StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Topseiten
Einmal am Tag für das Forum voten ♥
Animexx Topsites
Partner
Underworld AcademyReturn of Love RPGThe Hunger Games - We are backNew EraJanus' MansionFairy PieceShingeki no Kyoijin RPGTogameru Kage - Write your own StorySailor Moon RPG Forum - Another StoryBlack Heaven - Wo Licht ist, ist auch Schatten.Inuyasha Whole New WorldThe Iron LegacySchool Life InternatEternity of IzyaDragonball Z - Rise to the TopIdon - A World led into Chaos and DestructionShadow Hospitalfree forum
Die neuesten Themen
» Eine Geschichte von Vater und Tochter
Sa Jul 09, 2016 12:44 am von Tennō Asgar

» Yolo-Chikane
Di Jan 12, 2016 10:39 pm von Senju Azumi

» RPGZone.de
Mi Mai 27, 2015 12:40 am von Gast

» Aeda no Sekai wünscht frohe Ostern!
Sa Apr 04, 2015 8:28 pm von Gast

» Bestiae Sumus
Do Apr 02, 2015 2:43 am von Gast

» Illusion [Anfrage]
Do März 26, 2015 2:45 pm von Gast

» Bewerbung q_q
Mo März 02, 2015 11:44 pm von Senju Azumi

» Untold Stories
Do Feb 12, 2015 10:46 pm von Gast

» Tokyo Souls
Mo Feb 09, 2015 7:59 pm von Gast

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 18 Benutzern am Fr Okt 24, 2014 8:34 pm
Charakterübersicht
Sunagakure
Kage
Ansatsu-Sha
Jônin
Tokubetsu-Jônin
Chûnin
Genin
Zivilist
1
2
1
0
4
1
1
Kirigakure
Kage
Oinin
Jônin
Tokubetsu-Jônin
Chûnin
Genin
Zivilist
1
2
3
1
1
3
1
Tetsu
Daimyô
Beraterstab
General
Truppenführer
Soldat
Anwärter
Zivilist

Abt
Weiser
Sôhei
Novize
1
2
1
0
0
0
1

0
0
0
1
Freigeister
Unabhängiger
Missingnin
Nukenin
Zivilist
Rônin
Ex-Sôhei
2
0
3
0
0
1

Austausch | 
 

 Ikazuchi Ichizoku

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Senju Azumi
[Admin] Young Blood
[Admin] Young Blood
avatar

Anzahl der Beiträge : 935
Anmeldedatum : 15.10.13
Alter : 22

Kurzinformationen
Alter: 17 Jahre
Besonderheiten: Mokuton || Sensor || Grüne Haare
Größe: 1,56 Meter

BeitragThema: Ikazuchi Ichizoku   Mi Dez 04, 2013 11:33 pm


Clanbewerbung von

Ikazuchi Ichizoku



Allgemeines


NAME:
Ikazuchi, ein Name, der in Kaminari no Kuni vielleicht nicht völlig unbekannt ist, womöglich hier und dort auch mal über die Grenzen des Landes bekannt wurde. Er bedeutet übersetzt so viel wie „Donnerschlag“ und beschreibt damit bereits teilweise, was in dieser Familie vererbt wird. Nämlich das Kekkei Genkai, das den Träger dazu befähigt, Arashi, die Sturmnatur zu erzeugen und Jutsu mit dem Ranton zu wirken. Auch wenn nicht viele ihn kennen, bezeichnet er einen nicht all zu großen, aber doch interessanten Clan, der bereits mehrere starke, angesehene Shinobi hervorgebracht hatte, allen voran Darui.
Also weder sonderlich bekannt, noch irgendwie in aller Munde, nicht besonders alt oder ehrwürdig, ein junger Clan eben, der doch eher am Rande des Geschehens herumdümpelt, als sich groß einzumischen und danach zu streben, die Alten und Gewaltigen von ihrem Thron zu stürzen. Gegründet vor vielleicht 250 bis 300 Jahren, nirgendwo bekannt und das wird durchaus gern ausgenutzt. Da man - abgesehen von Darui - keinen der Rantonnutzer je groß bemerkte, ist eben auch der vererbende Clan des Kekkei Genkais in anderen Großreichen nicht sonderlich bekannt.

WAPPEN:
Ein göttliches Siegel, keinem Geringeren gewidmet, als Raijin, dem Gott des Donners, der Stürme und damit dem Gott, der dem Ikazuchiclan am nächsten steht. Die sieben Kreise, geschmückt mit je drei Tomoe, die das eigentliche Siegel umrahmen, symbolisieren die sieben Trommeln des Raijin, mit deren Hilfe er Donnergrollen und schlimmstes Unwetter entfacht. Mitglieder des Clans tragen das Wappen oft auf Kleidungsstücken oder als Schmuck, manche haben es sich auch als Tätowierung in die Haut stechen lassen. All zu bekannt mag es keinem erscheinen, der nicht aus der Nähe des Blitzreiches stammt oder dort wohl Kentnisse aufweist.

ALTER:
Gegründet vor vielleicht 250 bis 300 Jahren, nirgendwo bekannt und das wird durchaus gern ausgenutzt. Da man - abgesehen von Darui - keinen der Rantonnutzer je groß bemerkte, ist eben auch der vererbende Clan des Kekkei Genkais in anderen Großreichen nicht sonderlich bekannt.

URSPRUNGSORT:
Kaminari no Kuni
Früher Kumogakure, heute eher ein wenig abgelegenes Umland der ehemahligen Großmacht. Einst war der Clan ein stolzer Teil des Dorfes, doch seit dessen Zusammenbruch, zog er sich daraus zurück. Ein neueres Clananwesen, nicht weit entfernt vom zerfallenen Kumogakure no Sato in den Bergen, dient heute als Residenz, auch wenn die meisten Shinobi sich mit einem der gebliebenen Dorf assoziieren. Viele von ihnen leben auch dort und besuchen das Anwesen lediglich des öfteren.

GESCHICHTE:
Die Mutation
Es war einmal vor langer langer Zeit, da lebte ein alter Mann, der eine völlig unsinnige Geschichte erzählte... Nunja. Genau genommen begann die Geschichte des Clans irgendwo in der Zeit, weit weit zurück, als ein Männlein und ein Weiblein beschlossen, die Welt mit der Mischung ihrer Gene zu bereichern. Natürlich wussten die unschuldigen jungen Menschen, die einfach nur ein kleines Leben in die Welt setzen wollten nicht, was sie da fabrizierten. Denn dieses Kind, lange kein Shinobi, trug eine Mutation in sich und über Generationen hielt diese extrem seltene Mutation sich nur in seinen Nachkommen. Genauer gesagt, bekam ab diesem Kind die Familie nie mehr als eines geschenkt. Und wie das Schicksal es so wollte, kam die Mutation so nach Kaminari no Kuni und Kumogakure no Sato, an einen kleinen Jungen, der ein großer Shinobi werden wollte.

Der Ausbruch
Also kam er, wie schon immer üblich, an die Akademie des Dorfes, lernte dort und wurde fleißig und erfolgreich. Seine Ausbildung trug Früchte und eigentlich war er, wie jeder andere Shinobi auch, abgesehen von seiner für Kumogakure damals womöglich noch untypischen zweiten Primärnatur, dem Suiton. Dieser junge Mann war ein tapferer Streiter und erledigte, wie jeder andere Shinobi auch, seine Aufträge. Auf einem dieser Aufträge, geriet sein Leben in Gefahr und da brach die kleine, unbescholtene Genmutation hervor, ließ den jungen Mann seine Gegner mit Laserstrahlen zerpflücken und ihn ratlos zurück. Zu Haus wieder angekommen, trainierte er diese Dinger, fand heraus, worauf es basierte und begründete damit eine starke und später gefürchtete Fähigkeit. Ikazuchi war sein Name und er gab ihn seiner folgenden Familie. Er lehrte seine Kinder, was er wusste und sie gründeten den Clan, wie er heute existiert.
Niemand weiß mehr genau, wer es war, der diese Mutation als erstes Trug, es gibt keinen großen, verehrten Clangründer, denn die ersten bekannten Oberhäupter waren bereits hineingeboren worden. Aber der Clan wuchs und gedeihte und die Fähigkeiten fanden Verbreitung in Kaminari no Kuni. Es entstanden auch mehrere Familienzweige. Trotzdem konnte niemand das Ranton so meisterhaft beherrschen, wie er.

Darui & Der vierte Shinobiweltkrieg
Er: Darui, der bekannteste und berühmteste aus dem Ikazuchi Ichizoku. Er stand durch seine Fähigkeiten im direkten Dienst des Raikage, machte sich einen Namen im Dorf und außerhalb, war sogar beim großen Treffen der fünf Schatten anwesend und kämpfte im vierten Shinobiweltkrieg. Nie zuvor hatte der Clan ein so großes Idol, wie Darui. Doch wie er, kämpften auch viele andere Shinobi der mittlerweile stattlichen Anzahl des Clans im Shinobiweltkrieg und auch wenn sie stark waren, verloren viele ihr Leben, was den Clan ungemein schrumpfen ließ. Er erholte sich von diesem Schlag nur langsam, viele Familienzweige brachten keine Nachkommen mehr hervor, aber Darui tat es, führte die Blutlinie des Oberhauptes weiter und brachte neue Fähigkeiten in den Clan, die ihn noch stärker werden ließen.

Kuroi Kaminari & Eine neue Generation
Der schwarze Blitz kam durch die Unterweisung Daruis in den Clan, wurde von ihm weitergegeben. So kam es, dass ein Clan zwei besondere Fähigkeiten in sich vereinte, allein beruhend auf einem Mann, der Großes geleistet hatte und sein Leben für ein Dorf und ein Land gab, das es irgendwann nicht mehr geben sollte. Doch er war nicht der einzige Shinobi des Clans, der großes vollbrachte, zwei Generationen nach ihm, sollten große Kämpfer geboren werden und andere in den Clan adoptiert werden. Mit Akai bekam der Clan das erste Mitglied, das nicht hineingeboren wurde oder hineingeheiratet hatte und welches dennoch die Unterweisung im Hiden des Clans erhielt. Mit seinem Bruder Raiden bekam der Clan seit Jahren wieder jemanden, der die Waffe führen konnte, die nur wenige überhaupt heben können. Und obwohl genau diese beiden Abtrünnig wurde, bekam der Clan mit Honoka, sein erstes weibliches Oberhaupt und einen Stern mehr am Himmel weniger Glanzlichter in seiner Geschichte.

Der Zerfall Kumogakures
Über 200 Jahre nach Daruis Tod verfiel das Dorf, das er so geliebt hatte, langsam aber sicher und der immer noch eher kleinere Clan zog fort aus dem Dorf, das langsam im Chaos versank und letztendlich unter einem Bürgerkrieg begraben wurde. Die Zeiten waren schwer, es gab viele Kämpfe und die Errichtung eines neuen Clananwesens war kaum denkbar, da die Unruhen viel zu groß waren. Dennoch hielt der Clan zusammen, in Zeiten der Not, verzieh seinen Sündern, wie Raiden und Akai, wurde geführt von einer starken Frau Namens Honoka, die es schaffte, die Mitglieder zu einen. Unter ihrer Führung überlebte der Clan schwere Zeiten und fasste den Entschluss, einen neuen Hauptsitz in den Bergen zu errichten, auf den Gipfeln, auf denen sie sich heimisch fühlten.

Ein Neuanfang
Mit dem Einzug des Misstrauens in der Zivilbevölkerung, kam auch die Unsicherheit in den Clan, wie man sich den verbliebenen Dörfern gegenüber positionieren sollte. So kam es, dass der Hauptsitz, schnell fertig gestellt wurde, verstärkt und gut geschützt und dennoch die neutrale Position gehalten wurde. Viele der Shinobi wollten den fremden Kage nicht trauen, doch das Misstrauen löste sich über die letzten zwanzig Jahre langsam und heute sind viele Mitglieder einem Dorf treu und eben jene, die herumreisen, schwören dennoch dem Clan keinen Schaden anzurichten.

Mitglieder


CLANOBERHAUPT:
[IMG][/IMG]
    FREI

MITGLIEDER:
    Ikazuchi Nagisa
    Alter: 27 Jahre
    Rang: Tokubetsu-Jônin
    Fähigkeit: Ranton
    Aufenthaltsort: Unbekannt

    Ikazuchi Naoya
    Alter: 40 Jahre
    Rang: Unabhängiger
    Fähigkeit: Ranton + Kuroi Kaminari
    Aufenthaltsort: Reisend

BESONDERE EHEMALIGE:
    Darui
    Sterbealter: 49 Jahre
    Rang: Jônin
    Fähigkeit: Ranton + Kuroi Kaminari
    Aufenthaltsort: Kumogakure no Sato

    Ikazuchi Ojiro
    Sterbealter: 57 Jahre
    Rang: Ehem. Jônin
    Fähigkeit: Ranton
    Aufenthaltsort: Kumogakure no Sato

    Ikazuchi Honoka
    Sterbealter: 42 Jahre
    Rang: Jônin
    Fähigkeit: Ranton + Kuroi Kaminari
    Aufenthaltsort: Kumogakure no Sato

    Ikazuchi Raiden
    Sterbealter: 68 Jahre
    Rang: Ehem. Jônin
    Fähigkeit: Ranton + Mjölnir
    Aufenthaltsort: Kumogakure no Sato

    Ikazuchi Akai
    Sterbealter: 72 Jahre
    Rang: Ehem. Tokubetsu-Jônin
    Fähigkeit: Kuroi Kaminari
    Aufenthaltsort: Kumogakure no Sato

Internes


REGIERUNGSFORM:
Aristokratie
Der Begriff Aristokratie bezeichnet in der ideengeschichtlichen Forschung die Herrschaft einer Gruppe weniger Auserwählter, das heißt, dass eine relativ kleine Zahl besonders befähigter Individuen politische Leitungsfunktionen wahrnimmt, wobei die Art der Befähigung nicht näher bestimmt ist. Die ursprüngliche Wortbedeutung ist „Herrschaft der Besten“ (gr. ἀριστοκρατία, von ἄριστος: Bester und κρατεῖν: herrschen, im gleichen Sinne lat., wie etwa bei Cicero, civitas optimatum, Optimatenherrschaft). In der politischen Wirklichkeit wurde die Eigenschaft zu „den Besten“ zu gehören meist mit der Zugehörigkeit zu einer adligen Oberschicht gleichgesetzt, weshalb man unter Aristokratie seit der Antike die Herrschaft des Adels verstand.

Der Rat
Bestehend aus stets fünf Personen, die über alle Belange des Clans entscheiden und sich verpflichtet haben, dem Wohle des Clans und nur ihm zu dienen. Seit einer Generation ist es auch Frauen möglich, in den Rat einzutreten. Jegliche gesetzlichen Bestimmungen gehen von diesem Rat aus. Er macht Vorschläge oder bekommt sie von außen, stimmt darüber ab und setzt sie um, wenn sie dem Wohle des Clans dienen. Ratsmitglieder können angezweifelt werden, wenn alle vier anderen Mitglieder der Meinung sind, dass das Mitglied seiner Aufgabe nichtmehr gerecht wird. Sollte ein kompletter Rat im Verdacht stehen, falsch zu handeln, kann der Clan sich dagegen auflehnen, um einen neuen Rat zu wählen.

Das Oberhaupt
Grundsätzlich immer eine der Personen, die das Kekkei Genkai tragen, deshalb auch durch die Blutlinienfolge bestimmt. Diese Person dient in erster Linie militärisch repräsentativen Zwecken und tritt im Kriegs- oder Krisenfalle als Oberbefehlshaber über den Clan auf. Natürlich unterliegt der Clan dann immer noch den Befehlen des Dorfes, sollte er sich nicht davon lossagen und auf eigene Faust Krieg führen. Bei gesetzlichen Bestimmungen hat es wenig zu sagen und darf keinen Ratssitz inne haben. Meist besitzt das Oberhaupt die größte militärische Stärke im Clan und kann sich mit allen übrigen Mitgliedern messen, das ist jedoch nicht immer der Fall. In all seinen Taten und Entscheidungen ist das Oberhaupt dem Rat Rechenschaft schuldig.

OBERHAUPTSWECHSEL:
Blutlinienfolge
Das 'Amt' des Clanoberhauptes wird in einem Familienzwei vererbt, sodass beim Versterben, bei Unzurechnungsfähigkeit oder schwerer Krankheit stets das erstgeborene Kind des Clanoberhauptes dessen Position übernimmt. Hierbei ist das Geschlecht irrelevant, da es bisher immer Männer waren und der Clan seine Ansichten diesbezüglich mitlerweile gelockert hat. In einer Zeremonie wird das neue Oberhaupt ernannt. Von dieser Blutlinienfolge kann nur abgesehen werden, wenn der Nachfolger sich als ungeeignet herausstellt, in welcher Hinsicht auch immer. Der Rat kann dann offen sein Misstrauen aussprechen und gemeinsam mit dem Rest des Clans würde eine neue Blutlinie ausgewählt oder der zweite Erbe eingesetzt.

ORTE:
Clananwesen in den Bergen unweit Kumogakures
Der Hauptsitz des Clans samt Tempel Raijins, Befestigungsanlagen, wunderschönem Ausblick und dem Ort, an dem man sich jährlich versammelt, ist ein Pilgerort für alle Clanmitglieder. Auch wenn lange nicht mehr alle hier leben, so gibt es doch viele Shinobi, die für Suna- oder Kirigakure arbeiten und hier dennoch eine Bleibe besitzen. Das Anwesen steht auch anderen Besuchern stets offen, sofern sie nichts Böses im Sinn haben, denn das könnte für sie gefährlich werden. Es ist ein ruhiger Ort, hoch oben in den Bergen, geschützt und gleichzeitig herausragend geeignet zum Spähen.

Altes Clananwesen im zerfallenen Kumogakure
Die Überreste des Clananwesens, das einst so stolz gewesen war und heute eigentlich verwaist ist, gibt es in Kumogakure, dem zerfallenen Dorf noch immer zu sehen. Viele Clanmitglieder haben es sich zum Ziel gesetzt, einmal in ihrem Leben dorthin zurück zu kehren und die Spuren ihrer Ahnen zu finden, sie zu ehren und den Ort von etwaigen Plünderern oder anderen Missetätern zu befreien.

RITEN:
Tag der Blutlinienfolge
Am Tag der Übernahme des Amtes, demonstriert das neue Clanoberhaupt seine Würdigkeit, diesen Posten zu tragen und zu vertreten, indem es eine schaurige Kostprobe seiner Fähigkeiten abliefert. Oft besteht dies darin, ein gewaltiges Gewitter herauf zu beschwören und mit Hilfe dessen ein wahres Feuerwerk aus Blitzen zu entfesseln, während die Kunst darin besteht, niemanden, außer den aufgestellten Attrappen zu treffen.

Raijins Fest
Einmal im Jahr, verwandelt der Clan einen wunderschönen Sommertag in Kaminari no Kuni in das schrecklichste und zugleich wundervollste Naturschauspiel, das es gibt. Viele pilgern zu dieser Zeit zum Anwesen, andere bleiben einfach wo sie sind, denn die Gewitterwolken überdecken einen großen Teil dieses riesigen Landes. Oft kam es während dieses Rituals, das Raijin verehren soll schon zu Unfällen durch Blitzeinschläge, aber die Ikazuchi sehen dies als den Willen des Gottes an.

Ehrung der Ahnen
Jedes Kind lernt bereits, auf dem Friedhof des Anwesens, mit einem kleinen Chakraimpuls des Raiton, die Lichterketten seiner Ahnen anzuschalten. Dieses Ritual wird jeden Abend abgehalten, meist von den Angehörigen oder denjenigen, die über den Friedhof wachen. Es folgt keinem bestimmten Ablauf, es dient lediglich der Wahrung der Erinnerungen.

BESONDERHEITEN:
Shintō || Buddhismus
Sowohl das eine, als auch das andere kommt im Clan vor und es gibt keine Gesetzmäßigkeiten dazu. Nur eines eint alle: Die Verehrung des Gottes von Stürmen und Gewittern, Raijin. Auf dem weitläufigen Anwesen des Clans in Kaminari no Kuni gibt es sowohl Torii und einen Shintō -Schrein, als auch einen kleinen Stupa. Im Allgemeinen ist der Clan aber nicht all zu fixiert darauf.


Fähigkeiten


KEKKEI GENKAI:

Arashi || Ranton

嵐 Arashi, die Sturmnatur ist eine Mischnatur aus den grundlegenden Naturen 雷 Kaminari und 水 Mizu. Das Kekkei Genkai befähigt die Ikazuchi also, aus ihren beiden Elementen (wenn vorhanden) eine Mischnatur zu schmieden und somit das Ranton und damit Stürme freizusetzen. Das Ranton besteht weniger aus Blitzen, wie das Raiton, sondern hat zusätzlich zu dessen Schnelligkeit und Distanz noch die Vielseitigkeit und Flexibilität des Suiton. Somit mögen manche Techniken für den unbescholtenen Beobachter wie ‚Laserstrahlen‘ anmuten.
Treffer mit dem Ranton können starke Stromschläge bedeuten, wie beim Raiton auch, die paralysieren, desorientieren oder gar bewusstlos machen, wenn nicht sogar (bei hochrangigen Künsten) töten. Sie können aber auch, buchstäblich wie ein Laser eben viele Materialien durchdringen, gerade weiche, wie Stoff und durchaus auch Muskelgewebe. Je nachdem, wie geschickt, geübt und sicher der Anwender ist, kann er sein Ranton auch mit Waffen kombinieren.


Kuroi Kaminari

Durch Darui wurden die schwarzen Blitze in den Clan eingeführt, da er vom Sandaime Raikage die Ausbildung zu eben jenen erhielt. Da außer ihm niemand dies lernte, brachte er es hauptsächlich seinen Nachkommen und Clanverwandten bei, sodass auch diese Künste Einzug in das Jutsurepertoire des Clans hielten. Wer diese Ausbildung genoss, trägt auf dem Körper eine schwarze Rune als Zeichen dafür. Der schwarze Blitz ist im Wesentlichen kein Anderer, als der Gewöhnliche, doch schwerer zu beherrschen, denn er ist durchaus schneller und führt weit leichter zu Verbrennungen, als sein gewöhnlicher Kumpane. So ist es essenziell, gewöhnliches Raiton zu beherrschen und eine gute Chakrakontrolle aufzuweisen. Wer eine schlechte Chakrakontrolle aufweißt, wird niemals Meister des Kuroi Kaminari, selbst die mit mittelmäßiger Chakrakontrolle tun sich schwer damit. Das Raiton als Primärnatur ist also ohne Frage von größter Wichtigkeit für diese Kunst.

Jutsu


Ranton:
 

Kuroi Kaminari:
 


Zuletzt von Senju Azumi am So Jan 26, 2014 12:33 am bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://newdivide.forumieren.com
Senju Azumi
[Admin] Young Blood
[Admin] Young Blood
avatar

Anzahl der Beiträge : 935
Anmeldedatum : 15.10.13
Alter : 22

Kurzinformationen
Alter: 17 Jahre
Besonderheiten: Mokuton || Sensor || Grüne Haare
Größe: 1,56 Meter

BeitragThema: Re: Ikazuchi Ichizoku   Mi Dez 04, 2013 11:41 pm

Zusatz:
 


Eckdaten


KURZDATEN:

  • Beherbergt das Ranton (Kekkei Genkai) und das Schwarze Raiton (Hiden).
  • Anwender des Schwarzen Raiton tragen eine Rune als Zeichen auf ihrer Haut.
  • Clanoberhaupt nach Blutlinienfolge.
  • Ursprung in Kaminari no Kuni, wo auch der Clansitz heute noch ist. Shinobi sind verstreut in den Dörfern oder Unabhängige.


VORAUSSETZUNGEN FÜR BEWERBER:

  • Verständlicher Schreibstil.
  • Kurze Absprache mit mir.
  • Clanoberhaupt noch frei.



_________________
Sprechen Handeln Denken

Forget Regret, or life is yours to miss.

Goose:
 


Zuletzt von Senju Azumi am So Jan 26, 2014 12:31 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://newdivide.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ikazuchi Ichizoku   Mi Jan 22, 2014 12:48 pm

Wie gestern angekündigt nun auch endlich meinte total tolle Meinung *hüstel* zu dem Clan, der hier schon etwas steht.

Zuerst einmal eine Verständnisfrage, wie du dir das dann genau mit dem Oberhaupt vorstellst. Ist dieses an das Anwesen gebunden, oder darf es sich frei bewegen und gibt seine "Aufträge" per post zum Anwesen durch? Wie wird der Rat überwacht, ist er an das Anwesen gebunden und besteht er aus bestimmten Shinobi die das Kg besitzen und immer mal wieder beim Anwesen sind?

Ranton:
Ranton: Arashi no omo [Sturmfreisetzung: Herr der Stürme]
→ wie weit reicht die Feinfühligkeit für Gewitter hier?

Ranton: Gyomō [Sturmfreisetzung: Fischernetz]
→ Wie groß ist das Netz etwa?

Ranton: Kabe [Sturmfreisetzung: Wand]
→ Wie hoch kann die Wand etwa werden?

Das war es dann auch schon von mir. Sind viele interessante Sachen dabei und der Clan gefällt mir von seiner Harmonie auch sehr gut. Finde nichts, dass irgendwie unpassend oder übertrieben erscheint Smile

Liebe Grüße
Tenshi
Nach oben Nach unten
Senju Azumi
[Admin] Young Blood
[Admin] Young Blood
avatar

Anzahl der Beiträge : 935
Anmeldedatum : 15.10.13
Alter : 22

Kurzinformationen
Alter: 17 Jahre
Besonderheiten: Mokuton || Sensor || Grüne Haare
Größe: 1,56 Meter

BeitragThema: Re: Ikazuchi Ichizoku   So Jan 26, 2014 12:23 am

Also, also, ich komm im Moment zu nix, is schlimm xD

Verständnisfragen:
Da der Clan unabhängig ist, ist es tatsächlich egal, wo sich das Oberhaupt aufhält, da es rein repräsentative Zwecke hat, wie es auch in der Beschreibung steht. Es wird aber keinem Dorf angehören können, da dort die Unabhängigkeit gewährleistet bleiben sollte. Ich würde das mit einem eventuellen Anwärter aber absprechen.

Beim Rat ist es grundsätzlich eine recht verwirrende Frage, ich drösel es mal auf, wie ich's verstanden habe. Auch da ist es erstmal egal, wo sie sich größtenteils aufhalten, sie müssen aber natürlich zu Versammlungen präsent sein, um ihrer (für den Clan) gesetzgebenden Arbeit nachzukommen. Da das aber nicht ständig nötig ist, sie für Verwaltungsaufgaben auch Beauftragte haben können, ist das nicht so schwer. Wie werden sie kontrolliert? Garnicht. Sie sind die kleine herrschende Gruppe. Im Zweifelsfall kann sich der Clan gegen sie auflehnen, wie in der Beschreibung auch erklärt.

Jutsu:
Ranton: Arashi no omo [Sturmfreisetzung: Herr der Stürme]
-> 8 km eingefügt

Ranton: Gyomō [Sturmfreisetzung: Fischernetz]
-> 9 m² eingefügt

Ranton: Kabe [Sturmfreisetzung: Wand]
-> 4 m eingefügt

Hoffe ich hab nichts vergessen ~

_________________
Sprechen Handeln Denken

Forget Regret, or life is yours to miss.

Goose:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://newdivide.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ikazuchi Ichizoku   So Jan 26, 2014 10:03 am

Achso ok, dann bin ich jetzt auch vollkommen im Bilde, danke dir.^^

Da ich sonst nichts gefunden haben Angenommen zum Ersten

Nach oben Nach unten
Uzumaki Sora
[Admin] Skywalker
[Admin] Skywalker
avatar

Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 15.10.13
Alter : 23
Ort : o_o in der Wüste.

Kurzinformationen
Alter: 17 Jahre
Besonderheiten: Bandana um den Kopf || Ichibi no Jinchûriki
Größe: 1,71 Meter

BeitragThema: Re: Ikazuchi Ichizoku   Fr Jan 31, 2014 7:17 pm

Hah~ du weißt wie sehr ich den Clan liebe, nicht wahr? :'D

Angenommen zum Zweiten.

_________________
Sprechen Handeln denken Shukaku
〚This is happiness...〛 〚...just take my hand〛

...FLYING HIGH...
Gänsebraten:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ikazuchi Ichizoku   

Nach oben Nach unten
 
Ikazuchi Ichizoku
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Hatake Ichizoku [Sunagakure no Sato]
» Furyoku Ichizoku [Kirigakure no Sato]
» [Terumii Ichizoku] [Kirigakure no Sato]
» [EA]Ikazuchi Yomi [Genin] [Sunagakure]
» [EA][Ikazuchi Arai][Cpt. Ansatsu-sha][Fertig]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New Divide :: 
 :: Angenommene Bewerbungen :: Clans :: Unabhängige
-
Gehe zu: