diesen grausigen Kreaturen existieren mag.

Entsprechend komplizierter erweist sich dahingehend die eigentliche Wahrheit. Es ist wahr, dass die Konton weder ein festes Oberhaupt haben, noch einen geeinten Flecken auf der Welt, den sie ihr Reich nennen würden. Allerdings handelt es sich hierbei grundlegend stets nur um kleinere "Rudel" aus bestenfalls einem Dutzend der bestialisch anzuschauenden Shinobi, welche meist unter dem Einfluß eines ihrer Besten stehen, der sich selbst als "Rudelführer" etablieren, und somit die Geschicke jedes Rudels zu führen vermag. Da der Weg der Konton jedoch beständiges Wachstum vorsieht, sind diese Posten nur selten von langhaltigem Belang, und nur die stärksten Krieger sehen sich in die seltene Lage versetzt, eine solche Position wirklich zu halten. Ein simpler Pfad der Evolution, wie die Konton es sehen, denn wenn ein Rudelführer nicht in der Lage sein sollte, durch Kraft des Willens, ein gewaltiges Ausmaß an Stärke oder aber herausragender Strategie die von ihm angestrebte Position zu halten, so hatte er diese scheinbar ohnehin nicht verdient.

Da jedoch viele Konton existieren, welche glauben ein Anrecht auf die Herrschaft über ihre Familien zu haben, sorgt dies unweigerlich dafür, dass nur wenige sich dem Willen eines Anderen unterwerfen, wodurch die besagte Zahlenvielfalt, verschiedener Rudel entsteht. Mag dies im ersten Augenblick noch wie ein fehlerhaftes Design wirken, ein Patzer im Gedankengut der Konton, welcher eigentlich ewigen Bürgerkrieg zu bedeuten haben müsste, der irrt. Tatsächlich handelt es sich hierbei um einen gewollt eingepflanzten Charakterzug, der Bestien, welcher im Grunde nichts anderes repräsentiert, als ihren Willen sich selbst und ihren Clan immer weiter zu entwickeln, um eines Tages endlich an der Spitze der Nahrungskette zu stehen.

Dennoch, so vielfältig die einzelnen Rudel und ihre Ziele auch zu sein scheinen, eint die Konton doch weiterhin ein gemeinsamer Glaube und ebenso das Blut, welches durch ihre Adern fließt. Aus diesem Grunde finden sich alle paar Jahre die mächtigsten Rudelführer in den Ruinen des ursprünglichen Konton-Dorfes zusammen um eine Art inoffiziellen Rat der Geister zu bilden (dazu später mehr). Und auch wenn sie auf den ersten Blick wirken mögen, als wäre ihnen ein Kampf gegen ihre Artgenossen ebenso lieb, wie ein Gefecht gegen jeden anderen, so halten die Konton doch zusammen, sollte sich ein möglicher Feind um ihre Existenzen versammeln, ein geeintes Heer welches willens ist, jeden Eindringling oder Widersacher mit Haut und Haare verschlungen zu wissen.

OBERHAUPTSWECHSEL: Wie bereits gesagt, besitzen die Konton kein einzelnes Oberhaupt, doch verlangen ihre Methoden einen regelmäßigen Wechsel der Rudelführer. Doch während andere Clans in diesem Geiste ihre ganz eigenen Rituale und Praktiken aufweisen, verfolgen die Konton die simple Berechtigung des jeweils Kraftvolleren. Wer glaubt die Herrschaft über ein Rudel verdient zu haben, dem steht es frei, durch List und Tücke oder aber auch klare Zurschaustellung von Macht, nach dieser zu greifen. Falls er jedoch versagen sollte .... nun, sagen wir einfach dass eine solche Person in den seltensten Fällen die Möglichkeit haben wird, einen Zweitversuch zu unternehmen.

ORTE: Es gibt nur wenige Orte, an denen die Konton sich nachhaltig nieder lassen würden, und die meisten von ihnen bevorzugen ganz klar ein Leben als Nomaden. Dennoch gibt es, meist in den Grenzen des alten Konoha, kleinere Siedlungen, welche jedoch nur selten mehr als einige Hütten zählen, falls ein Rudel doch einen etwas längerfristigen Platz wünschen sollte. Es gibt jedoch einen Flecken verbrannter Erde der selbst ihnen heilig ist, und dieser findet sich in dem Dorf ihrer Geburt, jenem Gebiet, welches einst das ihre gewesen, und dessen, nach der Zerstörung von Konoha zurück gebliebene Ruinen wohl der eigentliche Grund sein mag, warum nur wenige Rudel je über die Grenzen dieses Landes hinaus siedeln. Hier ist es auch, wo die alljährlichen Treffen der obersten Rudelführer statt finden, und viele Konton erachten es als guten Ton, diesen Ort zumindest einmal in ihrem herben Leben zu besuchen oder aber den Nachwuchs an diesen zu bringen, um ihm die Ursprünge des Clans nahe zu legen.

RITEN: Es sind der Rituale zwei, welche die Konton auch in ihrer gespaltenen Existenz verfolgen, und die selbst der kraftvollste Rudelführer nicht aus ihrem Leben zu verbannen wagen würde.

Zum einen gäbe es die "Erste Bindung", ein Ritual welches den jungen Konton die Kunst des Bestienleibes näher bringen soll, und in dessen Verlauf sich diese das erste Wesen ihres Lebens einverleiben und so ihrer eigenen Existenz hinzufügen sollen. In den meisten Fällen, wenn auch hierbei verschiedene Rudel ihre eigenen Methoden haben, wird ein als "bereit" erachteter Jüngling von seinem Ältesten, oder einem anderen Familienmitglied in die tiefer gelegenen Bereiche der finsteren Wälder von Konoha geführt um dort, umgeben von mannigfaltigem als auch gefährlichem Getier, auf die Jagd zu gehen. Angewiesen auf die eigenen Fertigkeiten, als auch das persönliche Geschick, welches ihm über die Jahre hinweg eingetrichtert wurde, ist es an dem Jüngling zu beweisen, dass er es wert ist, die nächste Generation von Konton zu repräsentieren, sein Lehrmeister nichts weiter als ein beständiger wie wachsamer Beobachter. Ein wirkliches Zeitlimit gibt es nicht in diesem Ritus, und auch keine nennenswerten Regeln, ausser jenen dass der Anwärter den Wald nicht verlassen darf, solange er keine Bestie für sich beansprucht hat. Entsprechend könnte, so es dem Jüngling denn gelingen sollte, sich über längere Zeit zu ernähren, eine solche Jagd auch schon einmal mehrere Wochen oder gar Monate beanspruchen, falls der Jäger keine würdige Kreatur findet, oder aber sich mit seiner Beute nicht zufrieden geben will. Hilfe oder Ratschläge kan der junge Konton während dieser Zeit nicht erwarten, da sein Geleit strengsten Regelungen unterliegt, nicht einzugreifen, selbst wenn das Leben des jungen Proteges auf dem Spiele stehen sollte. Erst sobald der Jäger eine für ihn akzeptable Bestie erlegt und verschlungen hat, ist es ihm gestattet, zu seinem Rudel zurück zu kehren, doch da die meisten in diesem Alter dazu neigen, mit ihrer ersten Beute anzugeben, erweist sich dies meist als brutaleres und weit seltener erfolgreiches Treiben, als man erwarten würde, denn wenngleich es keine Regeln geben mag die es einem Jüngling verbieten, den erstbesten Frosch zu vertilgen, so versuchen die meisten von ihnen doch einen weit größeren Fang ihr Eigen zu nennen. Doch ist auch dies nichts weiter denn ein Test der Fertigkeiten. Immerhin, so sagen die Ältesten, bedarf es eines auf klarstem Wege denkenden Verstand, um die eigenen Grenzen deutlich zu erkennen, und nicht die Gefahr der Ausrottung über vergänglichen Jugendruhm zu stellen.

Als nächstes wollen wir uns einem Ritual widmen, welches bereits im Vorfeld einmal erwähnt wurde, namentlich der Vereinigung der Biester. Entgegen ihrer bekannten Lebensweise, alleine oder in nur kleineren Gruppierungen, findet sich in diesem besonderen Akt, welcher wohl in anderen Clans einem Fest gleich kommen mag, einer der seltenen und für Aussenstehende gerne beunruhigenden Momente, in welchem die Bestien des Konton-Clan ihresgleichen suchen. Meist von einem der mächtigeren Rudelführer eingeleitet, früher oder später jedoch beinah instinktiv von den Mitgliedern dieses Volkes angestrebt, finden sowohl die Vertreter der größten Rudel, als auch die meisten anderen Konton zu diesem Anlass in den Ruinen ihres ersten Dorfes, nahe des alten Konoha-Gakure, ein, jene Zeiten des Zusammenhaltes emulierend, der vor diesen aufgewühlten Tagen herrschte. Während die Rudelführer, welche eine Art intuitiven Rat zu bilden scheinen, über die Geschicke der Welt und den Platz der Konton in ebenjenen zu sprechen pflegen, wobei auch Gebell, Gefauche und Geschnappe nicht selten vorkommt, ist es an den anderen Clanmitgliedern sich ihre Familienmitglieder ein wenig genauer zu besehen. Gerne werden Geschichten untereinander ausgetauscht über erlebte Wunder oder aber Kämpfe an denen man sich beteiligt hat, oder aber eine kleinere Zurschaustellung geboten, welche Biester man sich seit dem letzten Aufeinandertreffen jeweils angeeignet hat, stets bedacht den anderen zu übertrumpfen oder die eigene Entwicklung hervor zu heben. Einige wenige üben sich auch in rituellen Kämpfen um die Überlegenheit ihres selbst gewählten Pfad zu unterstreichen, ein Gefecht der Evolutionen und Anpassungen um den Konton zu ermitteln, welcher offensichtlich die bessere Entscheidung traf oder aber schlichtweg um jüngeren Beobachtern ein paar kleinere Denkanstöße zu erteilen. Entsprechend hat ein derartiges Treffen ein grundsätzlich feierliches Thema, erquicklich und fast schon, auf ihre ganz eigen Art und Weise friedlich, bevor erneut die harsche Realität über sie herein brechen wird. Doch sind es vor allen Dingen die klaren Debatten der Rudelführer, welche wohl den größten Einfluß und den in höchstem Maße geschätzten Wert dieser Vereinigungen mit sich zu bringen scheinen. Nur selten enden derartige Gespräche in einem klar ersichtlichen Entschluß, betrachtet doch jeder Konton seine Meinung als die herausragendste, aber in den seltenen Fällen in denen sich die Bestienfürsten auf einen gemeinsamen Pfad einigen, kann es gut und gerne vorkommen, dass gesamte Siedlungen oder Dörfer in Gefahr zu geraten wissen, die geeinte Macht der Bestien als gemeinsames Heer eine Kraft die ihresgleichen suchen mag. Natürlich jedoch sind solche Beschlüße weder von langer Dauer noch allzu hohen Erfolgschanchen gekrönt, da sich häufiger denn nicht einige Konton dem Willen dieses Rates widersetzen oder aber anderweitige Agenden verfolgen welche nicht mit dem gewählten Weg vereinbar scheinen....

ANEKDOTEN: -

BESONDERHEITEN: Viele Mitglieder des Clans tragen weite Mäntel unter denen sie ihre Körper vor neugierigen Augen verbergen können. Nur bei den wenigsten rührt dies jedoch von einem Gefühl der Scham her vielmehr wissen die Kontons dass viele Menschen ihre teilweise in ständiger Bewegung befindlichen Körper als abstoßend oder zumindest beunruhigend betrachten und so haben sie entschieden zum Wohle der Gesellschaft auf freizügige Kleidung zu verzichten. Aufgrunde ihrer besonderen Natur leiden die Mitglieder der Kontons häufig an Stimmungsschwankungen welche es schwer machen die aktuelle Laune eines der Bestienleiber fest zu machen.


Fähigkeiten


KEKKEIGENKAI:  Der Clan der Konton verfügt über die "Gabe" sich andere Lebensformen (bevorzugt Tiere) einzuverleiben und diese ihrem eigenen Körper hinzu zu fügen. Auf diesem Wege stellt der Shinobi nicht mehr eine einzelne Person dar sondern wird vielmehr zu einer Zusammensetzung all dieser Kreaturen, welche jedoch weiter unter dem Bewusstsein des Konton stehen. Zwar behält er grundsätzlich seine menschliche Gestalt doch seine Haut scheint, beginnend mit der ersten Absorption, ständig in Bewegung zu sein. Anwender dieser Technik sind fähig die Kreaturen, aus denen sie sich nun zusammen setzen, jederzeit herbei zu rufen oder auch wieder in sich auf zu nehmen. Diese Wesenheiten sind nun jedoch keine eigenständigen Entitäten mehr sondern nichts weiter als Körperteile des Konton deren Kontrolle ihm so leicht von der Hand geht wie die Steuerung seiner anderen Gliedmaße. Sollte ein abgesonderter "Körperteil" zerstört werden zerfällt dieser augenblicklich zu einer dickflüssigen schwarzen Masse welche versuchen wird den Hauptkörper zu erreichen um sich erneut mit diesem zu vereinen und sich zu regenerieren. Diese Widerherstellung dauert je nach verlorenem Gliedmaß unterschiedlich lang, so braucht ein Vogel nur ein paar Stunden um erneut einsatzfähig zu sein während eine größere Kreatur wie ein Elefant schon teilweise eine ganze Woche benötigt. Dieser Vorgang kann jedoch durch das Vertilgen neuer Lebewesen beschleunigt werden doch bedarf es hierbei tatsächlich neuen Materials. Der Konton ist somit nicht in der Lage seine eigenen Kreaturen zu verschlingen um eine beschädigte zu regenerieren , da er auf diesem Wege keine neue Biomasse aufnimmt. Ein Konton welcher dieses Bluterbe gemeistert hat, stellt wohl einen der bahnbrechendsten Kundschafter dar, da dieser auch die jeweilige Wahrnehmung seiner anderen Körper teilt, handelt es sich bei diesen doch um nichts anderes denn einen Teil seiner selbst, wodurch ihm so einige Details auffallen mögen, die anderen verborgen bleiben. Auf der anderen Seite hat dieser Umstand jedoch einen gravierenden Nachteil welcher sich vor allen Dingen in visuellen Genjutsu findet, da Nutzer derartiger Techniken es weit leichter haben ein offenes Auge ihres Opfers zu erwischen, eine Gefahr die nur weiter erhöht wird je mehr Kreaturen der Konton zu sich ruft. Die genaue Menge an Kreaturen welche ein Konton in sich aufnehmen kann bevor er Gefahr läuft sich in all den Bewusstseinen zu verlieren ist stark vom jeweiligen Shinobi abhängig und auch hier gilt erneut: je größer desto komplizierter. Während ein geübtes Clanmitglied einen kleinen Schwarm Vögel zu koordinieren weiß während er seinen Kontrahenten mit einem Alligator ablenkt sind die jüngeren oder willenschwächeren Shinobi meist nur in der Lage eine handvoll kleinerer Wesen, wie Ratten oder Schlangen, zu kontrollieren. Obwohl die Bestien einem Konton überragende körperliche Fertigkeiten verleihen so weist dieser Clan im Allgemeinen doch eine starke Schwäche gegenüber dem Genjutsu auf. Da ein großes Maß an Konzentration notwendig ist um das Chaos im Zaum zu halten genügen teils schon geringfügige Illusionen um die Psyche eines Kontons stark in Mitleidenschaft zu ziehen.
Aus dem selben Grunde sind die meisten auch eher unfähig wenn es darum geht selbst solche Techniken anzuwenden, ihre Konzentration ist einfach zu sehr an anderer Stelle vonnöten. Wichtig ist hierbei jedoch das Ziel der Technik, denn da die Wahrnehmung der Kreaturen weiterhin an das Bewusstsein des Konton gebunden ist so sind Illusionen gegen diese auch ohne Belang solange der Shinobi seine Sinne nicht direkt in einen seiner anderen Leiber verpflanzt. Wird hingegen der Hauptleib betroffen und gelingt es dem Konton nicht rechtzeitig den Körper zu wechseln so läuft das ganze Konglomerat Gefahr Opfer des Angriffs zu werden. Natürlich beliebt es fragwürdig ob es ein niederer Gegner fertig bringen wird unter dem ewigen Ansturm an Kreaturen seine Gedanken auf den Konton zu richten doch sollte er dies fertig bringen steht ein Konon vor einem recht unansehnlichen Problem da urplötzlich all die Bestien unter dem Bann des Feindes stehen.
(Ein kleiner Zusatz der sich vor allen Dingen auf spielerischer Ebene wiederspiegeln soll, auch um andauerndes Rechnen zu vermeiden: Jeder Konton sollte darauf achten das die Kontrolle über seinen Bestien stark mit seiner eingenen Willensstärke und geistigen Aufmerksamkeit zu tun hat. Insofern sollte darauf geachtet werden das ein Genjutsu nicht nur den irreführenden Effekt an sich hat sondern die Kreaturen unter eurem Willen auch Gefahr laufen Amok zu laufen oder einfach in ihre Bestandteile zu zerfallen etc. Gerade gegen stärkere Techniken welche den Geist des Konton verstärkt fordern sollte der Effekt stärker ausgespielt werden damit auch klar wird wie schwer diese Bestienkontrolle trotz ihrer scheinbaren Macht doch sein soll)


(Hangetsu führt das Bluterbe des Clans vor)

Jutsu


Spoiler:
 

Eckdaten


KURZDATEN:
- Besitzer des Bestienleibes, dem claneigenen Kekke Genkai welches die Vereinigung mit Bestien verschiedener Art erlaubt.
- Ursprung in Hi no Kuni. Besitzen keinen festen Standort und halten sich meist von den größeren Dörfern fern.
- Mitglieder des Clans sind ausserhalb dessen nur bedingt angesehen und verdingen sich ihr Leben meist als Söldner ohne sich auf eine feste Loyalität zu einzelnen Dörfern einzulassen.
- Neigen zu einem starken Entwicklungsverlangen auf persönlicher Ebene
- Äußerst anfällig für Genjutsu dafür jedoch nie bzw. so gut wie nie zahlenmäßig unterlegen und nur schwerlich alleine zu übermannen

VORAUSSETZUNGEN FÜR BEWERBER:
- Kurze Absprache mit mir
- Konton sind keine "Helden" und neigen dazu sich nur bedingt auf längere Zeit an die Dörfer zu binden. Ausnahmen bestätigen hierbei natürlich die Regel, jedoch sollten derartige Abweichler gut erklärt und ebenfalls abgesprochen sein.
- Verständlicher Schreibstil zu bevorzugen
- Genjutsu "kann nicht" (sollte nicht) bevorzugt werden



Zuletzt von Konton Hangetsu am So Aug 10, 2014 4:15 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Senju Azumi
[Admin] Young Blood
[Admin] Young Blood
avatar

Anzahl der Beiträge : 935
Anmeldedatum : 15.10.13
Alter : 22

Kurzinformationen
Alter: 17 Jahre
Besonderheiten: Mokuton || Sensor || Grüne Haare
Größe: 1,56 Meter

BeitragThema: Re: Der Clan der Konton   Mo Jun 02, 2014 7:00 pm

Ist das ganze hier fertig oder wird noch dran gearbeitet?

_________________
Sprechen Handeln Denken

Forget Regret, or life is yours to miss.

Goose:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://newdivide.forumieren.com
Konton Hangetsu
Nukenin
Nukenin
avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 28.04.14

Kurzinformationen
Alter: 46 Jahre
Besonderheiten: Bijuu-Jäger
Größe: 1, 94m

BeitragThema: Re: Der Clan der Konton   Mi Jun 04, 2014 3:39 pm

Meine tiefst verschnitzelte Entschuldigung oo

Ja, es geht noch weiter. Jedoch hatte ich in letzter Zeit einiges um die Ohren und irgendwie verplant diesen Umstand kund zu tun. Ich werde schauen dass es hier bald wieder flinker voran geht, aber wenn bereits Kritik oder dergleichen bestehen sollte, bin ich dieser natürlich keinesfalls abgeneigt Smile

Ich wünsche noch einen angenehmen Restabend
MfG Hange
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Konton Hangetsu
Nukenin
Nukenin
avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 28.04.14

Kurzinformationen
Alter: 46 Jahre
Besonderheiten: Bijuu-Jäger
Größe: 1, 94m

BeitragThema: Re: Der Clan der Konton   Mo Jun 23, 2014 10:20 pm

Damit hat vermutlich niemand mehr gerechnet, aber der Clan ist scheinbar wirklich "fertig" geworden (habe die Geschiche gegen Ende dann doch etwas gekürzt oo) und kann somit offiziell bewertet werden, so sich jemand dazu bereit erklärt : D.

Wenn irgendetwas nicht stimmen sollte oder angepasst werden muss, einfach Bescheid geben und ich setze mich sogleich dran : )

Ich wünsche noch einen angenehmen Restabend
MfG Hange
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Uzumaki Sora
[Admin] Skywalker
[Admin] Skywalker
avatar

Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 15.10.13
Alter : 23
Ort : o_o in der Wüste.

Kurzinformationen
Alter: 17 Jahre
Besonderheiten: Bandana um den Kopf || Ichibi no Jinchûriki
Größe: 1,71 Meter

BeitragThema: Re: Der Clan der Konton   So Aug 03, 2014 10:40 pm

Mittlerweile bin ich auch gänzlich durch und hab' mir so meine Gedanken dazu gemacht. Es tut mir leid, dass es so lange gedauert hat, aber der Urlaub hatte den Staff etwas in der Mangel (:.
Ich muss dir allerdings sagen...o_o ich bin begeistert. Ich sehe wenige selbstausgedachte Kekkei Genkai, die so schön in einem Clan zusammengefasst sind.

Das einzige, was mich noch stört, sind die Chakraangaben in der Jutsuliste (; geb' mir die noch in E-S an und ich kann hier annehmen.

MfG Sora~

_________________
Sprechen Handeln denken Shukaku
〚This is happiness...〛 〚...just take my hand〛

...FLYING HIGH...
Gänsebraten:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Konton Hangetsu
Nukenin
Nukenin
avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 28.04.14

Kurzinformationen
Alter: 46 Jahre
Besonderheiten: Bijuu-Jäger
Größe: 1, 94m

BeitragThema: Re: Der Clan der Konton   So Aug 10, 2014 4:17 pm

Hach, du machst mich noch ganz verlegen  Embarassed 

Aber nein, Scherz beiseite, zunächst einmal meinen Dank für die Bearbeitung (und keine Bange wegen der Wartezeit, ich bin da nu auch kein großartiger Hetzer) als auch das nette Lob : )

Habe die Kosten soweit alle von Worten in Buchstaben umkategorisiert und war mal so frei das "rot" ein wenig einzugrenzen, so wie es eigentlich geplant war oo

Hoffe es passt soweit alles, aber wenn etwaige Techniken noch hängen sollten, nur immer raus damit und ich ändere noch ein wenig : D

Ich wünsche noch einen angenehmen Restabend
MfG Hange
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hōzuki Nagisa
[Admin] Sharp ♒ Wave
[Admin] Sharp ♒ Wave
avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 31.03.14
Alter : 23

Kurzinformationen
Alter: 25 Jahre
Besonderheiten: Schwertkampf | Hôzuki Hiden
Größe: 1,77 Meter

BeitragThema: Re: Der Clan der Konton   Di Aug 12, 2014 4:26 pm

Hah~ dann kann ich hier mein Angenommen zum Ersten drunter klatschen. Warte aber bitte noch auf eine zweite Meinung (:

_________________
Sprechen Handeln denken
〚This is my life...〛 〚...my pride up in the clouds〛

Don't push your luck
some challenges to do:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Konton Hangetsu
Nukenin
Nukenin
avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 28.04.14

Kurzinformationen
Alter: 46 Jahre
Besonderheiten: Bijuu-Jäger
Größe: 1, 94m

BeitragThema: Re: Der Clan der Konton   Mi Aug 13, 2014 8:25 pm

Dann danke ich einmal recht herzlich für die fixe Einsicht / Bearbeitung : )


Ich wünsche noch einen angenehmen Restabend
MfG Hange
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Clan der Konton   Di Aug 26, 2014 7:38 pm

Hey, Tut mir Leid das die Bewertung so lang gedauert hat aber ich hatte angefangen es zu lesen und dann zwischen durch immer für die Klausur noch gelernt. Das zog sich dann deutlich länger als geplant Very Happy.

Erst einmal möchte ich sagen das ich finde das es echt schön geschrieben ist und eine Frage am Rande ob die Hintergrund story iwie mit Fillern von Naruto sich deckt oder nicht? würde mich halt interessieren da es mir irgendwie bekannt vor kam so von dem grundgedanken an sich Smile

Zur Bewertung dann ganz kurz
Angenommen zum zweiten. Viel Spaß Smile
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Clan der Konton   

Nach oben Nach unten
 
Der Clan der Konton
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wolken Clan
» Der verlorene Clan
» der Vergessene Clan
» Black Dagger Clan
» Sturm-Clan Rollenspiel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New Divide :: 
 :: Angenommene Bewerbungen :: Clans :: Unabhängige
-
Gehe zu: