StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Topseiten
Einmal am Tag für das Forum voten ♥
Animexx Topsites
Partner
Underworld AcademyReturn of Love RPGThe Hunger Games - We are backNew EraJanus' MansionFairy PieceShingeki no Kyoijin RPGTogameru Kage - Write your own StorySailor Moon RPG Forum - Another StoryBlack Heaven - Wo Licht ist, ist auch Schatten.Inuyasha Whole New WorldThe Iron LegacySchool Life InternatEternity of IzyaDragonball Z - Rise to the TopIdon - A World led into Chaos and DestructionShadow Hospitalfree forum
Die neuesten Themen
» Eine Geschichte von Vater und Tochter
Sa Jul 09, 2016 12:44 am von Tennō Asgar

» Yolo-Chikane
Di Jan 12, 2016 10:39 pm von Senju Azumi

» RPGZone.de
Mi Mai 27, 2015 12:40 am von Gast

» Aeda no Sekai wünscht frohe Ostern!
Sa Apr 04, 2015 8:28 pm von Gast

» Bestiae Sumus
Do Apr 02, 2015 2:43 am von Gast

» Illusion [Anfrage]
Do März 26, 2015 2:45 pm von Gast

» Bewerbung q_q
Mo März 02, 2015 11:44 pm von Senju Azumi

» Untold Stories
Do Feb 12, 2015 10:46 pm von Gast

» Tokyo Souls
Mo Feb 09, 2015 7:59 pm von Gast

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Fr Okt 24, 2014 8:34 pm
Charakterübersicht
Sunagakure
Kage
Ansatsu-Sha
Jônin
Tokubetsu-Jônin
Chûnin
Genin
Zivilist
1
2
1
0
4
1
1
Kirigakure
Kage
Oinin
Jônin
Tokubetsu-Jônin
Chûnin
Genin
Zivilist
1
2
3
1
1
3
1
Tetsu
Daimyô
Beraterstab
General
Truppenführer
Soldat
Anwärter
Zivilist

Abt
Weiser
Sôhei
Novize
1
2
1
0
0
0
1

0
0
0
1
Freigeister
Unabhängiger
Missingnin
Nukenin
Zivilist
Rônin
Ex-Sôhei
2
0
3
0
0
1

Teilen | 
 

 Rosengarten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Rosengarten   Mi Dez 25, 2013 7:00 pm

Der Rosengarten zieht sich erst seit vier Jahren hinter dem Verwaltungskomplex entlang und nimmt somit die Hälfte des alten Gartens ein. Verlässt man die Tür im Zentrum des Langbaus findet man sich auf einem schmalen Kiespfad wieder von welchem aus man den Großteil des Gartens überblicken kann. Eingerahmt wird alles von drei Meter hohen, dicht wachsenden Hecken. In diesem Kern findet man nun den besagten Garten, welcher im Hauptweg aus einem großen Kreuz besteht. Die vier Enden münden entweder in die Straßen seitlich des Gebäudes, ins Gebäude selbst oder eben zum Rest des alten Gartens. In jedem der vier Quadrate findet man nun schmale Trampelpfade und pro Quadrat sogar eine Bank. In jedem blühen verschiedenste Arten von Rosen und durch ein besondere Barriere herrscht hier ein wärmeres Klima und man findet hier keine Nebelbarrieren oder ähnliches.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Rosengarten   Do Dez 26, 2013 1:00 pm

Cf: Empfangsraum

Tenshi war leise durch die Gänge gewandert und hatte sich letzten Endes an der Tür  zum Garten wieder gefunden, ohne jemandem über den Weg zu laufen. Es war leise im Gebäude und nur hier und da waren ein paar Signaturen zu spüren, die sich wie Rauchschwaden hin und her bewegten, als wüssten sie nicht ganz wohin. Die Blauhaarige hingegen wusste genau wo sie hin wollte und welche Luft es sich nun lohnte zu atmen. Ihre Hände schoben die Tür nach hinten binnen Sekunden auf und sie trat in den bewachsenen Hof. Beidseitig erhoben sich die grünen Wände aus dichtem Gewächs und warfen einen leichten Schatten mit Hilfe der am Himmel stehende Sonne. Ihre Gestalt wand sich durch den Türrahmen und sie strebte ruhig das erste Quartal des Gartens an um sich auf einem Trampelpfad in das innere dieses zu gehen. Der Duft von Rosen umhüllte sie und wiegte sie sacht hin und her. Das sie soeben Nanami angefahren hatte lastete nicht schwer auf ihr. Es tat ihr ein wenig leid um die Andere, aber es nagte nicht an ihr. Es nagte so selten etwas an ihr. Ihre Füße trugen sie ins Zentrum des Blumengewirrs und sie blieb dort stehen, sog den Geruch in sich hinein. Sie war mit Blumen groß geworden, kannte die blaue Rose, die ihr Clan so liebevoll züchtete und hatte sich dafür entschieden sie hinter dieses Gebäude zu bringen. Ab und an erfreuten sich Gäste an diesen Blumen, doch meist war sie hier unten, ab und an war Taro bei ihr oder die Kinder. Es gab immer nur diese Konstellationen. Taro, Nanami, Rin, Takara und Masaru waren wie Figuren die immer Variabel waren , einmal waren sie hier, ein anderes mal eben nicht. Die Kage lies sich auf der Bank in diesem Abschnitt nieder und sah eine Zeit lag in den Himmel. Sie spürte wie Taro in den Archiven herum lief, wie Nanami mit ihrer Schwester dort oben stand. Es war ein seltsamer Tag und das obwohl nichts los war. Eine Zeit lang saß sie einfach nur da, betrachtete einige blühenden Blumen und hörte dem Lauf des Lebens zu. Was sollte sie heute tun, was sollte sie heute noch leisten? Sie hatte nichts zu tun, das mit den Figuren hatte sich erledigt. Immer wieder geriet sie mit Nanami in letzter Zeit aneinander und immer wieder ging es dabei um sie selbst. Wieso konnte das Mädchen nicht einfach tun, was sie gelernt hatte. Sie sollte sich nicht mit Taro messen, sondern sich um die kleine Schwester kümmern, ihre Gefühle sortieren und konzentriert an der der Arbeit auftauchen. Es war nicht so, dass sie eine Puppe an ihrer Seite wollte, aber sie konnte diese emotionalen Überreaktionen nicht nachvollziehen, nicht mitfühlen, nicht mit leben. Sie war eben anders, von Ehrgeiz zerfressen und von Sorgfalt geprägt. Es hatte nie einen anderen Weg  gegeben. Durch ihre Mutter war sie, wer sie war und all dies hatte so kommen müssen, da war sie sich sicher. Kein Jammern, kein Klag, nichts würde über ihre Lippen kommen, es sei den man würde ihr die Siegel entfernen. Da niemand davon wusste, war es jedoch abstrus daran zu denken, das es passieren würde. Sie war glücklich mit diesem dumpfen Gefühl, war glücklich sich diese Blüten anzusehen und zu sein, wer sie war. Mit der Zeit würde man sie als Frau auf dieser Position akzeptieren, man würde ihre Kinder mit Achtung behandeln und sie wachsen lassen. Immerhin konnten die Kleinen nichts für ihre Mutter, genau so wenig wie sie etwas für ihre Mutter konnte. Es war ein Zyklus und wer aus ihm ausbrach, der hatte gewonnen. Von sich würde Tenshi wohl nie sagen, das sie ausbrechen musste, sie wollte nur oft einfach nicht mehr sein. Irgendwann fraß einen diese leere auf und damit es nicht qualvoll wurde laß sie, versetzte sich in andere Leben hinein und belächelte die Leute in diesen Leben. Doch heute war niemand da den sie belächeln konnte. Kein Abgesandter, keiner der etwas von ihr wollte, kein Problem, dass sich anbahnte. Also musste sie sich jemanden suchen den sie belächeln konnte. Aus ihrer Hand löste sich ein Blatt Papier und sie schreib in kurzen Zeilen, dass sie gegen Mittag wieder zurück sein würde. Diesen Zettel ließ sie sich falten, bis er ein kleiner Kranich war und dieser Flatterte langsam empor um zu Nanami und ihrer Schwester zu kehren. Mit einem strengen Ausdruck im Gesicht zog sie den Mantel eng um ihren Körper und schritt durch die Blüten zu eine der Seitenausgänge um von dort unbemerkt zur Mauer und fort zu huschen.

Tbc: See von Kirigkaure
Nach oben Nach unten
 
Rosengarten
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New Divide :: 
 :: Mizu no Kuni :: Kirigakure no Sato :: Verwaltungsgebäude
-
Gehe zu: